Herstellung von Paletten wächst um 5,2 Prozent



Die Hersteller von Paletten, Holzpackmitteln und Kabeltrommeln konnten im vergangenen Jahr bei insgesamt stabilen Umsätzen ihre Produktionsmengen weiter steigern. Sowohl die Herstellung von Kisten als auch die von Paletten aus Holz legte um mehr als 5 Prozent zu. Die Produktion von Holz-Kabeltrommeln konnte sogar um knapp 8 Prozent gesteigert werden. „Damit befindet sich der Markt für nachhaltiges Verpackungsmaterial weiter im Aufwind, wenngleich der Preisdruck auf die Produkte zugenommen hat“, so der Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE), Jan Kurth.

Die Produktionsmenge bezogen auf HPE-Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten stieg 2015 im Vergleich zu 2014 um gut 5,3 Prozent. Dabei erreichten die Hersteller von Paletten aus Holz mit einer Produktionsmenge von 98,5 Millionen Stück einen erneuten Rekordwert, dies entspricht einer Steigerung von gut 5,2 Prozent. In keinem Jahr verließen mehr Paletten die Betriebsstätten der meist mittelständischen Hersteller. „Mit einem geschätzten Marktanteil zwischen 90 und 95 Prozent sämtlicher Ladungsträger macht die Holzpalette einmal mehr ihre Vorrangstellung deutlich“, erklärt Kurth. Geschätzt etwa die Hälfte der hergestellten Paletten seien mittlerweile Sonderanfertigungen für spezielle Ladungsfälle, die vermehrt mittels Softwareunterstützung statisch berechnet werden. Auch die Nachfrage nach Kisten legte im vergangenen Jahr zu und es wurden rund 1,5 Millionen Kubikmeter Holz zu Verpackungseinheiten verbaut, ein Zuwachs von rund 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Um ganze 7,8 Prozent legte der Bereich Kabeltrommeln zu – knapp 76.000 Kubikmeter Holz wurden 2015 verbaut. Verhaltener stellt sich die Entwicklung des Außenhandels bei Betrachtung des wichtigsten Ladungsträgers der Holzpackmittelindustrie dar: Die Importe von Flachpaletten aus Holz steigen, während die Exporte etwas zurückgehen. So legten die Importe von Flachpaletten 2015 um rund 2,6 Prozent auf rund 61,7 Millionen Stück zu, während die Exporte 2015 um rund 1,4 Prozent auf rund 28,1 Millionen Stück nachgaben.

Prognose 2016 für die HPE-Branche

Mit Blick auf das Jahr 2016 zeigen sich die deutschen Hersteller der HPE-Branche verhalten optimistisch. „Zwar gibt es neben allgemeinen konjunkturellen und politischen Unwägbarkeiten bezogen auf einzelne Exportmärkte nach wie vor Unsicherheiten, doch die allermeisten Industrie- und Handelsbranchen in Deutschland sind bislang gut ausgelastet“, so Kurth. Zudem sei die deutsche Wirtschaft mit einem Plus von 0,7 Prozent im ersten Quartal unerwartet gut in das Jahr 2016 gestartet. Der aktuelle ifo-Konjunkturtest für die Hersteller von Holzpackmitteln und Paletten weise dementsprechend einen leichten Anstieg des Geschäftsklimas zu Ende April aus. Allerdings sei erkennbar, dass die Vorlaufzeit der Aufträge für die Holzpackmittel und Paletten tendenziell kürzer werden. „Die Kundenbranchen fahren wegen der vorhandenen Unsicherheiten offenbar verstärkt ‚auf Sicht‘“, schließt Kurth.

Autor:
Holzi am 24. Mai 2016 um 11:50 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22806
Bookmark:

Comments

Auch wenn der Anteil der Paletten der für Gartenmöbel, Wohnzimmermöbel und Betten heragezogen wird eher maginal ist im Vergleich zum Einsatz als Holzpackmittel, dürfte der Trend durchaus ein positives Licht auf Paletten, Trommeln und Kisten werfen.

Insgesamt ist es sehr schön zu sehen, dass der Markt im Bereich Holzverpackungen bzw. nachhaltiges Verpackungsmaterial wächst - Davon bitte mehr.

Liebe Grüße

Werkzeugmagazin um 12:07 Uhr

[Hinweis: Ich hatte schon einmal versucht, Ihnen diesen Kommentar zu hinterlassen. Dabei schien etwas nicht funktioniert zu haben. Inzwischen bin ich clevererer Weise dazu übergegangen, in einer Textdatei längere Beiträge zwischen zu sichern für solche Fälle. Vielleicht klappt es diesmal?]

Grüß Gott,

vorab: Mir wurde Ihr Blog von einem Freund empfohlen, der bei WOB Timber arbeitet. Michael sagt, er ist immer wieder erstaunt, mit wie viel fachlicher Kompetenz und wie detailliert Sie hier Ihre Fachartikel schreiben. Da bin ich neugierig geworden, weil ich selbst generell gerne Blogs lese und auch fachlich gerne mal über den Tellerrand blicke.

Die hier präsentierten Zahlen zu Holzpaletten finde ich interessant – und als Vertreter der Kunststoff-Konkurrenz freilich auch etwas einschüchternd. Ähnliche Statistiken präsentierte übrigens kürzlich das FM Logistikmagazin in seinem "Trendbericht Verpackungstechnik". Vielleicht auch für Sie interessant: http://www.fm-online.de/wp-content/uploads/2016/02/trendbericht_1-2_16.p...

Um vielleicht Ihnen umgekehrt einen kleinen Blick über den Tellerrand gewähren zu können, ein Kommentar aus Sicht der Kunststoff-Konkurrenz (Alpha Paletten&Boxen):
30 Millionen EPAL / Europaletten aus Holz wurden lt. FM 2015 in Deutschland hergestellt. Da fällt mir natürlich sofort der Unterschied zu Ihrer Angabe ins Auge, demgemäß beinahe 100 Millionen Paletten hergestellt wurden. Ist das weltweit, oder sind hier auch Spezialanfertigungen jenseits von EPAL berücksichtigt? Einerlei, angesichts dessen, dass viele Unternehmen bei der Palettenwahl zusätzlich mit den ökologischen Vorzügen von Holz argumentieren, sind das toughe Zahlen für Unternehmen wie uns, die sich auf Kunststoffpaletten und Kunststoffboxen spezialisiert haben.

Aber bei uns sind es spezielle Nischen, bei denen sich Kunststoffpaletten als vorteilhafte Alternativen erwiesen haben. Die in dem FM-Artikel genannten Branchen Automotive, Chemie und Retail, und insbesondere die Bereiche Hygiene und Lebensmittel können wir als vermehrte Abnehmer von Kunststoffpaletten und sog. "Hygieneboxen", wie wir sie anbieten, bestätigen. Unser Steckenpferd sind tatsächlich die Bereiche, in denen Hygiene eine besonders große Rolle spielt. Gründe: Kunststoffpaletten und -boxen haben wir gezeilt darauf hin entwickelt, dass sie besonders leicht zu säubern sind, resistent gegen Feuchtigkeit sind, säure-, base- und alkoholresistent plus sehr hohen und niedrigen Temperaturen widerstehen. (Mir ist freilich auch bewusst, dass die Diskussion um Pro und Contra Holz und Kunststoff sehr alt ist, wie man hier sehen kann: http://www.materialfluss.de/lager-und-kommissioniertechnik/behalter-boxe...)

Unsere Verkaufszahlen können, so ehrlich wollen wir ja sein, mit denen von Holzpaletten also nicht mithalten, die Entwicklung zeigt aber nach oben in spezifischen Bereichen. Ich denke, das ist eine Lage, auf die man sich durchaus fürs erste einigen kann, hehe. Eines Tages verstehen vielleicht zudem auch einige Unternehmen, dass auch Kunststoffpaletten ökologisch nachhaltig sind, da sie sehr oft wiederverwertbar sind. Wer weiß?

Na dann schmöker ich mich heute Abend mal weiter durch Ihren Blog. [Nachtrag: Das habe ich inzwischen tatsächlich getan, und dabei viele weitere interessante Neugkeiten erfahren. Ich werde nun meinerseits zum Weiter-Empfehler, darauf können Sie sich verlassen.]

Herzlichst,
Johannes von http://www.alpha-paletten.de/

Johannes Pauli um 11:42 Uhr

Es ist wirklich toll, dass der Markt für für nachhaltiges Verpackungsmaterial weiter kräftig wächst. Ich hoffe, dass dies die nächsten Jahre auch weiterhin so bleibt. Schließlich ist das auch die Zukunft.

Danke für die Info.
Das Vorteilhafte bei den Paletten, dass das die wiederverwendet werden auch durch Ausbesserung können die wieder benutz werden und verkauft.
Der Trend mit den Möbeln ist einfach super, da die Verwendung und Verarbeitung durchaus günstiger ist und trotzdem durch die tollen Ideen ein ein Blickfang ist und sogar eine wohnhafte und gemütlich Atmosphäre bietet.

Vielen Dank für die ganzen Informationen. Die Paletten bieten so viele Vorteil und wir hoffen, dass die Wertigkeit der Europaletten noch weiter so genutzt werden kann. Im Möbelbau und bei vielen DIY Anhängern werden daraus immer bessere Palettenmöbel gebaut die an große Designermöbel schon herankommen.

Beste Grüße

Paletten kaufen um 23:33 Uhr

Sehr interessanter Artikel. Europaletten gewinnen immer mehr und mehr an Beliebtheit. Ich bin fasziniert diesen "simplen" Ladungsträgern, die immer mehr beim Bau von einzigartigen Palettenmöbeln eingesetzt werden.

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 7 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi