Professur für Architektur und Holzbau ab 2017 in TU Graz



Um die Verwendung des Zukunftswerkstoffs Holz weiter voran zu treiben, wird eine Professur für Architektur und Holzbau an der Fakultät für Architektur der TU Graz geschaffen. „Ich freue mich sehr, dass die Ausbildung der Architekten erweitert wird, denn es ist das Gebot der Stunde den Holzbau zu stärken“, so proHolz Steiermark-Obmann Franz Titschenbacher. Dafür gäbe es genügend Gründe. „Die Vorteile des Baustoffes Holz liegen auf der Hand: die Erreichung der Klimaziele, gesundes Wohnen, CO2-Reduktion sowie die Sicherung von regionalen Arbeitsplätzen“, führt er weiter aus.

Die Verträge für die neue Professur wurden von Franz Titschenbacher, Obmann proHolz Steiermark und Harald Kainz, Rektor der TU Graz, unterzeichnet. „Mit der neuen Professur wird die Holzbau-Kompetenz auf der TU Graz erweitert“, freut sich auch Harald Kainz, Rektor der TU Graz. „Denn auch die Fakultät für Bauingenieurwissenschaften mit dem Institut für Holzbau und Holztechnologie und dessen Vorstand Gerhard Schickhofer hat wesentlich zur Weiterentwicklung des Holzbaus beigetragen."

Holz schon in der Planung mitgedacht

Auch Doris Stiksl, Geschäftsführerin von proHolz Steiermark zeigt sich erfreut, denn die Holzbau-Professur stelle sicher, dass mit Holz bereits im Entwurf geplant wird. „Das bringt nachhaltige und zukunftsfähige moderne Bauten mit gesundem Wohnklima. Alle drei Minuten wächst in der Steiermark Holz für ein ganzes Einfamilienhaus nach – und das nachhaltig“. Kein anderer Baustoff sichert so viele Arbeitsplätze und generiert so eine hohe Wertschöpfung wie Holz. Allein in der Steiermark arbeiten 55.000 Menschen in der Holzwertschöpfungskette. Finanziell getragen wird die Stiftungsprofessur von der gesamten Wertschöpfungskette Holz, der Wirtschaftskammer und dem Land Steiermark.

Holzbau-Professur ab Herbst 2017

Bei der Professur für Architektur und Holzbau handelt es sich um eine Stiftungsprofessur mit fünfjähriger Laufzeit. Damit soll das Ausbildungsangebot am Holzbau-Sektor noch tiefer verankert werden. Das sei im waldreichsten Bundesland Österreichs höchste Zeit, so der Tenor der Vertrags-Unterzeichner. Die Ausschreibung für die Holzbauprofessur an der TU Graz ist ab 7. Dezember auf der Website der TU Graz abrufbar. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Jänner 2017.

Autor:
Holzi am 03. Dez. 2016 um 09:48 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22877
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi