Durchblick in der Rabattschlacht: Qualität von Möbeln erkennen



Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit beginnt in den Möbelmärkten und Einrichtungshäusern eine neue Runde der Rabattschlacht. Die Kunden haben bei den unübersichtlich vielen Angeboten und teilweise erheblichen Preisunterschieden die Qual der Wahl: Ob es sich bei einem Möbelstück um ein lohnendes Schnäppchen oder nur um ein minderwertiges Billigprodukt handelt, ist oft nur schwer zu erkennen – besonders dann, wenn kein bekannter Markenname für die Qualität des Möbels steht.

Eine gute Orientierung gibt das „Goldene M“, das als Aufkleber oder Anhänger an qualitätsgeprüften Möbeln zu finden ist. Das „Goldene M“ ist das einzige in Deutschland offiziell anerkannte Gütezeichen für Möbel und der strengste Nachweis für die Sicherheit und Gesundheitsverträglichkeit von Möbeln in Europa. Hinter dem „Goldenen M“ steht die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM), ein Zusammenschluss qualitätsbewusster Möbelhersteller.

„Möbelstücke, die ähnlich aussehen, können trotzdem von sehr unterschiedlicher Qualität sein“, weiß DGM-Geschäftsführer Jochen Winning. Es kommt darauf an, welche Materialien verwendet wurden und wie aufwändig die Verarbeitung ist. Oft steckt der Unterschied im Inneren des Möbels: So entscheidet der Aufbau der Polsterung mit darüber, ob ein Sitzmöbel schnell verschleißt oder dauerhaft komfortabel bleibt. „Diese unsichtbaren Faktoren machen zum Teil den Preisunterschied bei Möbeln aus. Daher hilft eine Qualitätsprüfung dem Kunden, den Wert eines Möbelstücks richtig einzuschätzen“, sagt Jochen Winning.

Das „Goldene M“ erhält ein Möbelstück übrigens nur dann, wenn es ein genau festgelegtes Prüfverfahren in einem unabhängigen Institut bestanden hat. Im Möbelprüflabor testen Techniker und Chemiker die Möbel auf Stabilität, Langlebigkeit, Sicherheit und Gesundheitsverträglichkeit. So wird auch das Sitzpolster eines Sessels oder Sofas unter lebensnahen Bedingungen geprüft, indem es im Prüflabor 30.000 Mal mit dem Gewicht eines schweren Menschen belastet wird. Der Kunde im Möbelhaus gewinnt dadurch einen wichtigen Hinweis, mit welcher Qualität er für sein Geld rechnen kann.

Autor:
Holzi am 07. Nov. 2011 um 09:53 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4689
Bookmark:

Comments

Das mit dem Goldenen M wusste ich gar nicht. Das ist ja ein super Tipp. Wollte mir vor Weihnachten noch eine neue Essplatzgarnitur kaufen, da achte ich dann mal auf das M.

Kerstin Funke um 15:34 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi