Ceder, Incense (Calocedrus decurrens )

Systematik :
Ordnung :PINALES
Familie :Cupressaceae
Wissenschaftlicher Name :
Gattung :Art :
Calocedrus decurrens


Die Flusszeder, auch Weihrauchzeder genannt, ist ein stattlicher Baum mit dicker Rinde , der trotz seines irreführenden Namens eigentlich zu den Zypressen gehört.

Technische Eigenschaften der Holzart Ceder, Incense

Geradfaseriges Holz läßt sich leicht von Hand und maschinell bearbeiten, während unregelmäßiges Material vorsichtig gehandhabt werden muß. Das Holz muß zum Nageln vorgebohrt werden, bietet aber guten Klebehalt.

Technische Holzdaten
Rohdichte      Erklärung Raumgewicht : 0,26 - 0,34 g/ccm
Zugfestigkeit   Erklärung Zugfestigkeit :k.A.
Druckfestigkeit Erklärung Druckfestigkeit :37 - 39 N/mm²
Biegefestigkeit Erklärung Biegefestigkeit : 55 - 56 N/mm²
Scherfestigkeit Erklärung Scherfestigkeit :k.A.
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit Härte beim Holz
H BII = k.A.
H B⊥ = k.A.

Werte der technischen Eigenschaften einer Holzart beziehen sich auf eine Holzfeuchte von u ≅12% bis 15%.


Trocknen :
k.A.
Quellen / Schwinden
Tangential :k.A.
Radial :k.A.

Vorkommen :

Nordamerika

Baumstamm :
20-40m hoher, säulenförmiger Baum, Durchmesser 2-4m.
Rinde :
k.A.
FSC :
Keine Angaben über FSC zu der Holzart Ceder, Incense
Holzfarbe Erklärung Holzfarbe :
Das Kernholz der Flusszeder ( Ceder ) ist rötlichbraun und mitunter violett getönt, während das Splintholz einen weißlichen bis braungelben Farbton hat.
Merkmale :
Holz ist geradfaserig mit feiner, gleich mäßiger Textur.
Resistenz :
K.a.
Verwendung :
Bleistifte, Ausstattungsholz, Möbel


Wurmi