Die Vorteile eines Terrassendachs

Mi

12

Jul.

2017

Ein Terrassendach ist in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Dabei kommt es natürlich ganz auf die Variation und Ausführung der Terrassenüberdachung an sowie selbstverständlich auch auf die Jahreszeit. Prinzipiell kann aber gesagt werden, dass ein solches Dach für jede Jahreszeit seine ganz eigenen Vorteile aufweisen kann, die hier einmal genauer betrachtet werden sollen. .... weiter lesen >>>



Waldbrandgefahr steigt weiter an

Mi

21

Jun.

2017

Das trockene und sehr warme Wetter lässt die Waldbrandgefahr im Landeswald weiter ansteigen. Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die Bodenvegetation und den Oberboden stark ausgetrocknet.

Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes (1 gering bis 5 sehr hoch) liegen in den nächsten Tagen die Werte in Teilen Niedersachsen bei Gefahrenstufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) und den Bereichen um Celle sogar bei 5 (sehr hohe Waldbrandgefahr). Besonders am kommenden Donnerstag steigt die Waldbrandgefahr noch einmal an, ehe sich die Lage zum Wochenende hin wieder entspannt. .... weiter lesen >>>



Möbelindustrie kooperiert beim Aufbau ihrer Compliance Systeme

Do

08

Jun.

2017

Ob LKW-Beschaffung oder Schaumstoff: Risiken für Unternehmen und deren verantwortlich handelnden Personen aufgrund von unwissentlich oder vorsätzlich falschem Verhalten von Mitarbeitern sowie einer darauf abgeleiteten unterlassenen Aufsichtspflicht nehmen überproportional zu. Deshalb verhängte Bußgelder von durchaus 10 % des Umsatzes der wirtschaftlichen Einheit sind häufig existenzbedrohend.

Dies betrifft in besonderem Maß kleinere, umsatzstarke Einheiten oder insbesondere Tochterunternehmen. Zudem sind die gegenüber verantwortlichen Führungskräften verhängten Bußgelder mehr als nur schmerzlich. .... weiter lesen >>>



Holzbau Deutschland veröffentlicht Lagebericht und Statistiken 2017

Di

16

Mai

2017

Mit einem fünfprozentigen Anstieg beim Umsatz auf über 7 Mrd. Euro für das Jahr 2017 sowie einem Auftragsbestand von durchschnittlich 11 Wochen zu Jahresbeginn zeigt sich Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes sehr zufrieden mit der wirtschaftlichen Lage des Holzbauhandwerks. Beflügelt wird die Prognose laut Lagebericht 2017 für Zimmerer /Holzbau durch die strategische Ausrichtung der Branche. Das Zimmerer- und Holzbaugewerbe bringt sich mit Lösungen für den Klimaschutz ein. Zukunftsorientiertes Bauen heißt für die Zimmerer ressourcenschonendes Bauen. Dabei spielen die Lebenszyklus-Betrachtungsweise, der verstärkte Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen, die intelligente Kombination von Massivbauweise und Leichtbauweise bei Aufstockung und Anbauten, hohe Vorfertigung und Nachverdichtung, energetische Modernisierung und die Extensivierung des Recycling-Gedankens eine große Rolle. .... weiter lesen >>>



Gleichberechtigung für Holzbau im Brandschutz

Fr

12

Mai

2017

Mit den brandschutztechnischen Grundlagen im Holzbau beschäftigt sich das am 1. August startende Verbundprojekt „TIMpuls“, das von der TU München koordiniert und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird. Wissenschaftlich fundierte Kenntnisse sollen helfen, die Restriktionen in den baurechtlichen Regelungen für den mehrgeschossigen Holzbau zu überwinden. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Charta für Holz 2.0“ überreichte Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt den Förderbescheid für das Vorhaben.

In den letzten 20 Jahren wurde in Deutschland und Europa intensiv an der Weiterentwicklung der Holzbauweisen gearbeitet. Es liegen bereits jetzt vielfältige Forschungserkenntnisse vor, die brandsichere Holzbaukonstruktionen ermöglichen. Bislang werden diese Erkenntnisse in bauordnungsrechtlichen Regelungen jedoch nicht adäquat berücksichtigt. Die bereits heute realisierten Objekte, die trotz der bauaufsichtlichen Einschränkungen und einer Fülle von Abweichungen durch besondere Anstrengungen der Planer und Bauherren umgesetzt werden, zeigen aber, dass der Brandschutz auch im Holzbau höchsten Ansprüchen genügt. .... weiter lesen >>>



Holzfenster

Sa

22

Apr.

2017

Warum sollte man als Bauherr oder Immobilieneigentümer auf Holzfenster setzen? Es gibt hierfür gute Gründe. Ca. 3 Millionen Menschen in der EU leben direkt oder indirekt von der Holz -oder Forstwirtschaft. Wenn Sie bewusst Holzfenster wählen, stärken Sie damit die Branche und sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze. Das Schöne an Holzfenstern ist, dass ihre Wertschöpfung zu über 80% innerhalb der EU stattfindet. Daher sind die Transportwege kurz, das schont die Umwelt. Zusätzlich ist Holz, wenn richtig damit gewirtschaftet wird, ein nachhaltiger Baustoff. Der Rohstoff wächst ständig nach und kann biologisch abgebaut werden. So kehrt der Stoff zurück in den natürlichen Kreislauf. .... weiter lesen >>>



Trend zur Nachhaltigkeit im Vertrieb: So arbeiten Unternehmen in allen Bereichen nachhaltiger

Do

30

Mär.

2017

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für nachhaltige Produktion, nachhaltiges Marketing und einen nachhaltigen Vertrieb. Neue Interessenten und Kunden fragen diesen Trend immer stärker nach und Partnerschaften gründen sich auf dem Nachhaltigkeitsprinzip. Doch was bedeutet der Modebegriff überhaupt und wie können Unternehmen ihre Prozesse so umrüsten, dass sie den eigenen und den Ansprüchen der Kunden gerecht werden?

Das Prinzip der Nachhaltigkeit findet für viele Menschen in allen Bereichen des täglichen Lebens Anwendung. Seit den ersten UN-Klimakonferenzen und der Definition von Umweltzielen in der Rio-Konferenz 1992 wurde das Thema auch verstärkt in die Politik getragen. Die Anwendung nachhaltiger Technologien und Praktiken soll nach den gesteckten Zielen im Laufe der nächsten Jahre den CO2-Ausstoß weiter reduzieren und Ressourcen erhalten. Zum Erreichen oder Verfehlen dieser ambitionierten Ziele tragen alle Bereiche der Industrie und Wirtschaft in einem hohen Maße bei. .... weiter lesen >>>



Zukunftsthemen des Holzbaus im Fokus der Frühjahrstagung von DHV und 81fünf

Fr

17

Mär.

2017

Wie sehr der Holzbau ein Innovationsmotor der Bauwirtschaft in Deutschland und Europa ist, führte vom 9. bis 11. März die gemeinsame Frühjahrstagung von DHV und 81fünf beim Dachfensterhersteller ROTO in Bad Mergentheim vor Augen.

Das facettenreiche Programm, das 150 Gäste über zweieinhalb Tage mit großem Interesse verfolgten, präsentierte Schlüsselthemen der betrieblichen Zukunftsgestaltung - von der digitalen Durchdringung der Gebäudeplanung über die prozessoptimierte Bauteilproduktion am Beispiel von ROTO-Dachfenstern, geänderte Rahmenbedingungen durch die aktuelle Novellierung des Bauvertragsrechts bis hin zur moderierten Nachfolge in mittelständischen Holzbauunternehmen. .... weiter lesen >>>



Land Baden-Württemberg verstößt gegen europäisches Kartellrecht bei Rundholz-Vermarktung

Do

16

Mär.

2017

Der 1. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat mit Beschluss vom 15. März 2017 die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamts gegen das Land Baden-Württemberg im sog. "Rundholz -Kartellverfahren" im Wesentlichen bestätigt. Dem Land Baden-Württemberg bleibt es untersagt, die Vermarktung von Rundholz für Körperschafts- und Privatwälder mit einer Fläche von mehr als 100 Hektar durchzuführen. Ebenso darf das Land für Besitzer von Waldflächen mit einer Größe von über 100 Hektar nicht mehr die jährliche Betriebsplanung, die forsttechnische Betriebsleitung und den Revierdienst durchführen, wenn es hierfür eigenes Personal einsetzt oder für seine Dienstleistungen keine kostendeckenden Entgelte verlangt. .... weiter lesen >>>



Neue Regelungen zu Emissionen in Frankreich, in den USA und in China

Di

28

Feb.

2017

Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) und der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) veranstalten am Donnerstag, 16. März 2017, von 10 bis 17.30 Uhr das Symposium „Neue Regelungen zu Emissionen in Frankreich, in den USA und in China“ im Hotel Dorint an der Messe Köln. Zur Riege namhafter Gastredner gehört Erik Winchester von der US-Umweltbehörde, der exklusiv zur Ausgestaltung und Implementierung der „Formaldehyde Standards for Composite Wood Products“ referieren wird. Die Genehmigung eines weiteren Europa-Besuchs des zuständigen US-Experten ist nicht zuletzt aufgrund von angekündigten Budgetkürzungen der neuen US-Regierung höchst unwahrscheinlich. Die neuen Formaldehyd -Standards am US-Markt gelten ab Dezember 2017.

„Die gesamte Holz - und Möbelindustrie sieht sich derzeit mit einer zunehmenden Anzahl von Einfuhrbeschränkungen für holzbasierte Produkte in den wichtigen Absatzmärkten USA, Frankreich und China konfrontiert. Besonders hervorzuheben sind hier neue Beschränkungen von Emissionen von Formaldehyd und flüchtigen organischen Stoffen“, sagt HDH- und VDM-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe KIaas, der die Teilnehmer des Symposiums begrüßen wird. Insbesondere richtet sich die Veranstaltung an Unternehmen und Institutionen der Holz- und Möbelindustrie. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen


Wurmi