Bretter aus Nußbaumstamm

Ulze-Kahla
Bild von Ulze-Kahla

Hallo,
Ich habe bei mir zwei Wallnussstämme liegen ,die ich gern zu Brettern schneiden lassen möchte.
Habe in Büchern gelesen das man diese solange liegenlassen sollte bis die Rinde abgefallen ist ,um den Farbausgleich zwischen Kern und Splint zu fördern.Ich weiß nun aber nicht ob man sie vor äußeren Witterungseinflüßen(Sonne,Regen ,Schnee u.s.w.)schützen sollte,sollte man die Hirnholzflächen durch Lack o.ä.vor schneller Trochnung schützen,kann man sie ohne weiteres sofort Aufschneiden? Wer weiß mehr darüber,wer kann Tipps geben. Was gibt es für Besonderheiten bei der Trochnung und Weiterverarbeitung zu beachtung?
MfG Ulze

Holzi
Bild von Holzi
Guten Tag Ulze, kommt drauf

Guten Tag Ulze,
kommt drauf an was man daraus bauen/ machen möchte. Aber man sollte eigentlich immer dern Stamm am Kern trennen, so das man 2 Hälften hat. Auch sollte man das Holz 25cm vom Boden weg lagern, damit es keine Erdfeuchtigkeit abbekommt. Je nach dem wo man es lagert, sollte man ein Dach drüber machen, damit das Holz nicht direkt den Regen, Schnee und Sonne ausgesetzt ist.

Bei der Sache mit dem Hirnholzschutz ist so eine Sache, Sägewerker machen das meist nicht weil sie einen Holzplatz haben, wo sie genau wissen wo sie welches Holz lagern müßen, damit es nicht zu sehr Reißt. Ich würde immer einen Hirnschutz empfehlen, wenn man das nicht jeden Tag macht mit dem Holzeinschnitt und stapeln.

Wenn man schon weiß was man gerne bauen möchte und dadurch weiß wie stark die einzelen Bretter /Bohlen werden sollen, da würde ich es immer einschneiden. Aber darauf achten das entweder der Kern getrennt wird oder eine Herzbohle geschnitten wird.

MfG

Michael Finger
Holztechniker

Statistik->Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können.
– Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humori



Gast
Bild von Gast
Hallo Ulze, schneid die

Hallo Ulze,

schneid die Stämme so schnell wie möglich ein,hab mir selber einen Stamm versaut,da er verstockt
und morsch geworden ist.
Das mit dem Splint wegfaulen sagt man bei Eiche.
Habe dann aus Erfahrung klug, 2 Stämme gleich geschnitten,Hirnholz versiegelt, im Schatten luftig gelagert
und die sind super geworden.
Gruß Paul



Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
7 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Die Literatur und Quellen aus den die Texte entstanden sind, findet man unter Literaturnachweis

Inhalt abgleichen


Wurmi