Planung und Vorbereitung der KWF-Tagung 2012 bereits in vollem Gange



Am 10. März fand in der KWF-Zentralstelle in Groß-Umstadt ein Expertengespräch zur fachlich-inhaltlichen Vorbereitung der 16. KWF-Tagung (13.-16. Juni 2012 in Bopfingen, Ostalb) statt. Dabei wurden die Themen für die Fachexkursionen im Rahmen der KWF-Tagung festgelegt und Vorschläge zu Kongress, Foren, Arbeitskreisen sowie der KWF-Expo aufgenommen.

Die 35-köpfige Runde setze sich aus Vertretern aller Länder, einzelner Verbände und den Sprechern des KWF-Firmenbeirates zusammen. Vertreter von ForstBW stellten ihnen das Forstamt Bopfingen, die Tagungsregion, das Expo-Gelände und den derzeitigen Stand der Planungen vor. In den anschließenden Diskussionen befasste sich die Expertenrunde überwiegend mit den Fachexkursionen im Rahmen der KWF-Tagung 2012.

Die Grundlage dazu bildete die vom KWF durchgeführte Umfrage zu Präsentationsangeboten und Wünschen aus dem Kreis der Mitglieder. Insgesamt 24 Themen waren das Ergebnis. Es zeigte sich bei der Expertenrunde sehr schnell, dass die Fachexkursion auf der 16. KWF-Tagung voraussichtlich wieder einen sehr guten Überblick über die verschiedenen, in den Ländern entwickelten und erprobten Verfahren geben wird. So wurden für die Holzernte neun Verfahren vorgeschlagen, fünf Verfahren wurden im Bereich Energieholzgewinnung geplant und zwei Exkursionsbilder soll es zur Bestandesbegründung geben. Bei der Jungbestandspflege wird es vor allem um die schwierigen Verhältnisse in naturverjüngten Beständen gehen. Außerdem werden aktuellen Themen zu Arbeitsschutz, Forstschutz/Umweltverträglichkeit (u.a. Bodenschonung) sowie Logistik fachlich aufbereitet.

Erstmals soll die Fachexkursion an zwei Standorten stattfinden – zusätzlich zu den vielen Verfahren aus der Waldbewirtschaftung ist ein eigener Bereich mit Kurzumtriebsplantagen geplant.

Verantwortliche und Ländervertreter informierten über ihre Anforderungen an Bestände und Standorte , um die Verfahren möglichst im jeweiligen Optimum vorführen zu können. Im nächsten Planungsschritt werden die Vertreter von ForstBW vor Ort geeignete Waldflächen suchen, in denen die entsprechenden Verfahren gezeigt werden können.

Die Geschäftsführende Direktorin des KWF, Dr. Ute Seeling, dankte allen Teilnehmern für ihr großes Engagement. Damit tragen sie dazu bei, dass die Fachexkursion der KWF-Tagung für die Teilnehmer wieder eine Plattform für eine umfassende Fortbildung und fachlichen Austausch wird, der die Ausstellung im Rahmen der KWF-Expo und das Vortragsprogramm ideal ergänzt.

Autor:
Holzi am 18. Apr. 2011 um 12:04 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4343
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
7 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi