Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft



Am 1. April 2011 startete das Kooperationsprojekt „Hettich Experience 2011“ zwischen der Fachhochschule Bielefeld und Hettich. Bereits zum fünften Mal bearbeiten Studierende im Rahmen einer Semesterarbeit Unternehmensprojekte, um Theorie und Praxis zu verbinden.

Während der Einführungsveranstaltung lernten die 22 Studierenden die Hettich Unternehmensgruppe und ihr Produktsortiment anhand der Ausstellung im Hettich Forum kennen. Vorgestellt wurden auch die Hettich Mentoren und die zwei Projekte, mit denen sich die Nachwuchskräfte ein Semester lang auseinandersetzen werden. Begleitet werden die Studierenden außerdem von Prof. Dr. Ing. Franz Feyerabend und Prof. Dr. rer. pol. Hildegard Manz-Schumacher von der Fachhochschule Bielefeld.

Das erklärte Ziel von Hettich Experience ist es, eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis zu etablieren und auf diese Weise die Hochschulausbildung noch gezielter auf die Bedarfe der Wirtschaft auszurichten. Während der Projektarbeit, die als Studienleistung anerkannt wird, lernen die Studierenden die Hettich Unternehmensgruppe kennen und pflegen einen engen Kontakt zu ihrem Mentor. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild von den fachlichen Anforderungen und von der Arbeit bei Hettich zu machen. Auf diese Weise können die Studierenden ihr Netzwerk ausbauen und Impulse für die eigene Karriere erhalten.

Neben der Vertiefung des fachlichen Know-hows durch die intensive Betreuung der Studierenden durch die Hettich Mentoren und Fachspezialisten spielt auch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen eine wichtige Rolle. Themen wie Projektmanagement, Teamarbeit, Problemlösung, Zeitmanagement und Präsentationsfähigkeiten sind für eine erfolgreiche Durchführung der Projektarbeit wesentlich.

„Wir setzen darauf, im persönlichen Kontakt qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte für uns zu gewinnen und weiterzuentwickeln. Als familiengeführtes Unternehmen können wir mit einem guten Betriebsklima, kurzen Entscheidungswegen, früher Verantwortungsübernahme und zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten für engagierte Mitarbeiter überzeugen“, so Dr. Andreas Hettich, geschäftsführender Gesellschafter der Hettich Gruppe. Nicht zuletzt profitiert Hettich auch von dem frischen Blick der Studierenden auf betriebliche Problemstellungen, der oftmals zu wertvollen Hinweisen und unkonventionellen Lösungen führt.

Hettich Experience wurde im Jahr 2007 als Pilotprojekt mit der Fachhochschule Bielefeld und circa 30 Studierenden des Fachbereichs Maschinenbau ins Leben gerufen. Seitdem wird das Projekt kontinuierlich weiterentwickelt. Seit Beginn wurden etwa 120 Studierende aus den Fachbereichen Maschinenbau, BWL, Logistik, Produktions- und Holztechnik von Hettich Mentoren betreut. Bislang wurden fünf ehemalige Projektteilnehmer bei Hettich eingestellt und zahlreiche Teilnehmer schreiben ihre Diplomarbeit bei Hettich oder absolvierten ein Praktikum.

Autor:
Holzi am 04. Apr. 2011 um 10:34 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4306
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 7 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi