Holzfenster

Sa

22

Apr.

2017

Warum sollte man als Bauherr oder Immobilieneigentümer auf Holzfenster setzen? Es gibt hierfür gute Gründe. Ca. 3 Millionen Menschen in der EU leben direkt oder indirekt von der Holz -oder Forstwirtschaft. Wenn Sie bewusst Holzfenster wählen, stärken Sie damit die Branche und sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze. Das Schöne an Holzfenstern ist, dass ihre Wertschöpfung zu über 80% innerhalb der EU stattfindet. Daher sind die Transportwege kurz, das schont die Umwelt. Zusätzlich ist Holz, wenn richtig damit gewirtschaftet wird, ein nachhaltiger Baustoff. Der Rohstoff wächst ständig nach und kann biologisch abgebaut werden. So kehrt der Stoff zurück in den natürlichen Kreislauf. .... weiter lesen >>>



iBAT-Fensterfachtagung 2016

Fr

08

Jan.

2016

Welche Auswirkungen hat die bauaufsichtlich eingeführte DIN 18008 für die Glasbemessung? Was ist wirklich neu? Sind nur die fensterbauenden Betriebe betroffen oder auch die, die Fenster zukaufen, selber messen und montieren? Und worauf ist in Zukunft bei der Beschaffung von Fenstern und Glas zu achten?

Am 7. und 8. März 2016 bietet das iBAT rund um die obigen Fragen für den Verband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen eine zentrale Fachtagung an, die am 7. März mit einer Betriebsbesichtigung bei Frerichs Glas und beim Norddeutschen Zentrum für nachhaltiges Bauen NZNB in Verden beginnt und am 8. März mit dem Hauptprogramm fortsetzt. .... weiter lesen >>>



Erfolgreiche Bad Wildunger Fenstertage

Sa

21

Nov.

2015

Anfang November folgten Tischler aus ganz Deutschland der Einladung zu den „Bad Wildunger Fenstertagen“. Rund 100 Besucher nahmen an dem zweitägigen Programm mit informativen Vorträgen, spannenden Workshops und einem breiten Ausstellungsprogramm teil. Ein stilvolles Abendessen auf Schloss Friedrichstein rundete die Veranstaltung ab.

Es war ein vielfältiges Programm, dass die Veranstalter der Bad Wildunger Fenstertage 2015 zusammengestellt hatten. Und es stieß auf breite Zustimmung: Die Teilnehmer folgten den Vorträgen mit sichtlichem Interesse und fundierten Fragen, die Workshops waren sehr gut besucht und wurden positiv bewertet. .... weiter lesen >>>



Perfekte Symbiose von Ästhetik und Funktion für Fensterbänke

Di

13

Okt.

2015

Fenster sind die Schnittstellen zwischen Außen- und Innenwelten. Im persönlichen Rückzugsraum ‚Wohnung‘ weiten sie den Blick nach draußen, umgekehrt werden flüchtige Einblicke in die häusliche Privatsphäre gewährt. Mit dem Rückzug von Vorhängen und Gardinen rücken Fensterbänke in den zentralen Fokus: modern müssen sie sein, widerstandsfähig, anpassungsfähig, variantenreich und natürlich ein perfekt gestalteter ‚Eye-Catcher‘. Diese Wünsche zu erfüllen, gelingt dem Schichtstoff-Erfinder Sprela GmbH aus dem brandenburgischen Spremberg in einzigartiger Weise.

Licht und Raum treffen an Fenstern, der Grenze zwischen Innen und Außen, am deutlichsten aufeinander. Waren Fenster über Jahrhunderte eher „Öffnungen für Tageslicht“, ist der Anspruch an Funktion und Design in den letzten Jahren enorm gestiegen. Moderne Kunden sehen „Fenster“ heute als ganzheitliches System: Rahmen , Glas, Jalousie, Beschlag , Sicherheitstechnik und Fensterbank – Von allen Teilen wird ein erstklassiges „Zusammenspiel“ erwartet, an alle werden umfassende Produktforderungen gestellt. .... weiter lesen >>>



5. Rheinland-Pfälzischer Fenstertag

Fr

13

Mär.

2015

Mehr als 80 Personen waren Ende Februar zum 5. Rheinland-Pfälzischen Fenstertag nach Ingelheim ins Kloster Engelthal gekommen. Hauptthemen waren in diesem Jahr auf Wunsch der Teilnehmer und der Mitgliedsbetriebe "Schallschutz" und "Schäden durch Montage".

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Landesinnungsmeister Wolfram Lehnen stellte der Betriebstechnische Berater Dr. Hubert H. Krischer vom Fachverband Leben Raum Gestaltung Rheinland-Pfalz das Programm vor und erläuterte die besondere Bedeutung des Themenkomplexes.

Dr. Krischer berichtete, dass anhand der laufenden Beratungsgespräche des vergangenen Jahres festgestellt werden konnte, dass es für die Betriebe immer schwieriger werde, die ausstehenden Kundenzahlungen in voller Höhe zu bekommen. Oft sei es so, dass die Kunden schon bei der Abnahme einen Sachverständigen einschalten. So komme es dann auch vor, dass nicht nur die Qualität der Fenster und der Montage in Augenschein genommen werde, sondern der gesamte Auftrag einschließlich der Angebote und der Auftragspapiere auf den Prüfstand gestellt werde. .... weiter lesen >>>



ift-Sonderschau auf der BAU 2015

Fr

05

Sep.

2014

Die Welt steht vor gigantischen Herausforderungen, um für die Menschen, Tiere und Pflanzen von heute und morgen eine lebensfähige Umwelt zu erhalten. Die Sonderschau „Eco Design – für Mensch + Umwelt“ des ift Rosenheim und der Messe München zeigt deshalb vom 19. bis 24. Januar 2015 in München Materialien, Konstruktionen, Technologien und Dienstleistungen, mit denen in Zukunft Gebäudehüllen und Bauelemente hergestellt und eingesetzt werden. Durch die Nutzung von Prinzipien wie Bionic, Universal Design und Cradle to Cradle bleiben damit Umwelt und Ressourcen erhalten, und das Leben der Menschen wird besser, humaner und sicherer.

Die Mehrheit der Menschen wohnt und arbeitet in Gebäuden, die sich in Ballungsräumen befinden (Urbanisierung). Für deren Herstellung und Betrieb müssen Energie- und Ressourcenverbrauch drastisch reduziert werden, um eine lebensfähige Umwelt zu erhalten. Gleichzeitig nimmt auch die Materialverknappung dramatisch zu, und die Gewohnheit der ungehinderten Materialnutzung geht zu Ende. .... weiter lesen >>>



Globalisierungsfonds für entlassene Arbeitskräfte der Holzverarbeitungsbranche in Spanien

Do

04

Sep.

2014

Die Europäische Kommission hat die Bereitstellung von 700 000 EUR aus dem Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF) vorgeschlagen, um 400 entlassenen Arbeitskräften des Schreinerei- und Tischlereisektors in der Region Castilla y León dabei zu helfen, eine neue Beschäftigung zu finden. Der Vorschlag muss nun vom Europäischen Parlament und vom EU-Ministerrat gebilligt werden.

Der EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration László Andor sagte dazu: „In Spanien hat die Finanzkrise Gesellschaft und Wirtschaft hart getroffen, und die Beschäftigungssituation in der Region Castilla y León gibt Anlass zu großer Sorge. Ich bin jedoch überzeugt, dass die vorgeschlagene Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung den Menschen, die ihre Arbeit verloren haben, helfen wird, in derselben oder einer anderen Branche eine neue Chance zu finden.“ .... weiter lesen >>>



Hohe Qualität dank Gütesicherung bei Fenster und Haustüren

Mo

18

Aug.

2014

Viele Haus- und Wohnungseigentümer kennen das Problem: Die alten Fenster sind in die Jahre gekommen, der Rahmen ist nicht mehr so dicht wie früher und auch das Öffnen und Schließen geht nicht mehr ohne zusätzlichen Kraftaufwand von der Hand. Zeit also, sich über neue Fenster Gedanken zu machen. Doch während beim Autokauf oder beim Kauf der neuen Küche selten auf den Euro geschaut wird, wird beim Erwerb neuer „Häuseraugen“ häufig der Rotstift angesetzt. „An der falschen Stelle“, bedauert der Vorsitzende der RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V., Bernhard Helbing. „Denn wer billig kauft, kauft häufig zwei Mal. Geprüfte Qualität von Produkt und Montageleistung darf man bei Mitgliedern der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren voraussetzen.“

Rund 220 Unternehmen aus Deutschland gehören zur Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren. Die hohe Qualität der von ihnen angebotenen Produkte und Montageleistungen wird durch eine regelmäßige Eigen- und Fremdüberwachung sichergestellt. „Diese Überwachungen reichen von der Beratung im Vorfeld des Fensterkaufs über die gesamte Produktion bis hin zur Montage des Fensters oder der Haustür beim Kunden. .... weiter lesen >>>



Wer billig kauft, zahlt am Ende drauf??

Di

05

Aug.

2014

Fast jeder hat es im Laufe seines Lebens schon einmal schmerzlich erfahren: Da wurde im Internet ein vermeintliches Schnäppchen gekauft, das sich bei näherer Betrachtung allerdings als Fall für den Abfall entpuppte. Also musste neu gekauft werden, nur diesmal mit entsprechender Qualität. „Diese Doppelausgabe kann man sich sparen. Das gilt einmal mehr bei größeren Anschaffungen wie dem Erwerb neuer Fenster und Türen“, erklärt der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Ulrich Tschorn.

Geiz war gestern – heute legen Kunden Wert auf Qualität und Haltbarkeit. Doch gerade bei investitionsintensiven Anschaffungen wie neuen Fenstern und Türen wird der Rotstift häufig da angesetzt, wo es zwar nicht im Moment des Kaufs, dafür aber in der Folgezeit richtig weh tut: Schließt das Fenster aufgrund von konstruktiven Mängeln nicht richtig und pfeift der Wind bedingt durch eine fehlerhafte Montage durch die Ritzen, ist das Gejammer groß. .... weiter lesen >>>



Tag des Tischlers mit zwei Themenschwerpunkten

Do

13

Mär.

2014

Neuer Schwung für den „Tag des Tischlers“: Am 25. und 26. Oktober 2014 sind wieder alle Mitgliedsbetriebe in NRW dazu eingeladen, ihre Werkstatt für Besucher zu öffnen. Mit einer stärkeren Themenorientierung als bisher möchte der Fachverband Tischler NRW die landesweite Aktion deutlich aufwerten und viele Betriebe zum Mitmachen motivieren. Die Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind „Lösungen für die Nutzung von Stauraum“ und „Einbruchschutz vom Tischler“.

Mit der Fokussierung auf die beiden Themen möchte der Fachverband die Betriebe bei der inhaltlichen Ausgestaltung ihres Tages der offenen Tür unterstützen. Die Betriebe erhalten Instrumente, mit denen sie den Besuch in ihrer Werkstatt sehr attraktiv und informativ gestalten können. Kernstücke sind dabei Präsentationsmodule, die die Themen „Lösungen für Stauräume“ und „Einbruchschutz“ anschaulich aufgreifen. .... weiter lesen >>>

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi