Studie bescheinigt Tischlern ein gutes Image



sägenDer Preis ist für Kunden nicht das ausschlaggebende Argument, sich für oder gegen eine Tischlerarbeit zu entscheiden. Das ist ein überraschendes Ergebnis einer Imagestudie, die der Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegeben hat. Vielmehr lassen sich die Kunden von der Qualität der Produkte und Dienstleistungen sowie Serviceleistungen überzeugen.

Mitarbeiter des Lehrstuhls für Marketing der Universität Dortmund verschickten Fragebögen an 6.000 Privatpersonen in NRW, die älter als 30 Jahre sind und über ein mittleres oder hohes Einkommen verfügen. Durch diese Einschränkung sollte sicher gestellt werden, dass die Befragten mit höherer Wahrscheinlichkeit schon Erfahrungen mit Tischlern gesammelt hatten. 409 Befragte antworteten (Rücklaufquote ca. 6,8 Prozent). Davon haben 78,3 Prozent schon einmal einen Tischler beauftragt.

„Im allgemeinen zeigt sich bei den Befragten ein recht positives und zufriedenstellendes Bild der Tischler, auf dem man aufbauen kann und sollte“, sagt Professor Dr. Hartmut H. Holzmüller. Die Befragten sollten in der Studie Eigenschaften von Tischlern mit den Aussagen „stimme voll zu“ (1) bis „stimme nicht zu“ (5) bewerten. Die Antworten liegen eher im positiven Bereich, besonders die Faktoren allgemein positives Image (1,96) und Qualität (1,78). Schlechter bewertet werden die Faktoren Modernität (2,71), Zuverlässigkeit (2,49) und Preis (2,46).
„Es ist für uns wichtig, dass die Konsumenten den Tischler als kompetenten Handwerker und Berater erleben, der ihnen zu individuellen Lösungen verhelfen kann“, so Dieter Roxlau, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes des Tischlerhandwerks NRW.

„Das Tischlerhandwerk hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt, aber die Betriebe müssen ihre Unternehmensführung noch stärker auf die Bedürfnisse des Kunden hin ausrichten.“

StecheisenDas sieht auch Tischlermeister Hans Volmer aus Dortmund so. Er wurde im Vorfeld der Studie zu seiner Einschätzung des Tischlerimages befragt. „Die Kunden sehen den Tischler meist immer noch als Hand-Werker mit dem Hobel. Eine neue Generation von Tischlern wird durch moderne Werbung auf sich und ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam machen müssen.“ Wichtig sei es, alle potentiellen Zielgruppen individuell anzusprechen. Die Studie zeigt, dass Kunden, die schon einmal einen Tischler beauftragt haben, positive Erfahrungen gemacht haben. Als gut bezeichneten die Befragten – wieder auf einer Skala von 1 bis 5 – die Beratung (1,53), die Qualität der Arbeit (1,52) und die hohe Freundlichkeit (1,51). Geringfügig schlechter schnitten die Zukunftsorientiertheit der Produkte und Dienstleistungen (2,45), die Betreuung nach Abschluss der Arbeiten (2,28) und das Preis-Leistungsverhältnis (2,09) ab.

Angemessene Preise

Beratung und Service sind hier also besonders positive Facetten, die jedoch von der negativen Wahrnehmung des Preises überschattet werden. „Hier sollte man aber dahingehend differenzieren, dass die Leistungen zwar nicht als ‚preiswert’, jedoch der verlangte Preis aus Kundensicht zumindest als ‚angemessen’ bezeichnet werden“, schränkt der Autor der Studie, Professor Dr. Hartmut H. Holzmüller ein. Überraschend ist, dass die Zufriedenheit mit dem Preis keinen signifikanten Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit der Kunden ausübt.

Nur die Zufriedenheit mit dem Service, den Produkten und den Dienstleistungen hat hierauf einen starken Einfluss. Das gleiche gilt auch für die Wahrscheinlichkeit, mit der Kunden ihren Tischler weiterempfehlen würden. Der Preis spielt hier keine Rolle. Wiederum ist der Service der ausschlaggebende Punkt. „Tischler und Tischlereibetriebe können durch einen besonders guten Service, die Absicht ihrer Kunden deutlich erhöhen, den Betrieb an Freunde und Bekannte weiterzuempfehlen“, rät Professor Dr. Hartmut H. Holzmüller.

Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist das beste Mittel zur Kundenakquise, so das Ergebnis der Studie. 87,2 Prozent der befragten Kunden geben an, dass sie sehr wahrscheinlich oder eher wahrscheinlich ihren Tischler weiterempfehlen werden. Die erste Kontaktaufnahme mit einem Tischlerbetrieb beziehungsweise die Auswahl eines Tischlers entsteht in der Regel durch die Empfehlung von Verwandten und Bekannten (41,2 Prozent) sowie dadurch, dass ein privater Kontakt mit einem Tischler bestand (26,8 Prozent). 88,4 Prozent der Kunden halten es für sehr wahrscheinlich oder eher wahrscheinlich, dass sie für ähnliche Arbeiten wieder auf einen Tischler zurückgreifen werden, 77,3 Prozent wollen dies auch für andere Arbeiten tun.

Vielfalt unbekannt

Deutlich wird in der Befragung, dass viele Leistungen der Tischler den Konsumenten immer noch nicht bekannt sind: So ist vielen Befragten nicht bewusst, dass Tischler auch Einbruchschutz (59,7 Prozent), Schallschutz (64,2 Prozent), Bestattungen (41,6 Prozent), schadstoffarmes Wohnen (35,2 Prozent) und Wintergärten (30,3 Prozent) anbieten. „Tischlereien bieten heute vielfältige Leistungen und Services“, so Dieter Roxlau, „aber wir haben diese Leistungsvielfalt der Öffentlichkeit gegenüber immer noch nicht ausreichend kommuniziert.“

Autor:
Holzi am 12. Apr. 2008 um 17:35 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/1758
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 16 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi