Ein Bodenbelag aus Echtholz verbessert die Raumakustik



„Ein Parkettboden fördert die Raumakustik und macht Musik zu einem lebendigen Klangerlebnis“. Foto: vdpDie Kölner Philharmonie, der Hörsaal in der Uni oder der Musikraum in der Schule – zur Verbesserung der Raumakustik werden Räume ganz oder teilweise mit Holz verkleidet. Der Grund: Der natürliche Werkstoff hat die positive Eigenschaft, Schallwellen absorbieren zu können und dadurch den Nachhall zu verringern. Diesen Vorteil können Privatpersonen auch für die Stereoanlage oder das Home-Entertainment-System im heimischen Wohnzimmer nutzen, indem sie den Boden mit Parkett ausstatten. „Parkett trägt insbesondere in Musikräumen zur Verbesserung der Raumakustik bei und Töne werden für das menschliche Gehör zu einem lebendigen Klangerlebnis“, empfiehlt der Vorsitzende des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp), Michael Schmid.

Schon seit eh und je machen sich die Hersteller von Musikinstrumenten diese Eigenschaft des Holzes zunutze. Schließlich lieben Musiker die Reinheit der Klänge, und dazu gehört in erster Linie, dass die Klänge nicht nachhallen und möglichst unverzerrt den Zuhörer erreichen. In Räumen mit hohen akustischen Anforderungen, wie bei Konzert- und Hörsälen, aber auch im privaten Musizierzimmer oder Tonstudio werden Musik oder Gesprochenes durch den Einsatz von Holz mitentscheidend aufgewertet. Der Schweizer Innenarchitekt Andrea Renzo Lardelli hat viel Erfahrung mit der Kombination von Parkett und Musik machen können. „Besonders für die Reinheit der Klänge von klassischer Musik ist ein Holzboden ideal. Die Klänge werden dadurch nämlich optimal im Raum verteilt und zwar mit einem ganz kurzen Nachhall.“ Zudem sollte laut Lardelli beim Musizieren in der Umgebung auf mitschwingende Materialien oder Konstruktionen verzichtet werden, da diese den Klang verfälschen. Etwas anderes ist dies allerdings bei Holzböden direkt auf der Bühne. Dort ist das Mitschwingen des Bodens für Cellisten oder Bassisten geradezu erwünscht, da sie so auf noch direkterem Weg mit ihrer Musik in Verbindung treten.

Parkett – positive Ausstrahlung für alle Sinne

Neben dem menschlichen Gehör schmeichelt ein Holzboden auch anderen Sinnesorganen. Wer auf hochwertiges Parkett blickt, verspürt ein warmes, natürliches Wohlbefinden. Verstärkt wird dieses positive Gefühl, wenn man den Naturboden einmal berührt. Er ist immer wohltemperiert und kühlt auch bei niedrigen Raumtemperaturen nur wenig ab. „Im direkten Vergleich mit anderen Bodenbelägen wird diese positive Eigenschaft deutlich, wenn man barfuss über den Fußboden geht. Der Holzboden fühlt sich immer angenehm warm und natürlich an“, so Schmid. Mit dem Echtholz-Bodenbelag zieht nicht nur für Musikfans zeitlose Schönheit und Behaglichkeit in die eigenen vier Wände ein. Auch Naturliebhaber und Allergiker schwören auf die warme und natürliche Ausstrahlung, die sich positiv aufs Gemüt auswirkt.

Autor:
Holzi am 20. Okt. 2011 um 14:34 Uhr
SChlagwort:
|
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4660
Bookmark:

Comments

Ich bin auch begeisterter Eigentümer von Echtholzparkett. Es ist zwar teurer als Laminat , hat aber neben den positiven Materialeigenschaften auch den unschlagbaren Vorteil, dass man es neu anschleifen und lackieren kann, wenn es zu abgenutzt scheint. Insofern spart man sich mindestens eine Neuverlegung gegenüber dem Laminat. Wer nicht so pingelig ist bzw. vorsichtig mit dem Boden umgeht, kann das Echtholzparkett aber ohne Weiteres 20-30 Jahre lang lassen, wie es ist.

Ralf um 10:03 Uhr

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
8 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi