Lärche (Larix decidua )

Systematik :
Ordnung :CONIFERALES
Familie :Pinaceae
Wissenschaftlicher Name :
Gattung :Art :
Larix decidua

Handelsnamen :

Larch, Larix decidua, European Larch (Englisch);Méléze, Mélèze d'Europe (Frankreich);Larice, Larice comune (Italien);Europese lork, Europese lariks (Niederlande);alerce, cedro, larice-europeu ou lariço-europeu (Portugal);Alerce europeo, Lárice (Spanien);Lariqs munfad (Arabien)


Lärche ( Larix decidua ) ist ein vorzügliches Nutzholz, hat einen bräunlichen bis rot-gelben Kern, im Alter oft dunkel geflammt. Lärche ist sehr harzig, wird deshalb vom Ungeziefer gemieden, zudem dauerhaft, hart und lässt sich gut schnitzen. Infolge seines Harzreichtums besitzt unsere "deutsche Zeder" einen sehr angenehmen Harzgeruch.

In seiner Verarbeitung ist Lärche dem der Tanne, Fichte und Kiefer ähnlich. Lärche ist aber feinjähriger, schwindet etwas, hält sich gut sowohl im Trocknen als auch im Wasser. Lärche lässt sich gut polieren, wobei die schöne Naturfarbe und Zeichnung noch gehoben werden kann. Werkstätten für bessere Arbeiten pflegen oft die Lärche zu bürsten, indem sie die weichen Jahre entfernen und auf diese Weise eine reliefartige, dem Holzcharakter angepasste Oberfläche erzielen. Nicht unerwähnt mag bleiben, das Lärche sich auch zur Nachahmung des Nußbaumholzes eignet. Das Harz ist als "venezianischer Terpentin" im Handel.
vgwort

Technische Eigenschaften der Holzart Lärche

Das harzreiche Holz der Lärche ist mittel hart, elastisch und zäh, leicht spaltbar und gut zu bearbeiten. Die Bearbeitung von Lärche bereitet weder von Hand noch mit der Maschine irgendwelche Schwierigkeiten, nur zum nageln und schrauben sollte vor gebohrt werden. Vorkommende Äste in der Lärche sind allerdings hart und oft spröde.

Technische Holzdaten
Rohdichte      Erklärung Raumgewicht :0.55 g/ccm
Zugfestigkeit   Erklärung Zugfestigkeit :92 - 110 N/mm²
Druckfestigkeit Erklärung Druckfestigkeit :41 - 81 N/mm²
Biegefestigkeit Erklärung Biegefestigkeit : 64 - 132 N/mm²
Scherfestigkeit Erklärung Scherfestigkeit :10 - 9 N/mm²
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit Härte beim Holz
H BII = 47 - 52 N/mm²
H B⊥ = 19 - 25 N/mm²

Werte der technischen Eigenschaften einer Holzart beziehen sich auf eine Holzfeuchte von u ≅12% bis 15%.


Trocknen :

Die Trocknung vollzieht sich schnell, allerdings mit einer geringen Tendenz zum Werfen und Reißen bei Lärche. Kernschäle kann durch Baumschwamm auftreten. Lärche schwindet sehr wenig und ist mäßig witterungsfest.

Quellen / Schwinden
Tangential :6,6 - 8,0 %
Radial :3,1 - 4,0 %

zum Rechner (Quellen/Schwinden)
Vorkommen :
Larix decidua Bild vergrößern

Weit verbreitet über Mitteleuropa mit Schwerpunkten in den Alpen, den Karparten und in Polen, in anderen Teilen ist Lärche ( Larix decidua ) kultiviert.


Baumstamm :
Baum Blatt Frucht von Larix decidua Bild vergrößern Der Baum der Lärche erreicht eine Höhe bis zu 45m und Durchmesser bis zu 1,2m. Die im Wald und geschlossenen Beständen gewachsenen Lärchen sind sehr gerade und zylindrisch und im Schaft bis 2/3 ihrer Länge astfrei.
Rinde :
RindeBild vergrößern Die Rinde der Lärche ist an jungen Bäumen glatt und aschgrau, später bis zu3c/m stark werden und borkig. Lärche hat einen sehr hohen Rindenanteil beim Stamm und der liegt bei 16-24%.
FSC :
Die Holzart Lärche steht als FSC zur Verfügung.
Holzfarbe Erklärung Holzfarbe :
Lärchen-Splint ist schmal und hell gelblich-braun. Das Kernholz ist im frischen Zustande dunkel rötlich-braun, später nachdunkelnd.
Merkmale :
Die Jahrringe der Lärche sind durch die breiten , dunklen Spätholzzonen deutlich sichtbar bei Lärche.
Resistenz :
Pilz gering bis mittel, Insekten gering bis mittel
Dauerhaftigkeit:
mäßig dauerhaft
Verwendung :
Mühlenbau, Brauerei, Salzwerk, Funktürme, Bau- und Konstruktionsholz, Schwellen, Treppen, Fenster, Türen, Wandverkleidungen innen und außen ist Lärche geeignet. Spezialholz für Fässer, Bottiche usw. Zur Lagerung und zum Transport von festen Chemikalien und chemischen Lösungen.
Synonym(s) :

Larix europaea Lam. & DC.
Larix sudetica Domin
Pinus larix L.

Austauschhölzer für Lärche Botanisch: Larix decidua

Holzartandere NamenHolzbildbotan. NameErdteil
KieferFöhre, Forche, Forle, Rotkiefer, Sandkiefer, Weiskiefer, WaldkieferKieferPinus sylvestrisEu, As
Lärche, sibirischeLärche, sibirischeLarix sibiricaAs


Wurmi