Lichtoase statt Dunkelkammer



(Frankfurt) Hell und großzügig - so soll das Traumhaus der Deutschen sein. Großflächige Fenster in Dach und Fassade sowie breite Glasschiebetüren zur Terrasse hin erfüllen diesen Wunsch und lassen viel Tageslicht hinein. Damit wird die Wohnung zum Naturkino mit freiem Eintritt für die ganze Familie.

„Große Fensterflächen stellen einen intensiven Bezug zu Natur und Umwelt her und unterstützen den Trend zu offenen und Licht durchfluteten Wohn- und Arbeitswelten“, sagt Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF). „Mit Glas wirken Räume größer und verlieren das Beengende. Außerdem lenken die Glasflächen das natürliche Tageslicht in jeden Winkel“, erklärt Tschorn. Je höher und breiter das Fenster ist, umso mehr Licht gelangt auch in den hinteren Teil des Raumes. Positiver Nebeneffekt von so viel Transparenz: In vielen Räumen spart das Sonnenlicht Strom, weil Deckenstrahler oder Schreibtischlampe tagsüber ausgeschaltet bleiben können.

Glasflächen regulieren das Licht im Gebäude

Wer sich mit viel Glas umgibt, muss nicht automatisch um seine Privatsphäre fürchten. „In Wohn- und Bürogebäuden können im unteren Bereich bodentiefer Verglasungen neben Klarglas zum Beispiel satinierte oder geätzte Oberflächen eingesetzt werden, die zwar Licht in den Raum lassen, neugierige Blicke von draußen allerdings unterbinden“, erklärt Ulrich Tschorn. Das ist sehr praktisch für das Bad oder das Schlafzimmer, aber auch für das Besprechungszimmer oder die Büros der Mitarbeiter in größeren Unternehmen. Neu sind schaltbare Verglasungen, bei denen der Durchblick auf Knopfdruck von klar auf „milchig“ wechselt oder eine elektronisch geregelte Einfärbung die Lichtdurchlässigkeit des Glases je nach Wetterlage steuert. Auch innen montierte, ins Glas integrierte oder vor der Verglasung angebrachte Jalousien erfüllen diesen Zweck und verhindern interessierte Schaufensterblicke. So bleibt den Bewohnern die Wahl zwischen naturnahem Ausblick durch das Fenster und privatem Rückzug.

Lichtschwerter - die Waffen für optimale Helligkeit

Noch einen Schritt weiter gehen spezielle Lamellensysteme aus Glas und Metall, die der Fassade vorgehängt werden. Diese „Lichtschwerter“ - so der Fachbegriff - finden in erster Linie in Bürogebäuden mit hoher Fassade und Oberlichtern, aber auch in manchem Wohnhaus Verwendung. Die „Lichtschwerter“ sind wahre Allzweckwaffen für optimale Helligkeit: Sie dienen dazu, die untere Hälfte des Fensters gegen direkt einfallendes Licht zu verschatten und gleichzeitig das Tageslicht an die Decke des Raumes zu reflektieren. Dabei bleibt die Sicht ins Freie gewährleistet. Zusätzlich geben die Lamellen der Fassade eine architektonisch interessante Optik.

Autor:
Holzi am 17. Jun. 2008 um 18:56 Uhr
SChlagwort:
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/1987
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
7 + 8 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi