Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz wird bis Ende 2018 verlängert

So

07

Feb.

2016

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz wird für weitere drei Jahre fortgeführt. Das gemeinsame Projekt von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium ist beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks angesiedelt. Es hilft Unternehmen dabei, effizienter mit Energie umzugehen und Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Der deutsche Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft und zugleich ein wichtiger Akteur im Klimaschutz. In vielen Unternehmen schlummern große Potenziale für Energieeinsparung und Klimaschutz. Die wollen wir gemeinsam heben. Das hilft nicht nur dem Klimaschutz, sondern auch den Unternehmen, die innovativer und wettbewerbsfähiger werden. Mit dem DIHK und dem ZDH haben wir zwei zuverlässige Partner, die die Unternehmen direkt vor Ort erreichen." .... weiter lesen >>>



Blum erneut für herausragendes Produktdesign ausgezeichnet

Di

03

Nov.

2015

Dass man beim Höchster Beschlägehersteller neben seinem hohen Anspruch an die Funktionalität der Hightech-Beschläge stets auch das Design der Scharniere, Klappen und Auszüge im Auge hat, beweist eine aktuelle deutsche Design-Auszeichnung. Für gleich drei Produkte aus dem Hause Blum gab es den „German Design Award 2016 – Special Mention“ für herausragende Designqualität.

An Möbelbeschläge werden heute hohe Anforderungen gestellt. So müssen sie hohen Komfort bieten, gut funktionieren – bei Blum ein „Möbelleben“ lang – und sich möglichst schlicht und unauffällig ins Möbelinnere einfügen. .... weiter lesen >>>



DBU trauert um den „Vater der Ökosystemforschung“

Fr

23

Okt.

2015

"Professor Ulrich hat als einer der ersten frühzeitig und wissenschaftlich fundiert die Gefahren für die Wälder durch von Menschen verursachte Umweltverschmutzungen erkannt und öffentlich davor gewarnt. Er hat dafür gesorgt, dass das Bewusstsein um mögliche Schädigungen unserer Wälder nicht nur in Wissenschaftszirkeln Eingang gefunden hat. Er war einer der führenden Köpfe der Waldschadensforschung in Deutschland und Europa. " - Mit diesen Worten würdigte heute Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Leben und Leistung des ehemaligen Leiters des Göttinger Ökosystemforschungszentrums, Professor Dr. Bernhard Ulrich aus Waake bei Göttingen. Der Träger des Deutschen Umweltpreises 1997 der DBU ist jetzt im Alter von 89 Jahren verstorben. .... weiter lesen >>>



Kork erschließt neues Einsatzfeld als nachhaltiger Mode

Di

13

Okt.

2015

Die Anwendungen von Kork sind so vielfältig wie spektakulär, so historisch wie brandaktuell. Als Fußboden, Isolationsmaterial oder Verschlüsse von Wein- und Sektflaschen bekannt und geschätzt erlebt das Naturmaterial aktuell geradezu einen ‚Run‘ innovativer Einsätze – Motorradhelme, Abfahrtski, Schuhwerk und nun: Seit kurzem gibt es Jacken und andere Oberbekleidung aus Kork. Das Label: Montado Black Edition.

Dahinter steht ein junges Start-up aus Oberfranken, die Bleed Clothing GmbH aus Helmbrechts, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, komfortable, modische und naturschonende Alternativen zu herkömmlicher Kleidung anzubieten. Mit der Montado Black Edition geht die Marke einen gewaltigen Schritt in Richtung nachhaltiger Mode und präsentierte im Sommer u.a. die erste Jacke aus schwarzem, weichem Kork. .... weiter lesen >>>



FURNITURE CLUB WÄHLT VORSTAND UND LÄNDER- SCHWERPUNKTE

Mi

06

Mai

2015

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des „Furniture Club – Made in Germany e.V.“ vom 22. April 2015 in Delecke wurden turnusgemäß der Vorstand sowie die Rechnungsprüfer neu gewählt.

Nach einstimmigem Beschluss der anwesenden Mitglieder wurden der Vorsitzende des Vorstands Mark Niemann, Geschäftsführer der Niemann Möbelteile, sowie die Schatzmeisterin Renate von der Eltz für drei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Für Klaus Schillig, Gesellschafter der Willi Schillig Möbelwerke, der aus persönlichen Gründen nicht wieder als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender kandidierte, wurde Kai Trüggelmann, Geschäftsführer des Möbelwerks Trüggelmann, einstimmig in den Vorstand gewählt. .... weiter lesen >>>



Auszeichnung für Ilmenau in Thüringen zur PEFC-Waldhauptstadt 2015

Mi

29

Apr.

2015

PEFC Deutschland zeichnete die Stadt Ilmenau in Thüringen am 15.04.2015 offiziell als „PEFC-Waldhauptstadt“ aus. Unter den geladenen Gästen im Wald am Hangeberg befanden sich neben Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber, der Geschäftsführerin des Vereins für Sport und erlebnisorientierte integrative Sozialarbeit e.V., Ute Oberhoffner, und Stadtförster Matthias Wetzel auch Vertreter der PEFC-Arbeitsgruppe Thüringen sowie viele interessierte Ilmenauer Bürger.

Eingebettet wurde die Urkundenübergabe in eine große Pflanzaktion, bei der über 300 Kinder aus Schulen und Kindergärten in Ilmenau kräftig anpackten und rund 1.000 von PEFC Deutschland gestiftete Buchen und Tannen im Ilmenauer Stadtwald am Hangeberg pflanzten. .... weiter lesen >>>



Holz-Polymer-Werkstoffe – für den heimischen Garten nur das Beste

Di

28

Apr.

2015

Mit dem ersten Frühjahresputz werden die Spuren des Winters im eigenen Garten erst sichtbar. Viele Terrassen und Balkone haben unter Frost und Feuchtigkeit gelitten und sind renovierungsbedürftig. Wer jetzt über eine Neugestaltung seiner Terrasse nachdenkt, sollte bei der nächsten Kaufentscheidung auf Qualität achten.

Hochwertige Terrassendielen aus Holz-Polymer-Werkstoffen (WPC) sind dabei aufgrund Ihrer einzigartigen Produkteigenschaften besonders witterungsbeständig und langlebig. .... weiter lesen >>>



Caravans und Reisemobile im Höhenflug

Sa

25

Apr.

2015

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling erwacht sie wieder – die Lust aufs Caravaning. Die zunehmende Begeisterung für die mobile Urlaubsform spiegelt sich in den eindrucksvollen Zulassungszahlen der deutschen Caravaningindustrie wider: Im ersten Quartal wurden mit einer Steigerung von 21,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr insgesamt 11.521 Reisemobile und Caravans zugelassen. Mit diesen Spitzenwerten setzten die Freizeitfahrzeug-Neuzulassungen ihren Höhenflug fort.

Vor allem wegen seiner Flexibilität, Unabhängigkeit und dem zunehmenden Wunsch nach Selbst- statt Fremdbestimmung erfreut sich Caravaning steigender Beliebtheit. Sowohl die Caravaningindustrie als auch die Caravaningwirtschaft konnten im vergangenen Jahr deutliche Zulassungs- und Übernachtungszuwächse verzeichnen. Dieser Erfolgskurs wurde auch im ersten Quartal dieses Jahres fortgesetzt. So erzielten die neu zugelassenen Reisemobile mit insgesamt 7.139 neu registrierten Einheiten ein sehr deutliches Wachstum von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit diesem Spitzenwert überschritten die Reisemobil-Neuzulassungen zum ersten Mal überhaupt die 7.000er Marke und bescherten der deutschen Freizeitfahrzeugindustrie das beste erste Quartal aller Zeiten. .... weiter lesen >>>



Mehr Bäume im Topf beim Weihnachtsbaumverkauf 2014

Sa

20

Dez.

2014

Der Verband der Deutschen Holzindustrie (HDH) beobachtet in diesem Jahr ein gut laufendes Weihnachtsbaumgeschäft. Viele Käufer haben in diesem Jahr schon früher und damit stressfreier als in den vergangenen Jahren ihren Weihnachtsbaum gekauft. Die Menschen lieben die weihnachtliche Gemütlichkeit, den Rückzug in die eigenen vier Wände und ganz besonders diese alte Tradition. Für den überwiegenden Teil der Deutschen gehört der Weihnachtsbaum einfach zum Fest dazu. Der Baum ist ein Stück Natur. Er ist echt, riecht nach Tanne und lässt Erinnerungen aufkommen. Behaglichkeit und Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden sind gerade an Weihnachten wichtig.

In diesem Jahr erfreut sich der Weihnachtsbaum im Topf besonderer Beliebtheit. Hierbei ist nach dem Fest darauf zu achten, dass er draußen, also auf Balkon, Terrasse oder Garten nicht zu sehr dem Frost ausgesetzt ist. Zuviel Kälte vertragen die zarten Wurzeln nicht, daher sollten die Töpfe etwa mit einer alten Wolldecke oder Stroh warm eingepackt und abgedeckt werden, um den Baum dann im Frühjahr einzupflanzen. .... weiter lesen >>>



Gesund durch Wald und Natur, aid-Heft informiert über "Risiken und Nebenwirkungen"

Do

11

Dez.

2014

Ein Waldspaziergang mit der Familie, Joggen in der freien Natur - was will man mehr am freien Wochenende, im Urlaub oder am Feierabend? Die Wirkung einer Waldwanderung auf Körper und Seele ist unvergleichlich und das reinste Anti-Stress-Mittel.

Aber damit der Aufenthalt in Wald und Natur auch wirklich erholsam ist und bleibt, sollte man sich entsprechend verhalten. Denn es gibt auch ein paar Risiken, die man kennen und vermeiden sollte. Zum Beispiel Zecken. Sie können Krankheiten wie die Borreliose übertragen. In einigen Risikogebieten sollte man auch an Gesundheitsgefahren durch den Fuchsbandwurm denken. In Eichengebieten tritt zunehmend der Eichenprozessionsspinner auf, ein Schmetterling, dessen Raupen feine Brennhärchen aufweisen, die zu Haut- und Schleimhautreizungen oder gar allergischen Reaktionen führen können. .... weiter lesen >>>

Die Literatur und Quellen aus den die Texte entstanden sind, findet man unter Literaturnachweis

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi