Offenlegung der Umweltfreundlichkeit von Accoya® Holz



Accoya Holz , das weltweit führende High-Tech-Holz, wurde durch das hoch angesehene Cradle to Cradle? (C2C)-Zertifizierungsprogramm als Gold-Standard-Produkt anerkannt.

Die C2C-Gold-Zertifizierung bestätigt die erwartete Umweltverträglichkeit von Accoya Holz, einem sehr langlebigen und dimensionsstabilen Massivholz , welches durch einen ungiftigen Modifikationsprozess aus reichlich vorhandenem Holz gewonnen wird. Da Accoya Holz somit sicher kompostiert oder am Ende seiner Nutzungsphase wiederverwendet werden kann, fügt es sich sehr gut in den biologischen Kreislauf innerhalb des C2C-Musters ein und wurde durch das Umwelt-Beratungsunternehmen MBDC als 100% biologisch abbaubar anerkannt. Auch in Bezug auf Materialsicherheit, verantwortliche Holzbeschaffung, Wassereffizienz und soziale Verantwortung, erfüllt Accoya Holz kompetent die hohen Anforderungen für die C2C-Gold-Zertifizierung. Paul Clegg, Vorstandsvorsitzender von Accsys Technologies PLC, kommentiert: "Wir sind stolz, als erstes westeuropäisches Unternehmen die angesehene Cradle to Cradle-Gold-Zertifizierung für Accoya Holz bekommen zu haben. Wir schätzen diese Anerkennung für die harte Arbeit, die geleistet wurde, um Accoya Holz in ökologischer Hinsicht so wettbewerbsfähig wie möglich zu machen. Die C2C-Gold-Zertifizierung stärkt unsere Position als weltweit führendes Unternehmen in der Holz-Technologie und als Hauptakteur einer nachhaltigeren Bauwirtschaft."

Die C2C-Zertifizierung gehört heute zu einem der wichtigsten Umweltkennzeichen weltweit: Das unabhängige Zertifizierungssystem wird durch MBDC vergeben und legt fest, ob Produkte, Dienstleistungen und Gebäude die C2C-Grundsätze zur Nachhaltigkeit erfüllen. Im Vergleich zu vielen pessimistischen erneuerbaren Gestaltungs- und Produktionsszenarien, ist die Cradle to Cradle SM Design-Philosophie, die von Michael Braungart und Michael McDonough entwickelt wurde, ein positiver Ansatz in Richtung Nachhaltigkeit. Nach diesem innovativen Ansatz werden Produkte, Dienstleistungen und Gebäude auf der Basis erneuerbarer Energien und sicherer Materialien entwickelt, die jeweils nach dem Ablauf ihrer Lebensdauer wieder weiterverwendet werden können - entweder in dem biologischen Kreislauf (für nicht-toxische, nachwachsende Rohstoffe) oder in dem technologischen Kreislauf (vom Menschen hergestellte Materialien, basierend auf nicht-erneuerbaren Rohstoffen) für unbegrenzte Regenerierung und Wiederverwendung. Wenn dieses Konzept konsequent umgesetzt wird, führt dies zu einer abfallfreien Gesellschaft.

Autor:
Holzi am 22. Sep. 2010 um 12:02 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3857
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
10 + 10 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi