Holzbau Deutschland zieht positive Bilanz zur Messe DACH+HOLZ



49.500 Fachbesucher informierten sich auf der Messe DACH+HOLZ International 2016, die vom 2. bis 5. Februar 2016 in Stuttgart stattfand, bei den 550 Ausstellern über die Leistungsfähigkeit und Innovationen des Holzbaus. Die Messe gilt als Spitzentreff für die nationale und internationale Dach- und Holzbaubranche.

„Das Angebot der Aussteller hat gezeigt, dass sich der Holzbau in den letzten fünf Jahren weiter entwickelt hat als in den 50 Jahren zuvor“, so Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Die Zukunftsaussichten für den Holzbau bezeichnete Aicher als „sehr positiv“. „Holz ist als nachwachsender Rohstoff der Baustoff des Jahrtausends. Damit ist die Holzbaubranche sowohl technisch als auch ökologisch für die gesamtgesellschaftlichen Aufgaben der Zukunft gerüstet. Wir haben Lösungen – für das energieeffiziente, klimafreundliche und ressourcenschonende Bauen, die Bereitstellung von schnellem Wohnraum und die innerstädtische Nachverdichtung, um nur einige Beispiele zu nennen. Das klimafreundliche Bauen ist insbesondere auch im Hinblick auf die internationalen Klimaschutzvereinbarungen nach der letzten UN-Klimakonferenz 2015 (kurz COP 21) in Paris das Gebot der Stunde.“

Holzbau Deutschland hat als fachlicher und ideeller Träger der Messe ein breites Rahmenprogramm rund um die Messe angeboten. Dieses richtete sich an Zimmerer sowie Architekten und Ingenieure.

Auf dem Großen Zimmererklatsch mit der Vorführung der Da-Vinci-Brücke auf dem Stuttgarter Schlossplatz wurde auch gegenüber der breiten Öffentlichkeit gezeigt, was Holz kann und wie innovativ der Holzbau ist. Basierend auf dem Konstruktionsprinzip von Leonardo da Vinci (1452 bis 1519) wurden die verwendeten Hölzer so ineinander verkeilt, dass sie sich gegenseitig stützen. Weder Schrauben noch Seile waren notwendig. Um die Belastbarkeit der Brücke und die Tragfähigkeit des Baustoffes Holz unter Beweis zu stellen, wurde ein Elektro-Fahrzeug über die Brücke gefahren.

Auf dem 20. Deutschen Obermeistertag berichtete Holzbau Deutschland gegenüber den Repräsentanten der Innungen und Landesverbände über seine laufenden Aktivitäten und Projekte. Im Mittelpunkt stand die Präventionskampagne für mehr Sicherheit im Holzbau "ABSICHERN STATT ABSTÜRZEN". Zwei Jahre nach dem Start der Kampagne lautete das Fazit, dass das Bewusstsein für Gefahren auf den Baustellen deutlich zugenommen habe und sich die Unternehmer umfangreich zum Thema Absturzsicherung engagierten. Die Obermeister waren sich einig, dass es wichtig ist, sich weiter gemeinsam zu engagieren und die Kampagne fortzuführen. Insbesondere müsse weiter daran gearbeitet werden, schwere Unfälle zu vermeiden und die Unfallzahlen weiter deutlich zu reduzieren.

Beim Holzbau Deutschland Treff am zweiten Messeabend stand der Dialog mit den Holzbauunternehmern aus ganz Deutschland und Kooperationspartnern im Mittelpunkt.

Auf dem Architekturforum „Superwood“, das von Holzbau Deutschland unterstützt wurde, stand das Zusammenspiel zwischen Architekten und Holzbauern im Fokus. Über 750 Zuhörer informierten sich über den Status Quo von Holzarchitektur in Europa wie über die Perspektiven von Holz bei künftigen innerstädtischen Bauvorhaben. Peter Aicher hatte in seinem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung erklärt, dass „Holz keine Grenzen kennt“.

Außerdem absolvierte die von Holzbau Deutschland getragene und von den Holzbau Deutschland Leistungspartnern unterstützte Zimmerer-Nationalmannschaft ein öffentliches Training auf der Messe und startete damit ihre Mission der doppelten Titelverteidigung bei der anstehenden Zimmerer-Europameisterschaft 2016 im Oktober in Basel und bei der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi.

Die nächste DACH+HOLZ International findet vom 20. bis 23. Februar 2018 in Köln statt.

Autor:
Holzi am 10. Feb. 2016 um 09:17 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22744
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
5 + 11 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi