Die GEZE GmbH stellt um auf Ökostrom



GEZE bekennt sich zu alternativen Energien. Am Firmensitz in Leonberg und bei der Tochtergesellschaft GEZE Sonderkonstruktionen in Boxberg-Schweigern im Main-Tauber-Kreis werden sämtliche Gebäude und Anlagen ausschließlich mit 100 % emissionsfreiem und regenerativ erzeugtem Strom aus Wasserkraftwerken versorgt. Die Vereinbarung mit dem Energieversorger gilt zunächst bis Ende 2015.

„Nachhaltigkeit gehört zu unseren Leitlinien. Den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen verfolgen wir konsequent, um eine gesunde Umwelt auch für nachfolgende Generationen zu erhalten. Der Wechsel eines Unternehmens mit anlagenintensiven Fertigungsstätten zu Ökostrom ist ein positiver Beitrag zum Klimaschutz, verbessert die Ökobilanz unserer Produkte und damit auch ihre Marktchancen im wachsenden Green Building-Markt“, so die Geschäftsführende Gesellschafterin Brigitte Vöster-Alber.

Von der Produktentwicklung und Fertigung über den Vertrieb bis zur Wartung und dem After-Sales-Service arbeitet GEZE nach Nachhaltigkeitsstandards. Der Wechsel zu Ökostrom ist bei GEZE darum Teil der ständigen Aufgabe, bei allen Unternehmensaktivitäten Umweltkriterien zu berücksichtigen. Das GEZE Umweltmanagement wurde nach der weltweit gültigen Norm ISO 14001 zertifiziert. Ein eigener Umweltschutzbeauftragter sorgt kontinuierlich für neue Lösungen zur Senkung des Energieverbrauchs. Dies geschieht beispielsweise mit Hilfe moderner Lichtsteuerung oder energieeffizienten Fertigungs- und Förderanlagen.

Darüber hinaus verfügen die bewährten GEZE Türschließer-Reihen TS 4000 und TS 5000 über das Nachhaltigkeitszertifikat EPD (Environmental Product Declaration) als weltweit anerkanntes Öko-Label. EPDs können bei der immer wichtiger werdenden Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden, beispielsweise durch die internationalen Bewertungssysteme BREEAM und LEED, die Systeme der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) oder des Bundesbauministeriums herangezogen werden. Türschließer sind schon aufgrund ihrer Funktion nachhaltig, denn sie vermeiden ungewollt offenstehende Türen, lassen kalte Luft außen vor und tragen zur Einsparung von Heizenergie bei. Genauso bieten automatische Türsysteme Energieeinsparpotentiale durch zuverlässiges Schließen. „Intelligente“ Fensterantriebe zur natürlichen Lüftung, Steuerungen und Sensoren öffnen und schließen Fenster kontrolliert. Sie erfüllen die in der EU geltenden Niedrigstenergiestandards, die in Deutschland in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt sind. In Deutschland sind zahlreiche mit dem „DGNB Zertifikat“ ausgezeichnete Gebäude mit Tür- und Fenstertechnologie von GEZE ausgerüstet.

Autor:
Holzi am 28. Jan. 2014 um 10:58 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/9867
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
5 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi