aktualisierten Verhaltenskodex des GD Holz



Die Mitgliederversammlung des GD Holz verabschiedete auf dem 34. Holzhandelstag in Stuttgart einstimmig eine aktualisierte Fassung des Verhaltenskodex des Verbandes. Er wurde erstmalig im Mai 2006 im Verband eingeführt.

Der Verhaltenskodex hat das Ziel, einen Beitrag zur Lösung des Problems illegaler Einschläge zu leisten . Seine Einhaltung wird nicht kontrolliert, was andererseits seine Wirksamkeit aber nicht einschränkt. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Dr. Luers: „Niemand kann genau sagen, in welcher Menge illegal geschlagenes Holz auf den Markt kommt. Da das Phänomen weder juristisch noch sonst auf eine Weise derzeit wirklich zu fassen ist, leistet der Verhaltenskodex unseres Verbandes einen bedeutenden Beitrag dazu, dass bei Holzeinkäufen nicht bedenkenlos gehandelt wird. Wir gehen davon aus, dass die Unternehmen sich dadurch ihrer Verantwortung bewusster werden.“

Die Überarbeitung berücksichtigt nun ein Instrument, das auf Ebene der EU dem gleichen Ziel dient. Es handelt sich dabei um sogenannte Freiwillige Partnerschaftsabkommen (VPAs) zwischen der EU und Lieferländern. Diese Abkommen legen fest, dass sich das Lieferland besonders intensiv darum kümmern wird, dass Holz legal geschlagen und verarbeitet wird.

Darauf nimmt die aktualisierte Fassung des Verhaltenskodex Bezug. Neu ist die Anregung, bevorzugt Holz aus solchen Ländern zu beschaffen, die VPAs abgeschlossen haben. Der Kreis dieser Länder erweitert sich dynamisch. Sie werden deshalb nicht im Verhaltenskodex selbst, sondern in einem Anhang aufgeführt. Derzeit sind es Ghana und die Republik Kongo (Brazzaville). Zwei weitere VPAs mit Kamerun und Malaysia stehen noch in diesem Jahr zum Abschluss an. Darüber hinaus werden Verhandlungen mit Indonesien und Liberia sowie Sondierungsgespräche mit Gabun und der Zentralafrikanischen Republik und einigen weiteren Staaten geführt.

Dr. Luers: „ Wir gehen davon aus, dass unser Verhaltenskodex derzeit europaweit der einzige ist, der das Verhalten von Ländern, die ein VPA abschließen, quasi „belohnt“. Damit setzt sich der deutsche Holzhandel an die Spitze der Bewegung. Gerne würden wir diese Spitze auch bei Zertifizierungen nach FSC einnehmen. Aber leider kommen wir bei unseren Bemühungen und unserem Ziel, möglichst allen unseren Mitgliedern die Zertifizierung zu ermöglichen nicht weiter. Auch, weil grüne NGO´s unser Vorhaben offenkundig nicht unterstützen. Wir vermuten den Grund dafür im Geschäftsmodell derartiger Organisationen. Natürlich werden wir unsere Bemühungen auf allen Ebenen fortsetzen, um unser Ziel erreichen zu können.“

Aber bis dahin ist es ein weiter Weg. Insofern ist der Verhaltenskodex ein sehr nützliches Werkzeug. Das gilt übrigens auch dann, wenn sich die Anzahl zertifizierter Handelsunternehmen deutlich erhöhen sollte. Denn deren Zertifizierung sagt ja noch nichts aus über die Möglichkeit der Beschaffung zertifizierter Holzprodukte. Wohl auf lange Zeit werden Verhaltenskodex und Zertifizierungssysteme daher einträchtig nebeneinander her bestehen bleiben. Und der Verband wird sein Augenmerk darauf richten, dass der Verhaltenskodex aktuell gehalten wird.

Autor:
Holzi am 30. Jun. 2009 um 04:34 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2880
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
4 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi