EGGER ERRICHTET FORUM IN BRILON



Im EGGER Werk in Brilon werden im Jahr mehr als 3.500 Gäste aus Industrie, Handel, Handwerk und Wirtschaft begrüßt – Tendenz steigend. Der vollintegrierte Standort mit Span- und MDF-Produktion sowie Veredelung, Fußbodenfertigung im Direktdruckverfahren, Digitaldrucktechnik und Sägewerksbetrieb zieht immer mehr Gäste an. Das neue Forum und Bürogebäude wird in modularer Bauweise weitgehend mit Produkten aus dem Hause EGGER errichtet. Der Neubau in Brilon ermöglicht in Zukunft die Präsentation der gesamten Produktpalette.

„Das stetige Wachstum des Briloner Standortes hat zu einer Verknappung an Büro-, Besprechungs- und Präsentationsräumen geführt. Für die Darstellung unserer Produktpalette in der Anwendung bietet das neue Forum ausreichend Fläche. Zudem stehen Konferenzräume für Gruppen mit bis zu 60 Personen zur Verfügung“, erklärt Mattias Keuthen, Leitung Marketing Nord-West-Europa.

Er freut sich mit den über 1.000 Beschäftigten am Standort schon auf die neuen Möglichkeiten nach Fertigstellung des Bauwerks zum Jahresbeginn 2013. Damit steht das Forum erstmals zum Auftakt der Hausmesse EGGERZUM zur Verfügung, bei der Klaus Monhoff (Leitung Produktmanagement Dekorativ) und sein Team die neuesten Dekortrends für die Möbelindustrie präsentieren. Besucher aus Handel, Handwerk und Architektur können die neue ZOOM Kollektion und das gesamte Angebot an Laminatfußböden sowie OSB und Schnittholz erleben.

3100m² AUSSTELLUNGSFLÄCHE, KONFERENZ- UND BÜRORÄUME

Das Forum bietet ab kommendem Jahr eine Ausstellungsfläche im Erdgeschoss von ca. 600 m . Insgesamt bietet der Neubau, der aus 15 Modulen hergestellt wird, 3.100 m Nutzfläche. Durch einen gläsernen Verbindungsgang werden Forum und bestehendes Verwaltungsgebäude zu einer Einheit. Im Erdgeschoss befinden sich neben dem Besucherforum auch Konferenz- und Schulungsräume. Das erste und zweite Obergeschoss beinhaltet zusätzliche Arbeitsplätze, erläutert Projektleiter Hannes Ehrensberger. Als Mitarbeiter der technischen Planung der EGGER Gruppe ist er gemeinsam mit Denis Kaiser, der mit der örtlichen Bauleitung betraut wurde, für den Neubau verantwortlich.

HOLZRAHMENBAU IN MODULARER BAUWEISE

Durch die modulare Bauweise, die bereits beim Verwaltungsgebäude im rumänischen Werk in Radauti und im TechCenter der EGGER Gruppe im niederösterreichischen Unterradlberg erprobt wurde, kann die Bauzeit auf knapp acht Monate reduziert werden. Beim Holzrahmenbau kommen OSB Platten aus dem EGGER Werk in Wismar sowie Schnittholz aus der eigenen Fertigung in Brilon zum Einsatz. Die Kupferfassade verleiht dem Holzbau eine lebendige Gestaltung. Im Inneren werden die dekorativen Werkstoffe, wie melaminharzbeschichtete Platten für den Möbel- und Innenausbau , Schichtstoffe, Kompaktplatten, Eurolight Leichtbauplatten, Kanten und Laminatfußböden im Dekor- und Farbverbund für eine moderne Büroarchitektur mit trendsicherem Design sorgen. Besonderen Wert wird zudem auf eine gute Raumakustik gelegt. Erreicht wird diese durch den Einsatz von dekorativen und Schall absorbierenden ProAkustik Platten von EGGER in Möbeln
und Einbauschränken.

NACHHALTIGE BAUWEISE

Neben hohen Qualitätsansprüchen erfüllen die verarbeiteten EGGER Produkte auch wichtige Aspekte der Umweltfreundlichkeit. Die Umweltwirkung des Gebäudes wurde nach dem System der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert. Nachhaltigkeit beim Bau wird auch bei der Wärmedämmung und der Energieversorgung berücksichtigt: Die Gebäudehülle entspricht dem Niedrigenergiestandard mit Passivhauskomponenten. Die Versorgung erfolgt per Fernwärme aus dem eigenen Biomassekraftwerk.

Autor:
Holzi am 20. Sep. 2012 um 08:14 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5143
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
12 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi