Eine Möbelnation wie Deutschland braucht eine starke Einrichtungsmesse



Was Möbel angeht, ist Deutschland eine echte Vorzeigenation: Das Land hat den höchsten Pro-Kopf-Umsatz in Sachen Möbel weltweit, ist der viert¬wichtigste Möbelproduzent und auch als "Möbeleinkäufer" nach den USA absolut an der Spitze. Wo also sollte die wichtigste internationale Möbelmesse sonst ihren Platz haben als in Deutschland? Die imm cologne 2014 ist im kommenden Januar wieder Dreh- und Angelpunkt der weltweiten Möbel¬industrie. Wer bei Möbeln mitreden will - als Hersteller oder Fachbesucher - der kommt zum Jahresstart nach Köln.

Deutschland ist eine Möbelnation: und das in vielerlei Hinsicht. Vorneweg schon allein deswegen, weil die Deutschen Möbel lieben und dementsprechend gerne Geld für eine schöne Wohnungseinrichtung investieren. Infolgedesssen sind sie weltweit sogar führend, rund 390 Euro betrug der Pro-Kopf-Betrag für Möbel im vergangenen Jahr. Die Österreicher folgen mit 360 Euro, mit deutlichem Abstand die Amerikaner mit 210 Euro. Damit ist Deutschland ein äußerst attraktiver Markt - natürlich nicht nur für inländische Produzenten. Auch als produzierendes Land steht Deutschland global betrachtet weit oben an der Spitze: Nach China mit 31 Prozent, den USA mit 14 und Italien mit 7 Prozent folgt Deutschland mit 6 Prozent des jährlichen Möbelproduktions-volumens. Möbel "Made in Germany" haben weltweit wegen ihrer ausgezeichneten Qualität einen sehr guten Ruf, deutsche Möbelmarken gehören heute schon längst auch im Ausland zum Möbelalltag. Im Jahr 2012 wurden Möbel im Wert von 9,2 Mrd. Euro exportiert. Wichtigster Abnehmer ist Frankreich, gefolgt von der Schweiz und Österreich. Export-Wachstumsmärkte sind die USA, China und Schweden.

Viele deutsche Möbelproduzenten haben die wirtschaftlich schwierigen Jahre dazu genutzt, um ihre Produktionsprozesse noch sicherer und effektiver zu machen - ein weiterer Baustein für eine gleichbleibend hohe Qualität. Darüber hinaus setzten sich neue Technologien in Deutschland relativ schnell durch und werden zum allgemeinen Standard. Ein schönes Beispiel dafür ist die Laserkantentechnologie zur Erzeugung einer unsichtbaren "Nullfuge" am Möbelstück. Diese neue Verarbeitungsweise von Kantenmaterial hat sich relativ schnell in der Möbelindustrie durchgesetzt und gehört bei vielen Anbietern, vor allem im Büromöbel- und Küchenbereich, bereits zum Standard.

Deutschland ist innovativ, besitzt eine starke Industrie und große Kaufkraft - und ist damit zu Recht der Standort der wichtigsten internationalen Einrichtungsmesse weltweit: der imm cologne in Köln. Denn nicht zu vergessen ist auch der große Einfluss Deutschlands als "Möbeleinkäufer". Nach den USA steht Deutschland an zweiter Stelle. Die meisten Möbel kommen dabei aus Polen, China und Italien. Damit spielt die imm cologne in zweierlei Hinsicht eine übergeordnete Rolle. Zum einen als jährliche Messlatte der hiesigen Möbelindustrie, zum anderen als entscheidende Plattform für ausländische Produzenten, um Kontakte zu deutschen Händlern zu knüpfen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass der Anteil ausländischer Aussteller und natürlich ebensolcher Fachbesucher in den letzten Jahren kontinuierlich stieg. Auch zur imm cologne 2014 im kommenden Januar wird vor allem seitens der Besucher ein noch internationaleres Publikum erwartet. Mit der zunehmenden Bedeutung Asiens als Absatzmarkt rechnet die Koelnmesse beispielsweise mit mehr asiatischen Besuchern im kommenden Jahr. Damit unterstreicht die Kölner Einrichtungsmesse, die die Branche komplett und umfassend abdeckt, immer wieder ihren Status als führende internationale Leitmesse.

Autor:
Holzi am 04. Dez. 2013 um 05:35 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/7856
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
9 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi