Infos zur BSHD ordentlichen Mitgliederversammlung



Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Bundesverbands Säge- und Holzindustrie Deutschland e.V. (BSHD) am 11.05.2012 in Berlin wurde turnusgemäß auch der neue Vorstand gewählt. Auf Präsident Dr. Klaus Böltz folgt nun Steffen Rathke. Auch im weiteren Vorstand und der Geschäftsführung gab es maßgebliche Veränderungen. Böltz zog ein positives Fazit der vergangene zwei Jahre. Präsident Rathke versprach, Schlagzahl und Intensität der Arbeit des BSHD auch künftig fortzusetzen und sich insbesondere der Weiterentwicklung der Verbandsstrukturen auf Bundesebene zu widmen.

Am Tag nach dem bereits traditionellen parlamentarischen Abend des BSHD im Deutschen Bundestag trafen sich Mitglieder, Vorstand und Mitarbeiter des BSHD zur 4. ordentlichen Mitgliederversammlung des BSHD in den „Reinhardtstraßenhöfen“ in Berlin. Auf der Agenda standen turnusgemäß auch die Neuwahl des Vorstands sowie eine Satzungsänderung zur Weiterentwicklung der Strukturen in der Geschäftsführung.

Auf Präsident Böltz folgt nun nach zweijähriger Amtszeit mit einstimmigem Ergebnis Steffen Rathke, engagiertes Gründungsmitglied des BSHD und bereits seit Jahrzehnten in der Verbandsarbeit aktiv. Der Unternehmer Rathke führt den Laubholzbetrieb Holzwerk Keck GmbH (Baden-Württemberg) - und soll künftig insbesondere "neutral" vermitteln zwischen den Nadelholzbetrieben der unterschiedlichen Größenklassen sowie bereits im BSHD organisierten und nicht organisierten Betrieben.

Neue Position in der Geschäftsführung

Nach der Causa „Ahnefeld“ wurde der ehrenamtlich tätige Vizepräsident Lars Schmidt zeitlich befristet in die Funktion des hauptamtlichen, geschäftsführenden Vorstands berufen. In seiner Doppelfunktion unterstützte Schmidt den Vorstand und trug gemeinsam mit den Fachgeschäftsführern die Verantwortung in der Geschäftsstelle. Zunächst als Notlösung gedacht, hat sich dieses Konstrukt schnell als sehr sinnvoll erwiesen: Die zahlreichen Termine, beispielsweise im politischen Raum, sind von den ehrenamtlich tätigen Unternehmern im Vorstand zeitlich kaum zu bewältigen. Schmidt repräsentierte daher den Verband als Vertreter des Vorstands auch nach außen.

Die Position eines hauptamtlichen Vorstandsmitglieds wird nun in Form einer neuen Position und Struktur in der Geschäftsführung dauerhaft eingerichtet. Dies bestätigte die Mitgliederversammlung mit einem entsprechenden Votum zur Satzungsänderung.

Vizepräsident Lars Schmidt verlässt daher nun nach 4 Jahren den ehrenamtlichen Vorstand des BSHD – und wird künftig in Doppelfunktion als Generalsekretär des Vorstands und Hauptgeschäftsführer tätig sein.

Weitere Vorstandsmitglieder werden bestätigt

Dr. Klaus Böltz übergab die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Rathke, wird aber weiterhin als Vizepräsident die Sägeindustrie insbesondere im politischen Raum vertreten und sorgt in der Vorstandsspitze zudem für eine entsprechende Kontinuität nach seiner zweijährigen Amtszeit als Präsident.

Sprecher Nadelholz war bislang Philipp Sprockhoff. Sprockhoff ist im Unternehmen EGGER nicht mehr zuständig für den Bereich "Sägewerk" und gibt daher auf eigenen Wunsch das Amt ab. Oliver Mühmel, geschäftsführender Gesellschafter vom Sägewerk van Roje GmbH & Co. KG (Rheinland-Pfalz) und BSHD-Gründungsmitglied, wird nun als Nachfolger insbesondere die Interessen der kleinen und mittelgroßen Nadelholzbetriebe im BSHD vertreten.

Sprecher Laubholz im Vorstand war bislang Steffen Rathke. Als Nachfolger wurde von nun Michael Decker von der Mitgliederversammlung gewählt. Decker ist geschäftsführender Gesellschafter der Holz Decker GmbH (Hessen) und hat bereits Erfahrungen in der Vorstandsarbeit sammeln können.

Neuer Schatzmeister des BSHD ist Dr. Stefan Lang. Er folgt Oliver Mühmel. Lang ist Vorstandsmitglied der Rettenmeier AG. Von der "Ausbildung" her Jurist soll Lang den Vorstand des BSHD mit entsprechendem Know-How bereichern. Zudem steht er für die junge Generation von Unternehmensvertretern in der Sägeindustrie. Ziel des BSHD ist es, möglichst frühzeitig junge Führungspersönlichkeiten an die Verbandsarbeit heran zu führen.

Rainer Buchmann von der Menz Holz GmbH wurde erneut zum Sprecher der Fachgruppe TMT gewählt. Buchmann ist auch Vorsitzender des Gütevereins TMT e.V. Die Menz Holz GmbH produziert u.a. Thermoholz am Standort im hessischen Reulbach.

Fazit und Ausblick

Klaus Böltz zog in seinem Eingangsstatement gegenüber den Mitgliedern ein positives Fazit aus seiner zweijährigen Amtszeit und hob insbesondere die Kampagne HolzProKlima, mit den Würfelübergaben im Europäischen Parlament sowie die Mitwirkung im Deutschen Bundestag zur Waldstrategie 2020 hervor.

Das Schlusswort hatte der neue Präsident des BSHD, Steffen Rathke. Rathke versprach, Schlagzahl und Intensität der Arbeit des BSHD auch künftig fortzusetzen: „Das geschlossene Auftreten der deutschen Nadel- und Laubholzindustrie in einer noch zu findenden, neuen Verbändestruktur ist ein Ziel der zukünftigen Verbandsarbeit.“ Die

Mitgliederversammlung gab dem neuen Vorstand daher die Aufgabe, die bereits angelaufenen Gespräche mit dem VDS fortzuführen. Einen weiteren Schwerpunkt sieht Rathke in einer vertrauensvollen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Waldbesitzer und Sägeindustrie.

Autor:
Holzi am 14. Mai 2012 um 04:51 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4944
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi