Ausgleichszahlungen auch für den nachhaltig genutzten heimischen Wald?

Aktuell antwortete die Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion die Linke zum Thema Waldschutz in Entwicklungsländern durch das REDD+-Programm. Darin heißt es, dass das REDD+-Programm durch ein Anreizsystem für die Waldeigentümer einen entscheidenden Beitrag zum Klima- und Waldschutz in Ländern des globalen Südens leiste " class="glossary-icon"> . Denn erstmals würden über Projektmittel hinaus echte Kompensationszahlungen geleistet, wobei die gesamte Landesfläche einbezogen werde, Waldschutz und nachhaltige Waldwirtschaft würden so zugleich gefördert.

Der schicke und kleine Schutzengel für Küchen

Neues von der OPO Oeschger GmbH - Di, 2015-08-25 06:15
Der Design-Hitzemelder INVISIBLE 10Y HEAT sorgt überall dort für Sicherheit, wo klassische Rauchmelder aufgrund von Rauch, Dampf oder Feuchtigkeit nicht eingesetzt werden können. Für Küchen sind herkömmliche Rauchmelder nicht geeignet. Hier sind so genannte Hitzemelder nötig. Ein besonders kleines und schickes Gerät finden sie ab sofort in unserem Sortiment und ab Lager lieferbar. Der integrierte […]

Neuerungen im OPO-Net® – August

Neues von der OPO Oeschger GmbH - Do, 2015-08-20 18:16
Anpassung der Navigation: Wir haben für Sie die Hauptnavigation überarbeitet und angepasst. Auf vielseitigen Kundenwunsch wurde diese „beruhigt“ und in 2 mögliche Navigationsarten aufgeteilt. Sie möchten über Bilder navigieren, so klicken Sie auf die Textbeschreibung in der entsprechenden Rubrik. Sie möchten weiterhin die ausklappbare Unternavigation nutzen, klicken Sie dafür auf den Pfeil (rechts neben den […]

Lassen Sie Ihren TV bei Nichtgebrauch einfach verschwinden

Neues von der OPO Oeschger GmbH - Di, 2015-08-18 08:35
Die neuen TV-Lifte von OPO Oeschger bieten neben dem attraktiven Preis auch eine Reihe an Produktvorteilen, von denen Sie und Ihre Kunden profitieren können: – einfache plug and play Installation – 700 oder 1000 mm Hub – geringe Einbauhöhe (ab 600 mm) – Tragkraft: 100 kg – integrierter Kollisionsschutz – inkl. Kippschalter und Fernbedienung – […]

Cookies, Richtlinien, Datenschutz

Heiko-Rech.de Aktuelles - Mo, 2015-08-17 12:54
In den Anfängen des Internet nervten Popup-Fenster, animierte Grafiken und Laufschriften den Nutzer. Ach wie war es schön, als all diese nervenden Spielereien verschwanden. Und heute? Dank einer EU-Richtlinie werden Anwender wieder genervt. Wo man auch hinsieht kommen sie. Sie … Weiterlesen →
Kategorien: Holzwerker

FREEflap – kleiner Beschlag, grosse Leistung

Neues von der OPO Oeschger GmbH - So, 2015-08-09 06:15
PRAKTISCH, AUSBALANCIERT UND KOMPAKT. Der FREEflap mini/forte ist der „KLEINE STARKE“ der Lifterfamilie. Bei nur 118 mm Installationstiefe hebt er bis 27 kg schwere Frontpanele. Technische Daten, die für sich sprechen. Der Multi-Position-STOPP sorgt für sicheren Halt in jeder Position. Weitere Informationen zum Produkt finden Sie unter www.opo.de.  

Kurze Pause

Heiko-Rech.de Aktuelles - Do, 2015-08-06 07:52
Man kann ja nicht immer arbeiten und muss auch mal Urlaub machen. Und genau das mache ich gerade. Bis zum 18.08.2015 werde ich daher keine Kommentare und E-Mails beantworten können.
Kategorien: Holzwerker

Freier Kursplatz „Arbeiten mit der Oberfräse“ im September

Heiko-Rech.de Aktuelles - Di, 2015-08-04 09:41
Im Kurs „Arbeiten mit der Oberfräse“, der am 19.09.2015 stattfindet ist ein Platz frei geworden. Wenn Sie an diesem Kurs teilehmen möchten, melden Sie sich einfach an. 19.09.2015 – 20.09.2015 Arbeiten mit der Oberfräse Mehr Informationen zum Kurs | Noch … Weiterlesen →
Kategorien: Holzwerker

Kurstermine 2016 und neue Kursthemen

Heiko-Rech.de Aktuelles - So, 2015-08-02 14:51
Die Termine für die Kurse bis Anfang April 2016 sind nun eingeplant. Sie finden diese wie immer im Kurskalender. Kurskalender Neu ist der Kurs „Entwurf und Planung von Möbeln„. Dieses Thema wurde oft gewünscht und ist nun auch bereits an … Weiterlesen →
Kategorien: Holzwerker

Wohlfühlen im Büro

Egal ob Großunternehmer oder Kleinunternehmer, jeder braucht einen Büroarbeitsplatz, wo er seine Papiere lagert und sortiert. Einen Ort, wo er Anrufe tätigt, seinen Computer mit Informationen füllt und auch mal 5 Minuten die Beine hochlegt zwischen all den Terminen. Eine Anlaufstelle im Arbeitsalltag oder gar der Dauerarbeitsort, an dem man dem Tagwerk nachgeht. Oft verbringt man viele Stunden in diesem Büro und daher sollte man ein paar Dinge beachten, damit einem nicht sprichwörtlich die Decke auf den Kopf fällt.
Wohlfühlen im Büro © Foto bjaved98 / pixabay
Für Großraumbüros gibt es feste Regeln, für 1-Mann Arbeitsplätze jedoch meistens nicht. Doch sollte man auch hier Wert auf einen Arbeitsplatz legen, an dem man sich wohlfühlt.

Sommerurlaub

holzprojekt - Do, 2015-07-30 22:08
In den letzten Wochen war es vergleichsweise ruhig in der Werkstatt, die Hitze war sehr demotivierend und dann kam auch noch der Sommerurlaub dazu. Nachdem dieser zu Ende war, haben wir noch meine Eltern auf der Rückreise besucht und die Werkstatt meines Vaters ist im Keller :-)
Das kam mir insofern sehr gelegen, da meine Frau bei mir ein Schneidebrett als Geschenk bestellt hat. In den Restholzbeständen meines Vaters schlummern einige Schätze und so wird es die Variante "Frankenstein" aus Apfel, Ahorn, Birne und Kirsche.

 
Nach dem Aushobeln hat mich mein Sohn in der Werkstatt besucht, er findet meine Werkstatt schon ziemlich top, aber bei Opa wird richtig gefeiert. Da in dieser Werkstatt viel gedrechselt und geschnitzt wird gibt es jede Menge Späne.
   

Nach dem der Besuch durch eine akute Hungersnot beendet wurde konnte ich das Brett weiterbearbeiten. Die Hobelbank war leider durch eine komplexe Einspannung unzugänglich und ich bin kurzerhand auf eine Behelfsfläche ausgewichen.



Nach dem Feinschliff hat das Brett noch einige Lagen an Walnussöl erhalten und darf jetzt noch ein paar Tage aushärten. Auf das Langzeitverhalten bin ich schon gespannt.


Auch an der Drechselbank war ich tätig und habe aus einem Rest Birne einen Kreisel-Drechselversuch gestartet. Beim letztjährigen Forumstreffen in Darmstadt konnte ich einiges von Jockel lernen. Während der Formgebung wurde mir klar warum dieser Holzrest beim Brennholz einsortiert war.

Ein kleiner Holzwurm bahnte sich seinen Weg. Schlechte Idee!



Klein und filigran sind normal nicht so meine Betätigungsfelder, hat aber sehr viel Spaß gemacht. Bezüglich des Rundlaufes muss ich nochmal mit dem Meister aus Darmstadt sprechen...
Kategorien: Holzwerker

Was war, was wird …

Heiko-Rech.de Aktuelles - Do, 2015-07-30 09:12
Ich bin nun seit zwei Jahren komplett selbstständig. Zeit für einen kleinen Rückblick und auch einen etwas längeren Ausblick. Üblicherweise beginnt man mit dem Rückblick. Da halte ich mich an die Gepflogenheiten. Was war Der Schritt in die Selbstständigkeit war … Weiterlesen →
Kategorien: Holzwerker

Nordwestdeutsches Tischlerhandwerk schließt Entgeltverhandlungen mit der IG Metall ab

Die Tarifvertragsparteien für das nordwestdeutsche Tischlerhandwerk haben sich am 28. Juli 2015 auf einen zweijährigen Abschluss für die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen geeinigt. In der zweiten Verhandlungsrunde mit der IG Metall wurde folgendes Ergebnis erzielt:

Urteil des Bundeskartellamtes betrachtet den Wald zu einseitig

Mit Unverständnis reagiert die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald auf die aktuelle Verfügung des Bundeskartellamtes bezüglich der Forststrukturen in Baden-Württemberg. Die Verfügung betrachtet den Wald nur von einer rein wirtschaftlichen Seite aus. „Durch die Definition von forstfachlichen Tätigkeiten, wie beispielsweise der Forsteinrichtung und dem Revierdienst, als wirtschaftliche Verrichtung setzt das Bundeskartellamt einen falschen Schwerpunkt. Diese Arbeiten dienen in erster Linie dem Erhalt naturnaher und klimastabiler Wälder und sind daher nicht als wirtschaftliche Tätigkeiten anzusehen“, betont Christoph Rullmann, Bundesgeschäftsführer der SDW.

Zerschlägt Bundeskartellamt die Forstverwaltung??

Das Bundeskartellamt (BKartA) torpediert mit einer aktuellen Unterlassungsverfügung die nachhaltige und verantwortungsvolle Waldwirtschaft. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) kritisiert, dass die Sichtweise der Wettbewerbshüter einseitig wirtschaftlich ausgerichtet ist und die Gemeinwohlleistungen der Forstwirtschaft negiert. Der BDF fordert den Bund auf, nun schnell zu handeln und durch eine Änderung des Bundeswaldgesetzes die Errungenschaften einer modernen deutschen Forstwirtschaft zu schützen. Der BDF unterstützt dabei ausdrücklich die Bemühungen des BMEL.

Dem Land Baden-Württemberg wurde am 15. Juli 2015 die Untersagungsverfügung des BKartA zum Rundholzverkauf und der Erbringung forstlicher Tätigkeiten im Kommunal- und Privatwald zugestellt. Damit bestätigt das BKartA seine neoliberale Position deutlich. Die Umsetzung der Forderungen führt zu einer massiven Gefährdung der Gemeinwohlfunktionen des Waldes und hat die vollständige Zerschlagung der Forststruktur im Ländle zur Folge.

Im Rahmen des Evaluierungsprozesses eine Erweiterung des Produktsortiment bei der Europäischen Holzhandelsverordnung

Derzeit wird seitens der Europäischen Kommission die 2013 in Kraft getretene Holzhandelsverordnung einem Evaluierungsprozess unterzogen. Dazu werden alle an der Verordnung beteiligten Kreise, darunter NGOs, Verbände, Unternehmen, Behörden und Ministerien hinsichtlich des Inkrafttretens der Verordnung, ihrer Wirksamkeit, der nationalen Umsetzung und gegebenenfalls dem dadurch entstehenden Aufwand befragt und um entsprechende Rückmeldung an die Kommission gebeten.

Ein Schritt in diesem Prozess war die Durchführung einer Online-Umfrage, die am 3. Juli 2015 geschlossen wurde. Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz ) hat die Umfrage sowohl aus Verbandssicht als auch aus der Perspektive der Monitoring Organization (MO) beantwortet. Die Ergebnisse der Online-Umfrage nehmen Einfluss auf die Evaluierung der Verordnung, die die EU-Kommission bis zum 3. Dezember 2015 mittels eines Berichtes abschließen wird. Dieser wird anschließend dem Europäischen Rat sowie dem Europäischen Parlament vorgelegt. Ferner wird dieser Bericht als Instrument gesehen, um zu prüfen, ob die Verordnung ein wirksames Mittel gegen den Import von illegal geschlagenem Holz ist, inwieweit sie kleine und mittelständische Unternehmen belastet und wie die Wechselwirkung mit dem FLEGT-Aktionsplan der EU eingeschätzt wird.

Auch die Natur verdient für ihre Arbeit einen Mindestlohn

Der Nutzen und Wert funktionierender Ökosysteme wird oft nicht gesehen und unterschätzt. Mit Hilfe eines neuen Projekts aus dem Bundesprogramm Biologi­sche Vielfalt sollen jetzt die verborgenen Leistungen der Schutzgebiete sichtbar gemacht werden und damit einen Geldwert bekommen. Diese "Inwertsetzung" ermöglicht die Ausgabe von kombinierten Kohlenstoff-Zertifikaten und schafft damit attraktive Investitionsmöglichkeiten für Unternehmen.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sieht darin einen Anreiz für mehr freiwilliges Engagement im Klima- und Biodiversitätsschutz in Deutschland. "Interessierte Unternehmen und Privatpersonen finden hier bislang nur wenige inländische Angebote, die ihre Ansprüche an Standards und Zertifizierungen erfüllen. Mit den Zertifikaten, die für die qualitativ hoch­wertigen, zertifizierten Projekte in den Schutzgebieten der Nationalen Naturlandschaften ausgestellt werden, kann diese Lücke geschlossen werden." Das Projekt wird vom Bundes­umweltministerium mit rund 1,2 Mio. Euro gefördert und vom Bundesamt für Naturschutz fachlich begleitet.

Wandverkleidung Lärche rustikal

Schreiner Blog - Sa, 2015-07-18 13:26
Auch eine Garage kann man mal ein wenig aufpeppen. Vor allem, wenn man darin Oldtimer ausstellen möchte. Mit dem geeigneten Täfer kann man eine ganz eigene Stimmung hervorrufen.
Der Wunsch des Kunden ging eindeutig in die rustikale Richtung. "Route 66" war so ein Schlagwort welches mich zum forschen anregte. Ich suchte nach Altholz, oder etwas vergleichbarem.
Und - wer sucht der findet: Wandschalung Lärche gebrannt, gebürstet, geölt. - Ideal für diesen Zweck. Nach der Bemusterung sagte der Kunde sofort zu.
Jeder Riemen hat ein anderes Bild, Natur pur, fast schon ein Kunstwerk.Durch das Bürsten entsteht eine 3-dimensionale Oberfläche. Durch das Brennen wird die Oberfläche dunkel, allerdings einheitlicher als bei Altholz. Das Oel gibt dem Holz noch den nötigen Schutz.Alles in allem eine tolle Arbeit. Währschaft und solide, zur Nachahmung sehr zu empfehlen.

Bundeskartellamt untersagt die gebündelte Rundholzvermarktung

Das Bundeskartellamt hat heute die abschließende Entscheidung im Rundholzverfahren gegen das Land Baden-Württemberg versandt. Über den Landesbetrieb Forst BW vertreibt Baden-Württemberg bislang nicht nur Holz aus dem eigenen Staatswald , sondern auch das Holz von Kommunal- und Privatwäldern. Nach der Auffassung des Bundeskartellamtes verstößt diese gemeinsame Vermarktung gegen kartellrechtliche Vorschriften. Von der Entscheidung unberührt bleiben weitreichende Kooperationsmöglichkeiten der verschiedenen Waldbesitzer untereinander.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Wald ist neben seinen wichtigen Funktionen als Natur- und Erholungsraum auch ein Wirtschaftsfaktor. Für diesen Bereich müssen wettbewerbliche Grundsätze gelten. Beispiele aus anderen Bundesländern zeigen, dass dies auch gut funktionieren kann. Nachdem das Land im vergangenen Jahr zunächst eine kartellrechtlich tragfähige Lösung vorgelegt hatte, diese dann aber wieder zurückgenommen wurde, haben wir jetzt eine Untersagungsentscheidung zustellen müssen. Nach den bisherigen Verlautbarungen der Landesregierung, werden wir in diesem Verfahren wahrscheinlich eine gerichtliche Klärung sehen. Diese Möglichkeit haben wir durch entsprechende Übergangsfristen in der Entscheidung berücksichtigt.“

Zu verkaufen: Systainer, Werkzeugtaschen

Heiko-Rech.de Aktuelles - Fr, 2015-07-17 07:02
Aufgrund der Neuorganisation meiner Werkstatt sind einige Dinge einfach übrig und viel zuschade um in der Ecke zu verstauben. Die können diese Dinge kaufen und so zu einer sinnvolleren Verwendung verhelfen, als es bei mir in der Ecke des Lagerraumes … Weiterlesen →
Kategorien: Holzwerker
Inhalt abgleichen


Wurmi