Courbaril (Hymenaea courbaril )

Systematik :
Ordnung :FABALES
Familie :Fabaceae
Unterfamilie:Caesalpinioideae
Wissenschaftlicher Name :
Gattung :Art :
Hymenaea courbaril


Es soll einen Unterschied geben zwischen asiatischen Hymenaea courbaril und amerikanischen Hymenaea courbaril. Hier handelt es sich um die amerikanischen Courbaril.

Jatoba-Tee wird aus der inneren Rinde des tropischen Baumes „ Hymenaea courbaril „ gewonnen. Beheimatet ist er im Regenwald des Amazonasgebietes sowie in Teilen Zentralamerikas. Er hat hellgrüne Blätter, kleine rote Blüten und längliche braune Früchte, die essbar sind. Im peruanischen Amazonasgebiet nennt man ihn „Azucar huayo“, der brasilianische Name ist Jatoba. Bei den einheimischen Stämmen des Regenwaldes hat Jatoba, wie auch der Lapachotee eine lange Tradition. Heute ist der Jatoba-Rindentee ein beliebtes Getränk bei den Holzfällern im brasilianischen Regenwald. Jatoba dient ihnen als natürlicher Energiespender, der es ihnen ermöglicht, über einen langen Zeitraum ermüdungsfrei zu arbeiten.

Technische Eigenschaften der Holzart Courbaril

Courbaril läßt sich nur mit erhöhtem Kraftaufwand bearbeiten, hartmetall-bestückte Werkzeuge werden empfohlen. Gehobelte und gedrechselte Flächen sind von auffälliger Härte und Dichte. Courbaril neigt bei großen Querschnitten zur Rissbildung und zu Verformungen. Die Formbeständigkeit ist durchschnittlich und entsprechend konstruktiv zu begegnen.

Technische Holzdaten
Rohdichte      Erklärung Raumgewicht : 0,81 - 0,9 g/ccm
Zugfestigkeit   Erklärung Zugfestigkeit :k.A.
Druckfestigkeit Erklärung Druckfestigkeit :72 - 80 N/mm²
Biegefestigkeit Erklärung Biegefestigkeit : 180 N/mm²
Scherfestigkeit Erklärung Scherfestigkeit :16 - 18 N/mm²
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit Härte beim Holz
H BII = k.A.
H B⊥ = k.A.

Werte der technischen Eigenschaften einer Holzart beziehen sich auf eine Holzfeuchte von u ≅12% bis 15%.


Trocknen :
k.A.
Quellen / Schwinden
Tangential :5,,1 - 6,5 %
Radial :3,1 - 4 %

zum Rechner (Quellen/Schwinden)
Vorkommen :

Regenwald des Amazonasgebietes sowie in Teilen Zentralamerikas

Baumstamm :
Der Baum kann 15 bis 20 m hoch werden.
Rinde :
k.A.
FSC :
Keine Angaben über FSC zu der Holzart Courbaril
Holzfarbe Erklärung Holzfarbe :
Kernholz zunächst gelblichbraun bis rosarot, oft durchzogen mit dunklen Streifen. Im Licht rotbraun nachdunkelnd.
Merkmale :
Poren nicht zahlreich, mittelgroß und zerstreut. Speicherzellen augenförmig, auch mehrere Poren in einem Feld vereinend. An den Zuwachszonen bandförmig ausgezogen. Wachstumszonen auf dem Hirnschnitt deutlich. Wechseldrehwuchs selten und schwach ausgeprägt.
Resistenz :
k.a.
Verwendung :
Bau- und Konstruktionsholz, Brücken, Drechseln, Furnierholz, Holzfässer, Küferei, Inneneinrichtungen, Möbel, Musikinstrumente, Parkett, Profilleisten, Schiffsbau, Skulpturen, Treppen, Werkzeuge.


Wurmi