Holzzaun - So gelingt der Eigenbau!



Ein Zaun ist mehr als eine Grundstücksgrenze: Er schmückt und schützt zugleich. Der Eigenbau ist gar nicht so schwer und hält Jahrzehnte. Wichtig sind lediglich ein wenig Know-how, das richtige Holz und dessen Behandlung.

Warum ein Holzzaun für das eigene Grundstück?

Holz wirkt leichter als ein Zaun aus Stein oder Metall. Legt man selbst Hand an, belastet der Holzzaun zudem das eigene Budget nicht so sehr. Die Verarbeitung gelingt fast immer. Auch handwerklich weniger Erfahrene können in kurzer Zeit einen Zaun bauen, der Jahrzehnte hält.

Welche Designs gibt es?

Zwei Grundformen bestimmen das Bild: Lattenzaun und Sichtschutzzaun. Ein Lattenzaun ist oft niedriger und bietet mehr Einblick in den Garten. Nicht jedem gefällt das, weshalb eine Hecke den nötigen Sichtschutz bieten kann. Wahlweise sorgt ein Sichtschutzzaun für mehr Privatsphäre. Der Nachteil daran: Sichtschutzzäune sind nicht so leicht selbst zu bauen. Sie lassen sich aber im Fachhandel günstig erwerben. Über Hellweg gibt es eine große Auswahl. Da findet sich für alle Geschmäcker etwas.

Genehmigung oder nicht?

Auch ein Holzzaun gilt als Einfriedung . Die Höhe entscheidet darüber, ob man eine Genehmigung braucht. Dabei sind die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Mancherorts gilt schon ab einer Höhe von einem Meter die Genehmigungspflicht! Geltendes Baurecht erfragt man bei der zuständigen Baubehörde. Auch die "Ortsüblichkeit", also der Stil der ganzen Gegend, ist mancherorts verpflichtend.

Das richtige Holz finden

Harthölzer sind witterungsbeständig, aber teuer. Nadelhölzer hingegen eignen sich ebenso gut, schonen aber den Geldbeutel. Dabei sind Douglasie, Lärche und Kiefer die beständigsten unter den Nadelhölzern. Lärche ist sehr stabil und kann zum Beispiel für die Pfosten verwendet werden. Kiefer hingegen eignet sich für die Latten .

Wie gestaltet sich der Einkauf?

Wer einen Holzzaun plant, braucht zunächst einen detaillierten Plan. Enthalten sein sollte auch eine Liste des benötigten Materials. Damit geht es dann in den Fachhandel. Gute Baumärkte bieten sich an. Hier finden sich Experten, die beim Zusammenstellen des Einkaufs helfen. Sie geben auch wertvolle Hinweise. Wer zum Beispiel beim Kauf schon darauf achtet, dass das Holz kesseldruckimprägniert wurde, bekommt schadstoffarmes Holz mit gutem Schutz gegen Befall von Insekten und Pilzen.

Lasur oder Farbe – was eignet sich besser?

Vor dem Bauen bietet es sich an, das Holz ein erstes Mal zu behandeln, um es umfassend gegen die Witterung schützen zu können. Der Rest hängt vom eigenen Geschmack ab. Lasur hebt die natürliche Maserung hervor. Farbe hingegen schützt dauerhafter, blättert aber auch irgendwann ab. Beide sollten deshalb von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden.

Holzzaun bauen - so geht's

Vom Prinzip her folgt der Bau eines Holzzaunes immer demselben Muster:
- Verlauf planen, Stäbe in den Boden stecken, Richtschnur dazwischen spannen
- Pfosten aufstellen – mit einem Abstand von ein bis zwei Meter
- Querlatten anbringen
- Längslatten befestigen
- zweiter Anstrich

Etwas schwieriger gestaltet sich lediglich das Aufstellen der Pfosten. Sie sollten nie einfach so in die Erde gesteckt werden, sonst verwittern sie zu schnell. Ein Betonfundament mit Trägerelement hilft. Der sogenannte Pfostenschuh wird einbetoniert. Nach Aushärten des Betons befestigt man daran den Pfosten. Beachtet man das, hält der selbst gebaute Holzzaun nicht nur lange, sondern auch mit der nötigen Stabilität.

© Foto _Alicja_ / pixabay

Autor:
Holzi am 25. Jan. 2019 um 08:48 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22924
Bookmark:

Comments

Eigenbau, Eigenbau, Eigenbau! Es muss eben nicht immer der fertige Bausatz aus dem Baumarkt oder von Amazon sein. Das gilt wirklich für ganz viele Dinge. Gartenhaus, Terrassenüberdachung, Gewächshaus und wie du hier richtig schreibst: den eigenen Holzzaun.

Hallo,

Danke für die Tipps. Ich möchte selber etwas mehr Holz in meinem Garten integrieren und da kommt der Tipp natürlich wie gerufen Smiley

Gartenfreund um 01:29 Uhr

Es geht nichts über einen schönen Holzzaun! Danke für diesen tollen Bericht und die Tipps! Wird Zeit, dass ich meinen alten Zaun endlich erneure. MfG

Carport Welt um 12:18 Uhr

Ich selbst habe eine Gartenbau Firma in München und kann immer nur wieder betonen, wie gerne ich es sehe, wenn mal selbst Hand angelegt wird. Holz sieht in den meisten Gärten einfach super aus und passt auch mit vielen anderen Designelementen zusammen.
Danke für den Beitrag!

Danke für die Tipps, und den tollen Blog ,ich finde altes Holz sollte viel öfters erhalten bleiben

Vielen Dank für die wirklich guten Tipps,

ich selber habe vor meinen eigenen Gartenzaun zu bauen und da kommen Deine Tipps wie gerufen!

Gruß

Markus

finde das Konzept auch toll. , Altes Holz sollte viel öfters erhalten bleiben

Alexander1 um 14:41 Uhr

Vielen Dank für die Info. Ich bin grade erstaunt, daß es für die Höhe der Grundstückseinfriedung auch wieder eine Richtlinie gibt.
Gut zu wissen, da bei mir demnächst ein neuer Zaun ansteht, und ich eigentlich einen hohen Sichtschutzzaun errichten wollte.
Nu werde ich mich dann wohl doch erstmal erkundigen, bevor ich nachher die Kettensäge ansetzen muss Smiley
Lg
Lasse

Lasse um 22:55 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi