Sicherheit bei der Holzverarbeitung

Mo

24

Feb.

2020

Ob Tischler, Schreiner, Zimmermann oder auch Hobby-Heimwerker – Alle arbeiten viel mit Holz und sollten bei Ihrer Arbeit mit diesem Werkstoff einige Sicherheitsaspekte beachten.
kappsaege
Foto © ekenamillwork / pixabay.de
Für Berufshandwerker gelten natürlich gesetzliche Vorschriften bezüglich der Sicherheitskleidung, welche zu verwenden ist. Doch auch der Hobby-Heimwerker ist mit einer gewissen Sicherheitsausrüstung gut beraten, um Unfallrisiken und Verletzungen beim liebsten Hobby zu umgehen. .... weiter lesen >>>



5 Tipps für mehr Ordnung im Hobbyraum

Do

31

Jan.

2019

Für viele Hobbybastler ist die Garage oder der Keller der Rückzugsort, um die kreativen Ideen fließen zu lassen. Doch mit den Jahren sammelt sich allerhand Kram an. Baumaterialien, Werkzeug, schnell wird der Ort des Schaffens zum interaktiven Wimmelbild. Kein Zustand, der das Arbeiten fördert. Nicht mal der alljährliche Frühjahrsputz wurde noch Herr dieses Chaos. Doch seit 2019 rappelt es in den Hobbyräumen…. Ordnung schaffen ist jetzt “in”. Marie Kondos Serie auf Netflix macht Spaß aufs Aufräumen und mit wenigen Tricks bleibt es ordentlich. .... weiter lesen >>>



Holzzaun - So gelingt der Eigenbau!

Fr

25

Jan.

2019

Ein Zaun ist mehr als eine Grundstücksgrenze: Er schmückt und schützt zugleich. Der Eigenbau ist gar nicht so schwer und hält Jahrzehnte. Wichtig sind lediglich ein wenig Know-how, das richtige Holz und dessen Behandlung.

Warum ein Holzzaun für das eigene Grundstück?

Holz wirkt leichter als ein Zaun aus Stein oder Metall. Legt man selbst Hand an, .... weiter lesen >>>



Sicherheit steht an erster Stelle

Mo

27

Nov.

2017

Wer mit Holz arbeitet, der kenn die Gefahren. Schutzkleidung, Handschuhe, ein Helm, sichere Arbeitsschuhe, eine Schutzbrille und ein ständig bereit stehender Erste Hilfe Kasten sind die Grundausstattung für den Holzarbeiter. Ob im Sägewerk oder im Wald draußen, bei jeder Tätigkeit geht der Selbstschutz vor allem anderen. Privatleute neigen jedoch leider dazu ihren Schutz komplett auszublenden. .... weiter lesen >>>

Aus Schaden klug geworden



Starker Auftritt bei WorldSkills 2017

Mo

23

Okt.

2017

Mit je einer "Medallion for Excellence" für ihre hervorragende Punkteleistung verabschieden sich Fabian Ackermann und Markus Figl von den WorldSkills 2017 aus Abu Dhabi. Was die Platzierungen (Fabian, Platz 11 und Markus, Platz 9) nicht vermuten lassen: Unterm Strich fehlten nur wenige Punkte für eine Positionierung im unmittelbaren Spitzenfeld. Doch das sind die WorldSkills, das kleinste Detail ist entscheidend. .... weiter lesen >>>



Welcher Erdbohrer erleichtert die Gartenarbeit?

Sa

14

Okt.

2017

Erdbohrer sollten bei jedem geübten Handwerker zu finden sein. Sie erleichtern die Arbeit um ein Vielfaches und ermöglichen es, innerhalb kürzester Zeit mit möglichst wenig Aufwand Löcher in die Erde zu graben. Doch auch Hobbygärtner sollten ein geeignetes Modell zu Hause haben. Für wen das Gerät wirklich geeignet ist und, worauf es beim Kauf zu achten gilt, zeigt dieser Artikel. .... weiter lesen >>>



Kultur der deutschen Holzkunst

Do

31

Aug.

2017

Bei der deutschen Handwerkskunst wird nicht selten an erster Stelle an die erzgebirgische Holzkunst gedacht. Diese Holzkunst hat sich in jahrhundertelanger Tradition aus den handwerklichen Fertigkeiten, wie zum Beispiel dem Schnitz- und Drechselhandwerk entwickelt. Bis heute werden die in den kleinen traditionellen Manufakturen hergestellten Spielzeuge, Figuren, Kuckucksuhren, Weihnachtsfiguren, Christbaumschmuck und weitere Kunsthandwerksgegenstände in vielen Ländern auf der Welt sehr geschätzt und verkauft. Neben der Holzkunst aus dem Erzgebirge besitzt die Herstellung von Kuckucksuhren im Schwarzwald ein weltweit ebenso großes Ansehen. .... weiter lesen >>>



Nein zum Dienstleistungspaket der Europäischen Kommission

Mo

27

Feb.

2017

Am 10. Januar 2017 hat die Europäische Kommission das „Dienstleistungspaket“ vorgelegt. Dieses Paket enthält Vorschläge zur Einführung einer europäischen Dienstleistungskarte sowie zur Überprüfung der Verhältnismäßigkeit von Berufsreglementierungen. Damit soll der Verwaltungsaufwand für Dienstleister, die ihre Aktivitäten in andere Mitgliedsstaaten ausweiten möchten, verringert werden.

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) lehnen das Dienstleistungspaket der Europäischen Kommission ab, da dieses neue Einfallstore für Schwarzarbeit schafft. Die Dienstleistungskarte führt das Herkunftslandprinzip durch die Hintertür ein und gefährdet bestehende Kontrollrechte innerhalb Deutschlands. Der geplante bürokratische Verhältnismäßigkeitstest bei reglementierten Berufen greift in unzulässiger Weise in die Regelungskompetenz des nationalen Gesetzgebers ein. .... weiter lesen >>>



Fensterfachtagung des Fachverbandes Tischler NRW am 25. Januar 2017 in Lünen

Mo

28

Nov.

2016

Die Fensterfachtagung gehört zu den am besten besuchten Veranstaltungen des Fachverbandes Tischler NRW. Rund 200 Teilnehmer treffen sich regelmäßig Anfang des Jahres, um sich über Neuerungen in den Bereichen der Fensterfertigung und -montage zu informieren. Ab sofort können sich Fensterbauer zur nächsten Tagung anmelden, die am 25. Januar 2017 in Lünen stattfinden wird.

Glasschäden im Fokus

In dem umfangreichen Programm wird es unter anderem um die Frage gehen, welche Auswirkungen die aktuellen Neuerungen der EnEV auf den Fensterbau haben können. .... weiter lesen >>>



Zahlungspflicht an Soka-Bau war rechtswidrig

So

25

Sep.

2016

Gute Nachricht für Tischler und Montagebetriebe: In einem Urteil vom 21.09.2016 (Az: 10 ABR 48/15) hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass die Allgemeinverbindlich-erklärung (AVE) des Tarifvertrags über das Sozialkassenverfahren des Baugewerbes vom 17.03.2014 unwirksam ist.

Dies bedeutet, dass alle betroffenen Mitgliedsbetriebe, bei denen nach der bisher gültigen Rechtslage eine Zahlungspflicht bestanden hat, dieser nicht mehr nachkommen müssen.

Das Gericht hat diese Entscheidung damit begründet, dass von Seiten der Arbeitgeberverbände des Deutschen Baugewerbes nicht nachgewiesen werden konnte, dass die nach dem damaligen Rechtsstand erforderliche 50 % Quote bei den Beschäftigten vorgelegen hat. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi