Neue Zertifizierung „DINplus für Handwerkzeuge“



Das Angebot an Handwerkzeugen ist riesig. Kaufinteressenten sehen sich in den Geschäften einer wahren Flut von Produkten gegenüber. Eine Kaufentscheidung fällt schwer. Untersuchungen und Tests zeigen darüber hinaus gravierende Qualitätsunterschiede bei Handwerkzeugen. Insbesondere Verarbeitung, Qualität oder Gebrauchseigenschaften der Geräte werden regelmäßig bemängelt. Unterschiede in der Qualität sind für den Endverbraucher im Laden auf den ersten Blick jedoch kaum auszumachen. Abhilfe schafft hier das neue DINplus-Zeichen für Handwerkzeuge von TÜV Rheinland und DIN CERTCO. „Auch unsere Erfahrungen zeigen, dass Handwerkzeuge gerade bei der Qualität nicht halten, was die Hersteller versprechen“, erklärt Thomas Weigand, Geschäftsfeldleiter Hardlines bei TÜV Rheinland. „Deshalb haben wir mit unserer Tochtergesellschaft DIN CERTCO gemeinsam ein Prüfprogramm entwickelt, das über die reinen Sicherheitsnormen hinaus geht und die Qualität und Gebrauchstauglichkeit der Handwerkzeuge überprüft“.

Die Einhaltung sicherheitsrelevanter Normen ist die Grundlage der neuen Zertifizierung. Die Experten von TÜV Rheinland und DIN CERTCO haben diese Aspekte um qualitative Prüfungen ergänzt. Die Werkzeuge werden neben der Sicherheit beispielsweise auch auf ihre Handhabung, Funktionalität, Dauerhaltbarkeit oder Verarbeitungsqualität getestet. Die Qualitätsanforderungen werden dabei auf das jeweilige Werkzeug zugeschnitten. Somit setzt das DINplus-Zeichen höhere Ansprüche an Qualität, Funktion, Optik und Verarbeitung des Werkzeuges. Neben der Prüfung des Werkzeuges erfolgt auch eine Fertigungsstättenkontrolle. Nur wenn sämtliche Tests bestanden sind, erhält das Werkzeug am Ende das DINplus-Zeichen. „Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Werkzeuge wissen wir, wie ein hochwertiges Handwerkzeug beschaffen sein soll. Dies stellen wir mit un-seren umfangreichen Tests nach“, so Thomas Weigand. „Handwerkzeuge, die diese Tests bestehen, erfüllen auch die Erwartungen des Anwenders. Anhand des Zeichens kann dieser sich im Dschungel der Werkzeuge leichter orientieren und schneller das für ihn passende Werkzeug finden“.

Autor:
Holzi am 16. Apr. 2012 um 07:57 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4905
Bookmark:

Comments

Dieser Problematik kann ich nur zustimmen. Für uns Verbraucher ist es enorm schwierig die Gebrauchsfähigkeit von Handwerkzeugen noch vor dem Kauf einzuschätzen - insbesondere beim Onlinekauf. Umso erfreulicher ist es, dass mit dem DINplus-Zeichen ein weiteres und effektives Merkmal zur Bestimmung der Qualität geschaffen wurde.

ToolBox um 11:33 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
13 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi