RAL-Gütezeichen für korrekte Bindermontage geplant-Montageseminare im Febr. 2014

Do

05

Dez.

2013

Auf das Bauchgefühl und das geschulte Auge kann man sich bei der Montage von Nagelplattenbindern leider nicht allein verlassen. Die freitragenden Holz-Metall-Konstruktionen, die ohne Stützen bis zu 35 Meter überspannen können, müssen zwingend fachgerecht montiert werden, um im Verband ein Maximum an Stabilität zu bieten. Vom Gelingen dieser Präzisionsarbeit hängen die Funktionssicherheit und Tragfähigkeit des gesamten Tragwerks ab.
Nagelplattenbinder werden von geschulten Fachkräften fachgerecht montiert  Foto GIN  Meilinger
Die Mitgliedsunternehmen der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte haben deshalb beschlossen, sich über die Herstellung hinaus auch um die Sicherstellung einer einwandfreien Montagequalität zu kümmern. Um nachvollziehbar korrekte Abläufe auf der Baustelle zu gewährleisten, wird die Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte eine RAL-Gütesicherung für die Montage von Tragwerken mit Nagelplattenverbindungen einführen. Das entsprechende Anerkennungsverfahren wurde beim RAL-Institut bereits in Gang gesetzt. .... weiter lesen >>>



GU-Inf­ob­ro­schüre zur Bauprodukten­verordnung

Mo

25

Nov.

2013

Der Bau­sektor ist eine der wichtig­sten Indu­s­triesparten in der Euro­päi­schen Union. Die seit Juli 2013 gel­tende Bauprodukten­verordnung betrifft die Mark­teil­nehmer der Bau­branche in der EU. Zweck der BauPVO ist es, den freien Warenver­kehr in Europa zu ermög­li­chen und Produkte besser ver­glei­chen zu können.

Was es als Kompo­nen­ten­her­steller, Händler, Architekt, Türen- und Fenster­her­steller aber auch als Objekt­be­treiber im Kon­text der BauPVO zu beachten gilt, hat die Unter­nehmens­gruppe Gretsch­-Unitas in ihrer eben erschienen Informa­ti­ons­bro­schüre anschau­lich, über­sicht­lich und ver­ständ­lich zusam­menge­tragen. .... weiter lesen >>>



mikado die Fachzeitung des Zimmerhandwerks feirete ihr 20Jähriges bestehen

Mi

13

Nov.

2013

Ende Oktober feierte der Kissinger Fachinformationsanbieter WEKA MEDIA mit Kunden und langjährigen Weggefährten das 20-jährige Jubiläum seiner Zeitschrift „mikado“ in der Augsburger Puppenkiste.

Begleitet von den schönen Klängen Mozarts und einem gelungenen Abendessen in der Augsburger Puppenkiste feierte die Redaktion und Geschäftsführung von WEKA MEDIA mit über 150 Gästen das 20-jährige Bestehen von „mikado“, seinem Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau . Seit 1993 informiert die Zeitschrift Zimmerer, Holzbauer, Bauingenieure und Architekten über Bautechnik, Betriebsführung und Branchentrends. .... weiter lesen >>>



Geschäftsklima im Mittelstand weiter im Aufwärtstrend

Do

07

Nov.

2013

Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Erholungskurs weiter fort. Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen, der wichtigste Indikator des KfW-ifo-Mittelstandsbarometers, verbessert sich im Oktober um 0,8 Zähler auf 15,1 Saldenpunkte - immerhin ein Siebenmonatshoch und mehr als ausreichend, um den leichten Rücksetzer aus dem Vormonat zu korrigieren.

Beide Klimakomponenten sind dabei im Plus: Die Geschäftserwartungen für das kommende Halbjahr ziehen um 1,3 Zähler auf 9,4 Saldenpunkte an. Damit tragen sie den Löwenanteil zu dem Anstieg bei. Der überproportionale Zuwachs bei den Geschäftserwartungen ist ein gutes Signal, da Investitions- und Arbeitsplatzentscheidungen vom Zukunftsvertrauen abhängen. Demgegenüber verbessern sich die Urteile zur Geschäftslage nur leicht um 0,3 Zähler auf 20,5 Saldenpunkte, bewegen sich damit aber weiterhin auf einem historisch hohen Niveau, das für eine aktuell gute wirtschaftliche Situation spricht. .... weiter lesen >>>



Neuer RAL Ratgeber Holz

Di

22

Okt.

2013

 Titelbild RAL Ratgeber Holz   Bildnachweis  RAL Holz wird als Werkstoff immer beliebter. Es schafft eine behagliche Wohnatmosphäre, ist flexibel einsetzbar und vor allem umweltfreundlich. Worauf sollten Verbraucher zum Beispiel beim Kauf von Massivholzmöbeln und Innentüren achten? Warum herrscht in Holz- und Blockhäusern ein besonders angenehmes Wohnklima? Was zeichnet hochwertiges Brennholz oder wirkungsvolle und umweltfreundliche Holzschutzmittel aus? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der neue RAL Ratgeber Holz. Auf 80 Seiten beschreibt er die Vorteile dieses natürlichen Werkstoffs. Der Leser erhält viele Tipps und Anregungen für den Umgang damit und erfährt, welche Gütezeichen für Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Holz relevant sind – von der Kundenberatung im Holzhandel, über das Leben im Holzhaus, dem Hausausbau mit Holz bis hin zur Baum- und Waldpflege. .... weiter lesen >>>



20 Jahre Holzverbindungschrauben von Würth

Fr

27

Sep.

2013

ASSY-Schrauben von Würth gibt es seit 20 Jahren auf dem Markt, mittlerweile weltweit und mit ETA Zulassung. Entwickelt wurden die Spanplattenschrauben speziell für die Verwendung in Holzwerkstoffen und wurden rasch zum Vorzeigeprodukt des Künzelsauer Unternehmens. Die hauseigene Entwicklungsabteilung bei Würth war über die Jahre hinweg stets darauf bedacht, das am Markt erfolgreiche Produkt kontinuierlich zu verbessern und der Holz - und Baubranche ein Topprodukt an die Hand zu geben. Mit Erfolg. Die Akzeptanz der in etlichen Varianten erhältlichen Schraube am Markt spricht für sich. ASSY hat es geschafft, sich in die Köpfe des Handwerks zu schrauben.

Hauptmerkmal der ASSY-Schraube ist das asymmetrische Gewinde: Es verhindert ein Überdrehen und sorgt gleichzeitig für ein leichteres Einschrauben. Ring- bzw. Gegengewinde an der Spitze ermöglichen ein randnahes Verschrauben. Weiterhin verfügt die Schraube am Kopf über spezielle Frästaschen. Diese nehmen einen Teil der anfallenden Späne auf und garantieren ein sauberes Versenken, selbst in Beschlägen. Beim Antrieb setzte Würth von Anfang an auf den ebenso im Unternehmen entwickelten AW-Antrieb. Dieser vereint ein gutes Zentrieren, optimale Kraftübertragung sowie einen sicheren Passsitz für die Bits. Taumelbewegungen beim Schrauben und ein versehentliches Abrutschen konnten so weitgehend ausgeschlossen werden. .... weiter lesen >>>



Interview mit Miss Do-it-yourself Maribel Goncalves

Mo

23

Sep.

2013

Wenn am 3. November 2013 eine neue Miss Do-it-yourself gewählt wird, muss Maribel Goncalves Titel und Schärpe abgeben. Die Frankfurterin ist die amtierende Miss DIY und erzählt im Interview über ihre Zeit als Deutschlands beste Heimwerkerin. .... weiter lesen >>>

Frau Goncalves, Sie wurden 2010 zur Miss Do-it-yourself gewählt.
Was haben Sie seitdem alles erlebt?
Maribel Goncalves: Die letzten drei Jahre in ein paar Sätzen zusammenzufassen, ist gar nicht so einfach. Es ist in dieser Zeit nämlich sehr viel passiert. Zum Beispiel hatte ich verschiedene Fotoshootings für die DIY Academy, aber auch für Tageszeitungen und Zeitschriften. Die größten Shootings fanden für das Buch „Heimwerker-Königin” und die „Bild am Sonntag” statt, in der dann ein mehrseitiger Artikel erschienen ist. Außerdem war ich bei einigen Verbrauchermessen als Moderatorin und Co-Trainerin dabei und konnte an verschiedenen Veranstaltungen und Kongressen teilnehmen. Und wir haben sogar Anwendungsfilme für Heimwerker gedreht, in denen ich einige Arbeiten gezeigt und erklärt habe.


Qualität aus Liebe zum Werkstoff Holz pro clima gratuliert dem mittelständischen Familienunternehmen zum 75-jährigen Bestehen

Do

06

Jun.

2013

Von einer kleinen Mühle bis zum 13 Fußballfelder großen Holzhandel: Die Firma Holz A. Denzel KG hat sich in den vergangenen 75 Jahren enorm gewandelt. Auch wenn sich die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen immer wieder geändert haben, ist eines immer gleich geblieben, nämlich das Erfolgsrezept des bayerischen Unternehmens: "Wir legen Wert auf Vertrauen, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Beratung - deswegen wollen die Kunden mit uns zusammenarbeiten", sagt Christoph Denzel, der mit seinem Bruder Peter den Familienbetrieb in der dritten Generation leitet.

Keine Angst vor Krisen - Ansporn zur Veränderung

Während andere Menschen Angst vor Krisen haben, sieht die Familie Denzel schwierigere Zeiten als Ansporn etwas zu verändern: "Wir haben eine lange Tradition als Unternehmen, da bleiben Krisen nicht aus. Aber wir wissen, dass wir jede bewältigen können: Wir strengen uns dann mehr an, überdenken unsere Arbeitsprozesse und entwickeln neue Ideen. So ist beispielsweise auch unsere Sparte des Großhandels entstanden. Wir haben festgestellt, dass wir den Vorteil haben, viel lagern zu können und daher den Kunden innerhalb eines Arbeitstages die gewünschten Artikel liefern können", erklärt Christoph Denzel. .... weiter lesen >>>



Wien Treffpunkt der internationalen Holzforschung und Industrie

Do

06

Jun.

2013

Bereits zum sechsten Mal wurde am 4. Juni 2013 im Wiener Rathaus der Schweighofer Prize verliehen. Dieser Innovationspreis für die Europäische Forst- und Holzwirtschaft wird im 2-Jahres-Rhythmus vergeben und ist mit insgesamt 300.000 Euro dotiert.

Im Mittelpunkt stehen dabei innovative Ideen, Technologien, Produkte und Services auf allen Stufen der Wertschöpfungskette des Werkstoffs Holz . Rund 600 Gäste aus 35 Ländern erlebten die Verleihung im Wiener Rathaus mit, an der auch die Bundesminister DI Niki Berlakovich (Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) und Rudolf Hundstorfer (Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz) sowie der Wiener Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny teilnahmen. .... weiter lesen >>>



Gemeinsam Fachinformation zum Holzschutz bei Dachlatten veröffentlicht

Do

23

Mai

2013

Eine Fachinformation für Planer, Ausführende und den Baustoff-Fachhandel zum Thema „Holzschutz bei Dach- und Konterlatten“ haben Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks gemeinsam herausgegeben. Die beiden Verbände rund um das Dach wollen damit vor dem Hintergrund der neuen Holzschutznorm DIN 68800 Aufklärungsarbeit leisten und stellen mit der Fachinformation die Regularien der geltenden Normen und Gesetze vor. Die Fachinformation informiert, dass der bauliche Holzschutz gemäß der neuen Holzschutznorm DIN 68800 der Normalfall ist und geht auch auf Aspekte des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes wie auf die Einbaufeuchte ein. .... weiter lesen >>>

Die Literatur und Quellen aus den die Texte entstanden sind, findet man unter Literaturnachweis

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen


Wurmi