Knappe Entscheidung beim Leistungswettbewerb der Tischler Schreiner



Die Siegerehrung in Karlsruhe hatte alles, was man braucht: Sieger, Gäste, Redner und 13 Stehpulte. Gut – ganz so viele Stehpulte hätte es nicht gebraucht. Doch Tatsache ist, ohne sie kein Leitungswettbewerb im Tischler-/Schreinerhandwerk 2013. So waren insgesamt 13 Tischler/Scheiner/Innen angetreten, um in 19½ Stunden ein wahrlich komplexes Pult aus massiver Buche, mit zwölf Schlitz- und Zapfenverbindungen – teilweise auf Gehrung –, zwei Überplattungen und einem durchgestemmten Zapfen im Bereich der unteren Querzarge in kürzester Zeit und guter Qualität anzufertigen.
Leistungswettbewerb PLW Foto Tischler-Schreiner de
Alle Teilnehmer hatten dabei dreierlei gemeinsam: Ihre Ausbildung haben sie erst in diesem Jahr abgeschlossen, sie gehören deutschlandweit zu den besten Nachwuchstalenten im Tischler-/Schreinerhandwerk und sie wollten nun im fairen Wettkampf den Besten unter sich ermitteln.

Eine knappe Entscheidung

Den Hauch einer Nasenlänge vorn war am Ende Johann Georg Bernwieser. Denn auch in diesem Jahr lag das Teilnehmerfeld wieder eng zusammen. Für TSD-Präsidiumsmitglied Anton Gindele eine gute Nachricht, schließlich sendeten die Toptalente des Gewerks damit auch ein tolles Signal an den Nachwuchs. „Mit der richtigen Einstellung, dem richtigen Ausbildungsbetrieb und eingespielten, stabilen Ausbildungsstrukturen können es junge Tischler- und Schreinergesellen/Innen bereits weit bringen“, so Gindele, der übrigens auch gleich das Siegerpult für sein Grußwort einsetzte. Zweiter wurde Florian Schenkwitz aus Brandenburg. Den dritten Platz sicherte sich Nico Hofmann aus Baden-Württemberg.

Pläne für die Zukunft

Auf Bernwieser warten nun weitere Herausforderungen. Mit seinem Sieg in Karlsruhe hat er sich automatisch für das Tischler-Schreiner-Nationalteam qualifiziert. Er wird also bei den Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) 2015 in Sao Paolo (Brasilien) antreten.

Schenkwitz und Hofmann haben ebenfalls spannende Pläne für die Zukunft. Beide wollen erst einmal weiterhin im Betrieb Erfahrungen sammeln und dann mit der Meisterausbildung den nächsten Schritt gehen.

Ausgerichtet wurde der Bundeswettbewerb von Tischler Schreiner Deutschland – als Beitrag des Tischler-/Schreinerhandwerks am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. In diesem Jahr fand er vom 4. bis 6. November an der Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe statt.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von den beiden Hauptsponsoren Festool und SPAX International, welche die wertvollen Hauptpreise für die drei Erstplatzierten zur Verfügung stellten. Die Pollmeier-Massivholz GmbH & Co. KG sponserte das Vollholz für die Wettkampfarbeiten und die Hirsch & Sohn Holzhandel GmbH die Holzwerkstoffe.
Christoph & Oschmann Berufskleidung Hannover kleidete alle Wettkampfteilnehmer mit einem Satz der hochwertigen TSD-Berufskleidung ein.

Autor:
Holzi am 11. Nov. 2013 um 05:05 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/7505
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 7 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi