Holzhandel sieht in Aus- und Weiterbildung ein wichtiges Instrument für die Fachkräftesicherung



Eine aktuelle Ausbildungsumfrage des GD Holz bei den Mitgliedsunternehmen zeigt, dass der Holzhandel nachhaltig in Ausbildung investiert. 180 Unternehmen beteiligten sich an der Umfrage. Diese Unternehmen quer durch alle Unternehmensgrößen beschäftigen 9.071 Arbeitnehmer, davon sind 826 Auszubildende. Über 9% der Belegschaft sind Auszubildende, in der GD Holz-Umfrage von 2012 waren es 7%. Umgerechnet beschäftigt jedes Unternehmen 4,7 Auszubildende. Von den 826 Auszubildenden werden in diesem Jahr 312 Auszubildende übernommen. Diese Zahlen belegen, ausgehend von der Ausbildungsdauer von 2 bzw. 3 Jahren, dass 2014 fast alle Auszubildende übernommen wurden. Für 2015 melden die Unternehmen mit 321 neuen Ausbildungsverträgen einen noch höheren Bedarf an. „Das Ergebnis zeigt, dass der Holzhandel eine nachhaltige Ausbildungsstrategie verfolgt“, so der Vorsitzender des Arbeitskreises Aus- und Weiterbildung im GD Holz Kai Cording.

Der überwiegende Teil der Auszubildenden hat Realschulabschluss (43%) oder Abitur/Fachabitur (37%). Im Vergleich zu 2012 hat die Anzahl der Abiturienten um 5% zugenommen. Als Ausbildungsberufe sind der Kaufmann /-frau im Großhandel mit 50%, Fachkräfte für Lagerlogistik und Lageristen mit 36%, Einzelhandelskaufmann/-frau mit 9% und Kaufmann/-frau im Außenhandel mit 5% vertreten. In der Hälfte der Betriebe ist der Chef persönlich für die Ausbildung verantwortlich. Bei der anderen Hälfte wird diese Aufgabe an einen im Betrieb ernannten Ausbildungsbeauftragten übertragen.

Für die Neugewinnung von Auszubildenden unterstützt der GD Holz seine Mitglieder mit seinem neuen Internetportal www.holzvomfach – speziell für Endverbraucher. Hier finden interessierte Jugendliche in der Ausbildungsdatenbank Betriebe in ihrer Nähe, die im Holzhandel ausbilden. Aktuell haben 226 Mitgliedsunternehmen ihre Kontaktdaten hier eingestellt. Weiter finden sich auf der Webseite eine Menge Informationen über die Ausbildung im Holzfachhandel, Interviews mit Azubis über ihre Ausbildung im Holzhandel, viele Bewerbungstipps und Testimonials von Führungskräften, die als Auszubildende im Holzhandel angefangen und dann Karriere gemacht haben.

Über die Hälfte der Teilnehmer der Umfrage wünscht sich vom GD Holz verstärkt Weiterbildungsmaßnahmen. „Der Holzhandel setzt hiermit eindeutig auf weitere Qualifizierung seiner Mitarbeiter und Auszubildenden“, führt Kai Cording aus. „Hier geht es nicht nur um die Vermittlung von holzfachlichem Wissen, sondern auch um eine Verbesserung der Vertriebskompetenz, gutes und flexibles Auftreten im Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten sowie Vermittlung von weiterem unternehmensrelevanten Wissen“.

Der GD Holz unterstützt seine Mitglieder mit einem entsprechenden Weiterbildungsprogramm. Hierzu gibt es ein breites Spektrum an Seminar-Angeboten zu holzfachlichen Themen, Vertriebskompetenz etc. sowie eine Reihe von Einführungsveranstaltungen für Neueinsteiger im Holzhandel. Jedes Jahr findet speziell für Auszubildende ein 2-Tages-Seminar in Zusammenarbeit mit der Holzfachschule Bad Wildungen statt. Ziel ist es, die Jugendlichen in den Holzhandel einzuführen und sie mit dem Werkstoff Holz vertraut zu machen.

Um die Auszubildenden auf besondere Art zu motivieren, schreibt der GD Holz jedes Jahr einen AZUBI-Videowettbewerb mit der Aufgabe aus, den persönlichen Ausbildungsplatz zu präsentieren. 2014 ging der 1. Preis an das Azubi-Team vom Holzfachhandel Manfred Scherf in Simmerath und der 2. Preis an die Firma Klöpfer-holz, Niederlassung Neu-Ulm. In 2015 wird der Wettbewerb neu ausgeschrieben und die Preisträger werden auf dem Branchentag 2015 in Köln geehrt.

Autor:
Holzi am 22. Aug. 2014 um 07:54 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22235
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi