10 000 Holzarten



Ich habe seit gestern eine Zeitung namens "Danzer Aktuell" Ausgabe 10 von April 1977 in der Hand. Man hat sich zu der Zeit echt sehr sehr viel Mühe gegeben bei der Firma Danzer mit der Zeitung, das ist schon mal ohne Frage so zu sehen, den die Artikel in der Zeitung sind super Interessant für einen Holzfachmann selbt zu heutigen Zeit.

Dort drin ist ein Artikel über eine englische Bibliothek drin, dort würde ich ja zu gerne mal hin kommen. Die Bibliothek heiß " Forest Products Research Laboratory" ( Forschungslaboratorium für Holzprodukte ) in Princes Risborough / Buckinghamshire, davon gibt es sicher sehr viel auf der Welt, keine Frage, das besondere an der Bibliothek ist die Menge der Holzarten von gut 10 000 Holzarten und davon hat man gut 30 000 Holzmuster. Das Bild veranschaulicht sehr schön wie groß die Holzmustersammlung sein muß. Leiter zu der Zeit war G.L. Franklin (67Jahre alt in dem Jahr wo die Zeitschrift erschien) der "Holzprofessor", wie man ihn nennt, er war zu der Zeit der Bibliotheksleiter und muß der Fachmann auf dem Gebiet gewesen sein(oder noch sein)

Leider finde ich das Institut nicht im Netz, was für mich schon sehr schade ist, noch habe ich weitere Infos zu dem Menschen der das Institut (Bibliothek) geleitet hat gefunden. Ich muß auch zugeben das ich kein Englisch kann, was natürlich die Suche noch mal erschwert, keine Frage.

Aber ich hoffe jetzt mal auf das Netz, das es mir weiter helfen kann, den ohne Hilfe von anderen komme ich da leider nicht weiter und wahrscheinlich sogar noch nicht mal hin. Es war mein Traum, einen Holzatlas zu erstellen der für alle zugänglich wäre und wenn ich es verwirklichen könnte mit hilfe von anderen, das diese Holzarten auf der Webseite erscheinen würden mit der Beschreibung und dem bild zu jeder Holzart, wäre ich meinem Traum um etliches näher gekommen, aber so wie es im Moment ausschaut wird es nur ein Traum bleiben. Aber ich werde alles probieren an die Daten zu kommen und wenn ich mich eine Woche in der Bibliothek einschließen müßte um Bilder von den Holzarten machen zu dürfen.

Ich würde mich im Moment über jede Hilfe oder Ideen freuen wie man das Umsetzen könnte, das so eine große Menge an Daten in Netz kommen und das ich dort hin komme um die Daten in den Computer zu bekommen.

Autor:
Holzi am 14. Mai 2008 um 17:12 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/1861
Bookmark:

Comments

Du hast leider Schreibfehler im Namen des Instituts und auch im Ortsnamen. Es müsste glaube ich so heissen (laut Google):
Forest Products Research Laboratory Princes Risborough

Wenn du die Worte mal im Google eingibst, dann kommen halt schon eine Menge Seiten, aber ist natürlich klar, daß die alle auf Englisch sind, weil es nun mal ein englischsprachiges Institut ist. Aber hier habe ich z.b. was deutsches gefunden, aber ich weiss nicht was das ist:
http://www.iufro.org/download/file/1333/3578/ws20-dt-contents.pdf

SuperMario um 17:30 Uhr

Hi Mario,
danke für den Rechtschreibhinweiß, ich habe es berichtigt.

Leider ist es nicht das was ich suche, in dem Schreiben geht es über die Klassifizierung von Holz für den Forstbereich. Aber leider nicht um die Holzarten oder die Person G.L. Franklin , aber trotzdem ein sehr Interessanter Artikel.

MfG

Michael Finger
Holztechniker

Statistik->Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können.
– Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humori

Holzi um 18:02 Uhr

Ich hab noch was gefunden:
http://www.fpl.fs.fed.us/documnts/pdf1999/mille99a.pdf

In dem Artikel ist die Rede von einer Sammlung von 55000 Holzarten (wood specimens). Und es wird auch erwähnt, daß begonnen wurde, die Bibliothek zu digitalisieren, d.h. die Daten in einen Mainframe Rechner einzugeben (Auf Seite 8 von 13).
Es ist schon der Hammer, was es alles an Holz - Forschungsartikeln in den USA gibt. Hier gibt es tausende Dokumente im PDF Format vom Jahr 1960 bis 2008. Aber halt alles auf English:
http://www.fpl.fs.fed.us/documnts/
Aber in einigen pdf Dokumenten gibt es interessante Darstellungen, Bilder und Diagramme.

Ach ja übrigens, wenn du zu dieser Bibliothek willst, dann musst du hier hin fahren, aber ich weiss nicht in welcher Strasse:
http://tinyurl.com/59myr8

SuperMario um 22:54 Uhr

Hi Mario,
mach mir nicht den Mund so wässerig, da komme ich ja nie hin, in die USA, so viel Geld besitze ich ja nie und nimmer bei 4 Kindern, das ich dort hinfliegen kann und Bilder und text von den Holzarten in meinen Rechner sauge. Jawdropping! Jawdropping! Geschweige den das ich ja noch nicht mal Englisch kann und mir dort auch noch jemand Übersetzen müßte. Aber man muß sich das als Holzi mal so vorstellen, man darf Bilder von 55 000 Holzarten machen, die sogar schon bestimmt sind mit Botanischen Namen und was weis ich nicht noch für Daten*TräumTräum*

MfG

Michael finger
Holztechniker

Statistik->Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können.
– Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humori

Holzi um 04:36 Uhr

Hallo,

ein paar schön grosse Bilder gibts hier: http://www.defcon-x.de/textures

Ich könnte mit vorstellen dass du die auf Anfrage auch gern benutzen kannst.

Gruss,
Peter

Peter Heinrichs um 12:33 Uhr

Hi Peter,
so auf den ersten Blick habe ich die Holzarten schon alle im Holzatlas, aber ich werde das noch mal genauer durchschauen.

MfG

Michael finger
Holztechniker

Statistik->Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können.
– Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humori

Holzi um 14:04 Uhr

[...] ich ja am 14.05 berichtet habe unter 10 000 Holzarten suche ich eine Bibliothek von Holzarten. So das ich mein Holzlexikon ( Holzatlas ) erweitern [...]

Suche_n.best.Phys.Eigenschaften
Möglichkeit der Suche nach bestimmten Phys.Eigenschaften implentieren!
zB. Alle Hölzer mit Biegefestigkeit > 100N/mm^2

Gast um 17:37 Uhr

Hallo Holzi,
wenn auch reichlich spät;-), aber evtl. sind die Informationen immer noch von Interesse für Dich:

Das Institut wurde 1988 bei BRE eingegliedert, und hat seinen Sitz nun in Watford.

„…Timber
As well as that for building research, a number of other Research Boards were formed under the DSIR, including the Forest Products Research Board, and in 1927 the corresponding Forest Products Research Laboratory (FPRL) opened at Princes Risborough in Buckinghamshire. Its remit covered all aspects of timber utilisation, strength testing, and the prevention of decay and insect attack. The Forest Products Research Board ceased to function in 1958 and the scope of work covered by FPRL was reduced, with some areas of the work passing to the Timber Development Association (later to become TRADA). In 1972, FPRL was merged into the Building Research Station, and in turn that was renamed the Building Research Establishment (BRE). The Princes Risborough staff and facilities moved to BRE’s Watford site in 1988…”

Quelle: http://www.bre.co.uk/page.jsp?id=1712
http://www.bre.co.uk/page.jsp?id=55

Viele Grüße & Schönes Wochenende!
Eve*

Gast um 10:03 Uhr

Hallo Eva,
cool, das ist eine sehr Interessante Seite.*DANKE* Love Musik

Holzi um 11:19 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
11 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi