Ökologisch und ökonomisch erste Wahl beim Bauen & Sanieren!

Fr

31

Jan.

2014

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) hilft Entscheidern, die bei Bauvorhaben vor der Werkstoff-Frage stehen. Er hat eine neue Broschüre „Einblicke für Entscheider – Fakten und Argumente für Holzfenster und Holz -Alufenster“ aufgelegt. Die Broschüre vermittelt in kompakter Form, was für den Einsatz des nachhaltigen Werkstoffs Holz spricht und worum es bei der Entscheidung unter anderem geht: um den Schutz von Ressourcen und Klima, um den Erhalt von regionalen Arbeitsplätzen und um regionale Wertschöpfung.

Beim Bauen und Wohnen der Zukunft seien Holz- und Holz-Alu-Fensterkonstruktionen ohnehin nicht mehr wegzudenken, ist der BPH-Vorsitzende Eduard Appelhans überzeugt: „Ressourcen- und Klimaschutz erfordern das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, und dazu gehören auch die Fenster.“ Außerdem sei Holz das ideale Material für eine gesunde und inspirierende Wohnatmosphäre. .... weiter lesen >>>



Broschüre hilft bei Suchtproblemen in Kleinunternehmen

Mo

27

Jan.

2014

Gesundheitsförderung und Suchtprävention in Klein- und Kleinstbetrieben stehen im Mittelpunkt einer aktuellen Broschüre, die der Fachverband Sucht e.V entwickelt hat. Der Leitfaden ist u.a. in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte, Handwerker-Fonds Suchtkrankheit entstanden und bietet praxisorientierte Informationen mit entsprechenden Fallbeispielen zum Umgang mit substanzbezogenen Störungen.

Abgehandelt werden:
Suchtprobleme am Arbeitsplatz erkennen
Handlungsmöglichkeiten für Inhaber und Führungskräfte
Suchtbehandlung und berufliche Wiedereingliederung
Externe Ansprechpartner und weiterführende Informationen

In Form von Merkblättern werden zudem Hinweise zu gesetzlichen Regelungen, Auffälligkeiten einer Suchtproblematik und zur Gesprächsführung gegeben. .... weiter lesen >>>



Gelungene Premiere bei der LivingInteriors

Do

23

Jan.

2014

Messeauftritt nach Maß: Erstmals präsentierte sich der Fachverband Tischler NRW mit einem eigenen Stand auf der diesjährigen LivingInteriors. Zusammen mit der imm cologne lockte die Messe vom 13. bis 19. Januar 2014 insgesamt über 120.000 Fachbesucher und Verbraucher nach Köln. Sehen, hören, fühlen, riechen – in der Halle 4.2 konnten diese den Stand des Fachverbandes mit allen Sinnen erkunden.
Stand des Fachverbandes lag direkt an der Trendmeile der LivingInteriors in Halle 4.2. Bilder Ueberholz  Tischler NRW
Auf rund 40 qm zeigten zahlreiche abstrakte und reale Exponate den Zusammenhang der verschiedenen Sinneseindrücke auf der einen Seite mit der Einrichtung der eigenen vier Wände auf der anderen Seite. Im Bereich des Sehens ging es vor allem um perspektivische Darstellungen und optische Täuschungen. Das Siegerstück des NRW-Landeswettbewerbs „Die Gute Form 2013“ war dafür ein gutes Beispiel. Der schräg gebaute Würfel von Tobias Voges ist aus einem bestimmten Blickwinkel als Würfel mit geraden Kanten zu erkennen – ein Effekt, der viele Besucher verblüffte. .... weiter lesen >>>



Moderne Wärmedämmfenster lassen Eis und Schnee keine Chance

Di

21

Jan.

2014

Langsam nähern sich die Temperaturen dem Nullpunkt. Jetzt darf sich glücklich schätzen, wer in seinem Haus oder in seiner Wohnung moderne Wärmedämmfenster eingebaut hat. Denn diese sind wahre Wunderwerke der Technik und lassen Eis und Schnee keine Chance. „Neue Wärmedämmfenster aus Kunststoff, Holz , Holz-Metall oder Metall sind um ein Vielfaches besser, als alte einfachverglaste Fenster, Verbund- oder Kastenfenster sowie Isolierfenster der ersten Generation aus der Zeit vor 1995.
 Josefine Unterhauser/©Saint-Gobain Glass
Damit lässt sich jede Menge Energie einsparen und der Wohnraum wird viel besser nutzbar, als mit den alten Fenstern und Fenstertüren“, so der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Ulrich Tschorn. .... weiter lesen >>>



Baum des Jahres 2014

Di

14

Jan.

2014

Das noch neue Jahr ist das Jahr der Traubeneiche. Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie freut sich über die Entscheidung der „Baum des Jahres“ Stiftung, diesen schönen und typisch deutschen Baum für das Jahr 2014 auserkoren zu haben. Der Baum des Jahres wurde inzwischen zum 26. Mal ausgerufen und bringt so Jahr für Jahr einen anderen Baum ins Gespräch und ins öffentliche Bewusstsein.

Die Traubeneiche wächst in ganz Europa. Sie liebt dabei eher warme Regionen, deren Böden ein gewisses Steinvorkommen haben. Steinige Böden speichern die Sonnenwärme des Tages und werden daher auch Nachts nicht so kalt. Die Traubeneiche findet sich daher überproportional häufig zwischen Balkan und der klimatisch gemäßigten Türkei. Nord-östliche und vor allem kühlere europäische Gebiete haben hingegen kaum Eichenbestand. In Deutschland wächst die Traubeneiche überall, allerdings schätzt sie Mischwälder in mittleren Lagen besonders. Daher kommt sie vor allem von Nord-Württemberg bis Süd-Nordrhein-Westfalen, in gemäßigten Klimalagen vor. Die Traubeneiche ist eng verwandt mit der sogenannten Stieleiche. Die Stieleiche besitzt kurzgestielte Blätter und langestielte Eicheln während die Traubeneiche langestielte Blätter mit direkt daran gewachsenen Eicheln hat. Die beiden Arten sind fast nur für Forstfachleute zu unterscheiden, selbst ihr geerntetes Holz ist nahezu identisch. .... weiter lesen >>>



Schulferien, betriebliche Belange, Resturlaub – was ist zu beachten?

Mi

08

Jan.

2014

Die Urlaubsplanung im Büro verlangt von allen Beteiligten Kompromissbereitschaft: Während der eine Mitarbeiter gerne spontan verreist, plant der Kollege bereits ein ganzes Jahr im Voraus seine freien Tage. Andere Mitarbeiter sind auf die Schulferien angewiesen oder wollen wie immer im Juli an die Adria. Damit der Bürofrieden gewahrt wird und auch arbeitsrechtlich alles korrekt abläuft, lohnt sich ein Blick auf die Übersicht der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.

Wer entscheidet über die Urlaubsplanung?

Urlaub nehmen wann und wie man will? Das ist nur zum Teil realistisch. Zwar ist der Anspruch des Arbeitnehmers auf bezahlten Erholungsurlaub im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) festgeschrieben. Und grundsätzlich sind bei der Urlaubsplanung auch die Wünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen. .... weiter lesen >>>



Furnier als Werkstoff für Schiffe und Yachten

Mo

06

Jan.

2014

Vom 18. bis 26. Januar 2014 steht Düsseldorf wieder ganz im Zeichen der Messe „boot“. Mehr als 1.650 Aussteller und jährlich mehr als 250.000 Fach- und Privatbesucher prägen diese größte Wassersportmesse der Welt. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor der gezeigten Wasserfahrzeuge ist die Verwendung von Holz : Das Naturmaterial spielt seit Jahrhunderten als natürlicher und widerstandsfähiger Werkstoff eine große Rolle im Yacht- und Schiffsbau. Beginnend mit Flößen und Einbäumen wurden die Wasserfahrzeuge mit der Zeit immer größer und sicherer.
Furnier im Yachtbau
So konnten schließlich fremde Länder entdeckt und ein reger, weltweiter Handel getrieben werden. Heute gibt es auf der Erde unzählige Schiffe und Yachten in den verschiedensten Ausführungen und für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke. „Diese sind zwar nicht mehr aus Holz konstruiert, aber Holz wird bei vielen Yachten oder Kreuzfahrtschiffen im Innenraum als edles Furnier eingesetzt“, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Geschäftsführer der Initiative Furnier + Natur e.V. (IFN). .... weiter lesen >>>



Bremer Traditionshaus verlässt HolzLand

Mi

18

Dez.

2013

Nach Holz -Richter, Lindlar, begrüßt die EUROBAUSTOFF einen weiteren Holzspezialisten in ihren Reihen: Zum 31. Dezember 2013 verlässt das Unternehmen Hansa Holz die Kooperation HolzLand und wechselt zum neuen Jahr zur EUROBAUSTOFF. Das mittelständische Holzgroßhandels- und Holzimporthaus mit angeschlossenem Hobel- und Imprägnierwerk führt neben dem Hauptsitz Bremen zwei weitere Standorte in Norderstedt und Kavelstorf.

Die Hansa Holz Wilhelm Krüger GmbH wurde 1953 gegründet. Damals wie heute beliefert das Familienunternehmen die Bau- und Verpackungsindustrie, Holzfachhändler, Zimmereien, Holzbaubetriebe, Tischlereien und Innenausbaubetriebe mit einem umfangreichen Sortiment an Holz und Holzwerkstoffen: .... weiter lesen >>>



FURNITURE CLUB AUF IMM COLOGNE AM 15.01.2014

Mi

18

Dez.

2013

Wie schon in den Vorjahren wird sich der Furniture Club wieder auf der IMM Cologne präsentieren und am 15. Januar 2014 gemeinsam mit seinem Fördermitglied Koelnmesse sowohl Gelegenheit zu Infogesprächen geben als auch zu einem Türkisch-Deutschen Möbelfrühstück einladen. Bei beiden Veranstaltungen sind Nicht-Mitglieder des Furniture Club herzlich willkommen.

Der Furniture Club bietet allen interessierten Unternehmern persönliche Gespräche an über die Angebote des Furniture Club und die Möglichkeiten einer Mitgliedschaft oder aber zu Themen des internationalen Tagesgeschäfts: in der Global Networking Lounge im Europasaal (zwischen Halle 10/11) von 11.00 bis 17.00 Uhr. Eine Anmeldung oder Terminabsprache ist nicht notwendig. .... weiter lesen >>>



Weihnachtsbaum-ABC: Das sind die wichtigsten Fakten zu Tanne, Kiefer & CO

Sa

07

Dez.

2013

O Tannenbaum? Der traditionelle Weihnachtsbaum gehört zu Weihnachten wie Geschenke oder die Weihnachtsgans. Warum eigentlich? Wie gelingt es einem immergrünen Nadelbaum – geschmückt mit bunten Kugeln, Kerzen und Lametta – Jahr für Jahr Weihnachtsstimmung in die deutschen Wohnzimmer zu zaubern? Die Baumexperten der AGDW – Die Waldeigentümer haben sich auf Spurensuche begeben und im Weihnachtsbaum-ABC die wichtigsten Fakten rund um den Weihnachtsbaum zusammengetragen. .... weiter lesen >>>

A wie Anzahl
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi