Natürlich behandeltes Holz: Klimaschützer im Haus



Häufig wird behauptet: Holz atmet. Selbstverständlich kann ein „totes“ Brett , das zu einem Möbel verarbeitet wurde nicht atmen. Gemeint ist vielmehr die Fähigkeit von offenporig behandeltem Holz, Wasser bzw. Wasserdampf aus der Luftfeuchtigkeit seiner Umgebung in den Poren aufzunehmen, dort zu speichern und wieder abzugeben, wenn die Umgebungsluft trockener wird. Eine Behandlung mit Ölen und Wachsen erhält, im Gegensatz zu Lack, die naturgegebene Offenporigkeit des Holzes. Das Holz kann so durch die Zirkulation der Luft deren Feuchtigkeitsgehalt in Räumen regulieren. Vor allem da, wo Holzfußböden, Kleider- oder Wohnzimmerschränke oder Holzregale stehen sorgt Holz für ein gesundes Raumklima.

Die natürliche Oberfläche schützt das Holz auch vor Flecken und Abstumpfung. Möbel mit Öl- oder Wachsoberfläche sind zudem pflegeleicht und lassen sich mit einfachen Mitteln wie Dämpfen, Schleifen und Bügeln reparieren, wenn mal eine Delle oder ein Kratzer aufgetreten sind. Vorteilhaft sind Öle und Wachse auf natürlicher Basis wie Kräuteröle oder Bienenwachs, denn sie schützen nicht nur, sondern verbreiten auch einen angenehmen Duft.

Wer es beim Einrichten seiner Wohnung noch genauer wissen will, kann sich an das ÖkoControl Siegel halten, das von der ÖkoControl Gesellschaft für Qualitätsstandards vergeben wird. Das Siegel wird nur an Möbel verliehen, die einen strengen Schadstofftest bei einem unabhängigen Prüfinstitut bestanden haben und so einen größtmöglichen Ver­braucher­schutz gewährleisten.

Rund 50 Mitgliedshäuser, bei denen es diese geprüften und zertifizierten Möbel zu kaufen gibt, sind bereits im ÖkoControl, einem europäischen Verband ökologischer Einrichtungshäuser organisiert.
Auf der Internetseite des Verbands erhält man außerdem einen ersten Einblick darüber, dass diese Möbel nicht nur gesund sind, sondern auch Design für jeden Geschmack und Anspruch bieten.

Die ÖkoControl organisiert Schadstoff-Produkttests für ökologische Möbel aus Massivholz , Latex und anderen natürlichen Materialien, um den angeschlossenen Mitgliedern des Europäischen Verbands ökologischer Einrichtungshäuser (EVÖE) Sicherheit über die geführten Produkte zu geben. Der EVÖE ist ein Zusammenschluss von derzeit rund 50 ökologischen Inneneinrichtern in Deutschland und Österreich.

Weitere Infos findet man unter www.oekocontrol.com

Autor:
Holzi am 16. Apr. 2009 um 14:37 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2723
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 8 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi