AGDW-Stand auf der Göttinger Messe „Berufsbilder Forstwirtschaft“



Auf der Messe „Berufsbilder Forstwirtschaft“ am 15. Mai 2014, die als Gemeinschaftsveranstaltung der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen und der Fakultät Ressourcenmanagement der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Göttingen (HAWK) eine der wichtigsten Berufsmessen für junge Forstwissenschaftler bundesweit. Grund genug für die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e. V. (AGDW – Die Waldeigentümer) dort mit einem eigenen Stand vertreten zu sein.

AGDW-Präsident Philipp Freiherr zu Guttenberg unterstreicht die Verantwortung seiner Organisation für die jungen Forstwissenschaftler: „Unser Verband vertritt mit dem Privat- und Kommunalwald den Großteil der Waldbesitzer in Deutschland. Daher haben wir eine besondere Verantwortung für den Wirtschaftssektor Forst und Holz , der mehr Arbeitsplätze in Deutschland schafft als selbst die Automobilindustrie. Wir wollen jungen Leuten signalisieren: Wir brauchen euch für den Wald , für den Standort Deutschland und für die weitere Entwicklung des ländlichen Raumes. Deshalb werden wir selbstverständlich auf dieser Messe vertreten sein und den jungen Menschen Zukunftsperspektiven aufzeigen und sie beraten.“

Dramatischer Absolventenrückgang

Jüngste Zahlen sind alarmierend, nicht nur für die Forstwirtschaft. Denn an den allgemeinbildenden Schulen in Westdeutschland werden im Zeitraum von 2013 bis 2020 mehr als 20 Prozent weniger Jugendliche einen Abschluss machen als in den Jahren zuvor. In Ostdeutschland sieht die Situation mit einem Zuwachs von mehr als 15 Prozent auf den ersten Blick wesentlich besser aus, jedoch bewegt sich dieser prozentuale Zuwachs nach dem überaus deutlichen Rückgang der vergangenen Jahre und dem entsprechenden „Basis-Effekt“ zahlenmäßig auf einem relativ niedrigen Niveau. Grund genug für die AGDW, für den Cluster Forst und Holz um engagierte High Potentials zu werben. Zu Guttenberg meint: „Für den Erhalt und den Ausbau einer so wichtigen Wirtschaftsbranche wie der unseren bedarf es einer rundum positiven Wahrnehmung der Forstwirtschaft an Schulen und Universitäten. Wir tun alles und werden in Zukunft alles tun, um junge Schul- und Hochschulabsolventen von einem Berufsfeld zu überzeugen, dass wie kaum ein anderes Naturschutz, Wirtschaftsmanagement und Technologieeinsatz vereint.“

Auf dem Messestand von AGDW – Die Waldbesitzer werden Petra Sorgenfrei und Juliane Werner Interessierte gerne beraten. Die Messestände werden am Donnerstag, den 15. Mai 2014, von 9:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr besetzt sein und befinden sich im Foyer und Raum E04/05 der HAWK (Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst), Büsgenweg 1a.

Autor:
Holzi am 14. Mai 2014 um 14:09 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/21530
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
20 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi