Aller guten Dinge sind drei



Stefan, Silke und Ole heißen die drei begeisterten Azubis, die im Tischler-Schreiner-Blog von ihrer Ausbildung berichten. Der Blog ist ein weiterer Baustein der Nachwuchskampagne des Tischler- und Schreinerhandwerks und zugleich eine Plattform für Information, Inspiration und Austausch.

Er richtet sich an junge Berufsinteressenten, aber auch andere Auszubildende des Gewerks. Die Born2B-Blogger liefern ein authentisches Bild von der Tischler-/Schreinerausbildung und helfen auf diese Weise mit, die Begeisterung für den Beruf zu wecken.

Die Blogger

Stefan aus Jagstberg (Baden-Württemberg) hat seine Ausbildung erst im Oktober gestartet. Ausbildungsbetrieb ist vorerst noch das väterliche Unternehmen. Im zweiten Lehrjahr, sobald er den Führerschein geschafft hat, möchte er aber gern den Betrieb wechseln. Die heimische Werkstatt kennt er einfach zu gut, da soll lieber eine Luftveränderung her. Besonders gefällt dem 17-Jährigen an seinem Betrieb, dass es ein Familienunternehmen ist und dass die Auftragsabwicklung – dank moderner, computerunterstützter Fertigung – sehr zügig vonstatten- geht. Stefan lernt aktuell in der Schreinerei Ehrler.

Er kann einiges erzählen. Im Tischler-Schreiner-Blog erfahren Leser zum Beispiel, wie er seinen Beruf und den Betrieb schon auf der Messe und in der Zeitung vorstellen konnte und was er als Tischler/Schreiner an Flugzeugen „werkelt“.

Silke aus der Nähe von Marburg (Hessen) ist 22 Jahre alt und bereits im zweiten Lehrjahr. Sie lernt bei Fus + Sohn in Kirchhain-Großseelheim und findet vor allem die Großprojekte, aber auch die anspruchsvollen Bestellungen für Firmen und Privatkunden aus ganz Deutschland sehr interessant. Auf den Beruf ist sie gekommen, weil ihr das Praktische schon immer mehr lag und sie nach ihrer ersten Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten bald den Freiraum für Kreativität und individuelle Gestaltungmöglichkeiten vermisst hat.

Silke berichtet umfassend, welche Projekte sie im Betrieb und in der Schule in Angriff nimmt und wie sie dabei vorgeht. Dabei erklärt sie auch Techniken und Tricks der Tischler/Schreiner.

Der 23-Jährige Ole wohnt in Dresden und lernt in den Deutschen Werkstätten Hellerau. Er hat sich diesen Ausbildungsbetrieb bewusst ausgesucht, weil er dort im ersten Jahr die traditionellen Techniken des Handwerks in der Lehrwerkstatt lernt. In die sächsische Hauptstadt ist er von Lübeck eigentlich für ein Studium gezogen. Wie und warum er sich mit der Ausbildung zum Tischler/Schreiner umorientiert hat, wird er im Blog erzählen.

Silke und Stefan präsentieren schon seit Oktober stolz ihre eigenen Projekte. Sie zeigen interessierten, jungen Mädchen und Jungs authentisch das Alltägliche und das Besondere an der Ausbildung zum Tischler/Schreiner.

Tischler-Schreiner-Begeisterte können den Blog gern auf ihrer eigenen Homepage einbinden. Ein entsprechendes Internetbanner zum Download gibt es auf www.tischler-schreiner.de/Nachwuchsarbeit im Menüpunkt „Media“.
Wer möchte, kann sich auch aktiv beteiligen und Kommentare hinterlassen: Die Blogger freuen sich, Fragen zu beantworten und Anregungen aufzunehmen. Ausbildende können sich so zum Beispiel Anregungen für Projekte holen – aber auch selbst Projekte vorschlagen und Erfahrungen teilen.

Der Blog:
http://www.blog.born2btischler.de/
http://www.blog.born2bschreiner.de/
Autor:
Holzi am 02. Mär. 2015 um 05:35 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22491
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi