LIGNA 2013: Erster Auftritt nach Säge- und Holz-industrie Verbandsfusion



Auf der LIGNA im Mai stellt sich die Deutsche Säge- und Holz -industrie erstmals einem internationalen Publikum in ihrer neuen Verbandsstruktur vor. Ein Ziel ist die Zusammenarbeit mit der Europäischen Organisation der Sägewerke (EOS).

Nach ihrer Fusion Anfang 2013 präsentieren sich der Berliner Bundesverband Säge- und Holzindustrie Deutschland e. V. (BSHD) sowie der Wiesbadener Verband der Säge- und Holzindustrie Deutschland e. V. (VDS) erstmals unter ihrem neuen Verbandsdach mit dem Namen Deutsche Säge- und Holzindustrie – Bundesverband e. V. (DSH) – und zwar auf der LIGNA HANNOVER vom 6. bis 10. Mai 2013. Die DSH vertritt rund 600 Mitgliedsbetriebe aus Deutschland und repräsentiert zirka 80 Prozent der bundesdeutschen Verarbeitungskapazität in der Sägeindustrie. Eines ihrer Ziele ist die Kooperation mit den nationalen Landesverbänden innerhalb der Europäischen Organisation der Sägewerke (EOS) weiter auszubauen. „Die LIGNA als weltweit wichtigster Branchentreffpunkt der Holz verarbeitenden Industrie ist die ideale Plattform um die Interessvertretung unserer Branche auch auf europäischer Ebene wirkungsvoll weiter zu entwickeln“, sagt Lars Schmidt, Generalsekretär der Deutschen Säge und Holzindustrie.

Deutschlands führende Rolle im internationalen Wettbewerb betonen Insbesondere sollen EU-Gesetzesinitiativen schneller und zielgerichteter zugunsten des Standorts Deutschlands mitgestaltet werden, bevor die Vorgaben aus Brüssel sich hierzulande in nationalem Recht niederschlagen. „Deutschland setzt im Bereich der Holzverarbeitung, aber auch der naturnahen Wald - und Forstwirt-schaft, weltweit Maßstäbe und spielt eine führende Rolle im internationalen Wettbewerb“, erklärt DSH-Generalsekretär Schmidt. Dass die Herausforderungen in ganz Europa sehr ähnlich sind, bestätigt auch der Generalsekretär der EOS, Kimmo Järvinen: „Wir begrüßen das Engagement der deutschen Kollegen, denn unsere Ziele sind die gleichen.“ Damit meint Järvinen insbesondere die Sicherung der Rohstoffverfügbarkeit zu marktfähigen Preisen, die Förderung der Holzverwendung sowie die Vermittlung eines positiven Branchenbildes gegenüber der Gesellschaft.

„Holz ist der einzige wirklich erneuerbare Rohstoff mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten als Baustoff, Energieträger und als Basis für Bio-Chemikalien und pharmazeutische Produkte. Hinzu kommt, dass Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern eine reale Lösung zur globalen Erwärmung unseres Planeten durch Treibhausgasemissionen bietet“, erklärt Järvinen und verweist auf die Eigenschaft von Holzprodukten als Kohlenstoffspeicher und Substitut für energieintensive Baustoffe wie Stahl und Beton. Seiner Erfahrung nach erfordert allerdings die Vermittlung dieser positiven Botschaften gegenüber dem europäischen Gesetzgeber und den Märkten mehr Bestrebungen als je zu vor. „Die DSH wird hierfür weitere personelle Ressourcen einbringen“, verspricht Schmidt. Der Informationsaustausch zwischen der internationalen Plattform EOS und dem Bundesverband soll enger verzahnt und verbessert werden. Neben nationalen Belangen stehen künftig auch europäische Themen stärker im Fokus. Regelmäßige Veranstaltungen wie die internationalen Softwood- und Hardwoodkonferenzen bilden dafür die nötigen Arbeitsplattformen. Beim aktuel-en Projekt „Wood Growing Cities“, eine Kampagne zur Förderung der Holzverwendung im Städtebau, ist die DSH ebenfalls beteiligt.

Abwechslungsreiches LIGNA-Programm

Um die Fachmesse für Mitglieder, Fachbesucher und Pressevertreter so vielfältig und informativ wie möglich zu gestalten, hat die DSH auch im Rahmen der dies-jährigen LIGNA wieder unterschiedliche Veranstaltungen und Aktionen organisiert. Dazu zählen unter anderem die Mitgliederversammlung sowie der internationale Branchenabend der Säge- und Holzindustrie, den die DSH gemeinsam mit der EOS und dem VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) ausrichtet. Zudem wird auch in diesem Jahr wieder der Sonderpreis „Massivholz“ im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Die Gute Form“ verliehen. „Mit dem Sonderpreis wollen wir einen Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten und die traditionellen LIGNA-Besucher wie Tischler und Schreiner auf die Vorzüge von Massivholz aufmerksam machen“, erklärt Schmidt. Der DSH-Stand befindet sich in Halle 27. Weitere Informationen und Termine zum DSH-Rahmenprogramm werden rechtzeitg zum Messestart bekannt gegeben und sind auf den Internetseiten der DSH ( www.saegeindustrie.de/qr ) rechtzeitig abrufbar.

Autor:
Holzi am 06. Feb. 2013 um 09:31 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5446
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
6 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi