Cedro (Cedrela odorata )

Systematik :
Ordnung :SAPINDALES
Familie :Meliaceae
Wissenschaftlicher Name :
Gattung :Art :
Cedrela odorata


Botanisch gehört Cedro (Cedrela odorata, C. lilloi) zur Familie der Meliaceae und ist damit verwandt mit dem echtem Mahagoni. Die Gattung Cedrela ist in Lateinamerika verbreitet, dort bekannt auch unter dem Namen Honduras Zeder.

Technische Eigenschaften der Holzart Cedro

Die hellen, meistens aus dem Flachland stammenden Qualitäten des Cedro ergeben überwiegend mäßig leichte Hölzer mit Festigkeitseigenschaften, die denen des heimischen Kiefernholzes ähneln. Dagegen ist das dunkle Cedro, meist von höheren Standorten oder südlich des Äquators stammend, ein schon mäßig schweres Holz, das dem Amerikanischen Mahagoni mehr entspricht. Die Bearbeitung des frischen wie auch des trockenen Holzes ist maschinell und handwerklich mit allen Werkzeugen schnell und werkzeugschonend durchführbar.

Technische Holzdaten
Rohdichte      Erklärung Raumgewicht : 0,41 - 0,45 g/ccm
Zugfestigkeit   Erklärung Zugfestigkeit :k.A.
Druckfestigkeit Erklärung Druckfestigkeit :25 - 28 N/mm²
Biegefestigkeit Erklärung Biegefestigkeit : 63 - 71 N/mm²
Scherfestigkeit Erklärung Scherfestigkeit :7,1 - 6,4 N/mm²
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit Härte beim Holz
H BII = k.A.
H B⊥ = k.A.

Werte der technischen Eigenschaften einer Holzart beziehen sich auf eine Holzfeuchte von u ≅12% bis 15%.


Trocknen :
k.A.
Quellen / Schwinden
Tangential :5,1 - 6,5 %
Radial :3,1 - 4 %

zum Rechner (Quellen/Schwinden)
Vorkommen :

Tropisches Mittel- und Südamerika

Baumstamm :
Überwiegend zylindrisch und geradschäftig, bis 18 m astfrei und mit Durchmessern bis 1 m, vereinzelt auch darüber; aufgrund der oft hoch reichenden Brettwurzeln teils mit spannrückigem Stammende.
Rinde :
k.A.
FSC :
Keine Angaben über FSC zu der Holzart Cedro
Holzfarbe Erklärung Holzfarbe :
Der Cedro Splint ist hellgrau oder rötlich grau und 3 bis 5 cm breit. Kernholz blaß gelblich braun bis rotbraun, am Licht nachdunkelnd; das langsam gewachsene, aus höheren Lagen oder aus Gebieten südlich des Äquators stammende Cedro Holz liefert meist die dunkleren Qualitäten.
Merkmale :
Poren zerstreut, überwiegend grob und oft mit dunklen Kernstoffpartikeln das Holzbild wesentlich beeinflussend; teils auch mit einem klimabedingten Wechsel von Zonen mit Poren unterschiedlicher Größe und Häufigkeit, die zu einer Fladerstruktur führen (halbringporig). Speicherzellen als schmales, helles Band die Zuwachszonen begrenzend und die oben erwähnte Fladerung verstärkend. Markstrahlen fein, das Holzbild nicht beeinflussend. Faserverlauf überwiegend gerade, nur vereinzelt mit leichtem Wechseldrehwuchs.
Resistenz :
Pilz gut, Insekten gut
Verwendung :
Aufgrund der leichten Verarbeitung, der hohen Widerstandsfähigkeit gegen Pilz- und Insektenbefall, wie auch des guten Stehvermögens ist Cedro ein vielseitig einsetzbares Holz. Hierbei ist jedoch zu beachten, daß vor allem für belastete und beanspruchte Teile nur die harten Qualitäten, die meist auch die dunkleren sind, verwendet werden.

Austauschhölzer für Cedro Botanisch: Cedrela odorata

Holzartandere NamenHolzbildbotan. NameErdteil
BosseBosse claire, Guarea =BosseGuarea cedrataAf
TiamaEdinam, Kalungi, Gedu NohorTiamaEntandrophragma angolenseAf


Wurmi