Douglasie (Pseudotsuga menziesii )

Systematik :
Ordnung :PINALES
Familie :Pinaceae
Wissenschaftlicher Name :
Gattung :Art :
Pseudotsuga menziesii

Handelsnamen :

Douglas-Fir, Oregon-pine, Douglasspruce (Englisch);pin d'Oregon, sapin de Douglas (Frankreich);Douglasia, abete, Douglas verde (Italien);Douglasspar (Niederlande);Douglas (Portugal);piño Oregon (Spanien);k.a. (Arabien)


Douglasie ( Pseudotsuga menziesii ) kann ohne Zweifel als die mit Abstand wichtigste eingebürgerte Holzart in Deutschland und Mitteleuropa bezeichnet werden. Eine Schwesterart der Douglasie aus der Gattung Pseudotsuga gab es bis zu den Eiszeiten auch bei uns. Die Douglasie der Gattung überlebte die Eiszeit wegen der Nord-Süd-Streichrichtung der großen Gebirge in Nordamerika.

Aufgrund seiner guten technologisch-mechanischen Eigenschaften und hohen natürlichen Dauerhaftigkeit einerseits sowie seines dekorativen, lärchenähnlichen Aussehens andererseits kann Douglasie gleichermassen tragende und dekorative Funktionen übernehmen.

Douglasie ist im Außenbereich bei zusätzlichem Schutz durch ein geeigneten Anstrichmittel eine lange Gebrauchsdauer gegeben, da es eine gute natürliche Dauerhaftigkeit hat. Nur wenig dauerhaft ist Douglasie dagegen im Kontakt mit der Erde oder bei lang anhaltend hoher Feuchtigkeit, so das eine Druckimpregnierung erforderlich ist.
vgwort

Technische Eigenschaften der Holzart Douglasie

Douglasie ist weich, mit geringem Harzgehalt, grobfaserig, sehr zäh und dauerhaft. Douglasie lässt sich leicht spalten, gut messern, schälen und normal verarbeiten, schwindend wenig, läst sich gut leimen und lackieren.

Technische Holzdaten
Rohdichte      Erklärung Raumgewicht :0,48 - 0,52 g/ccm
Zugfestigkeit   Erklärung Zugfestigkeit :82 - 105 N/mm²
Druckfestigkeit Erklärung Druckfestigkeit :42 - 68 N/mm²
Biegefestigkeit Erklärung Biegefestigkeit : 70 - 100 N/mm²
Scherfestigkeit Erklärung Scherfestigkeit :10 - 12 N/mm²
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit Härte beim Holz
H BII = 39 - 49 N/mm²
H B⊥ = 17 - 20 N/mm²

Werte der technischen Eigenschaften einer Holzart beziehen sich auf eine Holzfeuchte von u ≅12% bis 15%.


Trocknen :

Die technische Trocknung  bereitet keine Schwierigkeiten bei Douglasie, nur bei größeren Stärken kann an der Oberfläche eine feine Rissbildung auftreten. Bei stärkerer Erwärmung kann auf der Oberfläche, vor allem bei ungenügender Trocknung, Harz austreten bei der Douglasie. Verarbeitet Douglasie quillt durch Nässe nur sehr wenig und behält auch beim Trocknen weitgehend seine Form.

Quellen / Schwinden
Tangential :6,6 - 8,0 %
Radial :4,1 - 5,0 %

zum Rechner (Quellen/Schwinden)
Vorkommen :

Westl. Nordamerika, nach Europa 1827 von David Douglas gebracht worden über England. In fast ganz Europa kultiviert worden in Parks und bei der Forst.

Baumstamm :
Höhe bis 100 m, Durchmesser bis 4.0 m.
Rinde :
RindeBild vergrößern In der Jugend ist Douglasie-Rinde grau-grün bis dunkelgrau, ziemlich glatt, mit vielen waagerecht verlaufenden Harzbeulen. Bei älteren Bäumen wird die Rinde zu einer grob rissigen, gefurchten, korkartigen dunkel- bis schwarzbraunen Borke, mit vielen helleren Rissen.
FSC :
Die Holzart Douglasie steht als FSC zur Verfügung.
Holzfarbe Erklärung Holzfarbe :
Douglasie ist Rötlichgelb, rasch auf rötlichbraun nachdunkelnd. Der Splint der Douglasie ist gelblichweiss.
Merkmale :
Das Spätholz der Douglasie ist breit und scharf begrenzt, deutliche Harzkanäle. Oft welliger Jahresringverlauf bei der Douglasie.
Resistenz :
Pilz mittel Insekten mittel
Dauerhaftigkeit:
mäßig dauerhaft
Verwendung :
Furnier- und Sperrholzindustrie, Konstruktionsholz für hohe Beanspruchung, Wandverkleidungen, Eisenbahnschwellen und im Schiffbau. Douglasie dient auch der Zellstoffindustrie.

Austauschhölzer für Douglasie Botanisch: Pseudotsuga menziesii

Holzartandere NamenHolzbildbotan. NameErdteil
KieferFöhre, Forche, Forle, Rotkiefer, Sandkiefer, Weiskiefer, WaldkieferKieferPinus sylvestrisEu, As
LärcheLärcheLarix deciduaEu

Weitere verwandte Arten von Douglasie Botanisch: Pseudotsuga menziesii

HolzartHolzbildbotan. NameErdteil
Douglasie, USDouglasie, USPseudotsuga menziesiiAm


Wurmi