Waldbrandgefahr steigt weiter an

Mi

21

Jun.

2017

Das trockene und sehr warme Wetter lässt die Waldbrandgefahr im Landeswald weiter ansteigen. Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die Bodenvegetation und den Oberboden stark ausgetrocknet.

Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes (1 gering bis 5 sehr hoch) liegen in den nächsten Tagen die Werte in Teilen Niedersachsen bei Gefahrenstufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) und den Bereichen um Celle sogar bei 5 (sehr hohe Waldbrandgefahr). Besonders am kommenden Donnerstag steigt die Waldbrandgefahr noch einmal an, ehe sich die Lage zum Wochenende hin wieder entspannt. .... weiter lesen >>>



Waldbrandgefahr im Niedersächsischen Landeswald steigt

Fr

18

Jul.

2014

Das warme und trockene Wetter lässt die Waldbrandgefahr in den Niedersächsischen Wäldern ansteigen. Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes (1gering bis 5 sehr hoch) ist in den kommenden Tagen damit zu rechnen, dass die Werte weiter ansteigen werden.

Die Försterinnen und Förster insbesondere im Flachland Niedersachsens sind bereits alarmiert, denn gerade in den lichten Kiefernwäldern im Nord-Osten ist die Waldbrandgefahr besonders hoch. Bereits ab der Gefahrenstufe 3 wird die Waldbrandzentrale in Lüneburg besetzt. .... weiter lesen >>>



Ostern ist mit höchster Waldbrandgefahr zu rechnen

Do

21

Apr.

2011

Der trockene März und der warme April mit Temperaturen über 20 Grad sorgen für erhöhte Waldbrandgefahr in den bundesweiten Wäldern. Die Nadel- und Blattstreu auf dem Waldboden ist komplett durchgetrocknet. In Wäldern mit hohem Nadelwaldanteil ist die Waldbrandgefahr noch höher. Höchste Vorsicht ist geboten, da die Wetterprognosen für Ostern sonniges Wetter voraussagen.

Hauptursache für Waldbrände ist unachtsames, fahrlässiges Verhalten im Wald . .... weiter lesen >>>



Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) tritt am 1.1.2009 in Kraft

Mo

22

Dez.

2008


"Die Energiekosten steigen, und schon wieder ein neues Gesetzt, das es auf unser Portmonai abgesehen hat."


So wird mancher denken, wenn Er die Überschrift dieses Artikels liest!
Liebe Leser und Forumfreunde, dass das Öl nicht mehr wird, diese Erkenntnis ist schon in den hintersten Winkel unseres Landes vorgedrungen. Mit dasitzen und warten was passiert, damit haben wir bestimmt keinen Erfolg. Wir müssen an uns und an die folgenden Generationen denken. Die Technik ist da und wird immer besser und durch die entsprechende Produktionsmenge auch preiswerter. Kollektoren auf Dach, eine gute Isolierung an Alt- und Neubau, ein neues Heizt-System (Erdwärme, Holzpellets usw.), und schon gehören wir zu den Gewinnern. .... weiter lesen >>>



Großbrand in einem Saegewerk

Di

04

Nov.

2008

Am heutigen Dienstagmorgen wurden gegen 07.20 Uhr die Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst über den Brand in einem Sägewerk in Sülze (Landkreis Celle) informiert. Die Ehefrau des 50-jährigen Besitzers des Sägewerks hatte kurz zuvor eine Qualmentwicklung im Innenbereich der Halle festgestellt. Bereits beim Eintreffen der Polizei und Feuerwehr schlugen die Flammen aus der ca. 20 X 50 Meter in Massivbauweise errichtete unterkellerte Halle des Sägewerks in der Hasseler Straße. .... weiter lesen >>>



Brandstiftung: Großfeuer wuetet in ehemaligem Saegewerk

Di

21

Okt.

2008

Am Montag, 20.10., brach in Seesen ein Brand in einem ehemaligen Sägewerk aus. Nach ersten Erkenntnissen brannte zunächst unter einem Vordach gelagertes Holz . Dieses Feuer griff dann auf das gesamte Gebäude über. Durch das Feuer wurden die am Ortsrand von Seesen liegende Halle und das darin gelagerte Holz völlig zerstört. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe liegen bei 200000 Euro. Durch den Einsatz fast aller Seesener Ortsfeuerwehren und noch weiterer Unterstützung aus dem Landkreis konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. .... weiter lesen >>>



Brennholz richtig anmachen

Mo

14

Jan.

2008

FeuerDa es nicht nur wichtig ist das Brennholz richtig zu trockenen und zu lagern, sondern auch bei dem anmachen Ihrer Feuerstelle, als auch bei nachlegen sollte man schon das ein oder andere Beachten. Den nur dann schont man die Umwelt und verbrennt das Brennholz richtig.

Jetzt wird jeder im ersten Moment sagen, wie was falsch machen beim Anmachen von Brennholz, gar nicht möglich. Doch es ist möglich, den wenn man wie bis jetzt immer gebräuchlich das Brennholz von unten nach oben anmacht, erhöht sich der Feinstaub und ihr netter Nachbar hat eine Geruchs und wenn es ganz schlimm kommt auch noch eine Rauch Belästigung. Das lässt sich vermeiden, wenn man das Brennholz von oben nach unten abbrennt. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi