Neue Marktchancen für Holzhandel und Holzindustrie im Ausland



Die Service GmbH des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz e.V.) hat, aufbauend auf dem Know-How des Branchentages, ein Programm zur Export-Förderung für die mittelständische Holz- und Holzwerkstoffindustrie sowie exportwillige Holzhandelsunternehmen auf Wachstumsmärkten im Ausland ins Leben gerufen. Wachstumsmärkte finden sich in Zentralasien, in Fernost, im Nahen Osten, Nordafrika und Osteuropa, aber auch in Südamerika. Wichtiges weiteres Kriterium bei der Auswahl ist dabei, dass die Länder über Finanzmittel verfügen, z.B. aus Rohstoffvorkommen.

Diese Idee wurde schon mit dem Holzabsatzfonds für sogenannte „Secondary Markets“ besprochen. Und eine Kooperation seinerzeit vereinbart. Nun existiert der HAF nicht mehr, wodurch die Idee einen zusätzlichen Impuls bekommen hat. Der Charme einer privatwirtschaftlichen Lösung ist, dass keinerlei Teilnahmebeschränkungen bestehen. Wer bereit ist, die anfallenden Kosten zu tragen, ist in dem Programm willkommen.

Dieses Programm sieht vor, Wachstumsmärkte für deutsches Holz und deutsche Holzprodukte weltweit zu identifizieren und dort „Holzplattformen“ auf bestehenden (Bau)Messen zu organisieren. Und zwar entweder in Verantwortung der GD Holz Service GmbH und/oder mit Partnern. „Holzplattform“ ist die Bezeichnung für die Beteiligung aller deutschen Unternehmen im engsten räumlichen Zusammenhang auf einer Messe, um Synergien im Marketing zu generieren und Kosten sparen zu können.

Vor der eigentlichen Messebeteiligung werden zur Risikominimierung für potenzielle Aussteller zwei weitere Stufen eingeschaltet, nämlich eine Reise zur Informationsgewinnung durch die GmbH. Und darauf aufbauend eine Unternehmerreise zur weiteren Informationsgewinnung. Selbstverständlich werden auch Netzwerkelemente dabei genutzt, wie etwa Kontakte zum Bundeswirtschaftsministerium, zum Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz, Botschaften der Länder und weitere Organisationen, die hier hilfreich sein können.

Nach vorangehender Erkundung in 2009 sind in 2010 zunächst zwei Unternehmerreisen geplant. Eine bereits vom 20. bis zum 22. Januar 2010 zur BUDMA in Poznan (Posen). Die Teilnehmer treffen sich in Berlin. Hier werden zunächst umfassende Informationen zu den Deutsch-Polnischen Wirtschaftsbeziehungen, zum polnischen Markt im Allgemeinen und zum Markt für Holzprodukte im Besonderen gegeben. Die Teilnehmer erhalten eine Marktstudie. Am Tag des Messebesuchs (21.01.) wird außerdem ein Gespräch mit der Messeleitung stattfinden. Ziel ist es zu erkunden, in welchem Umfang deutsche Aussteller auf der BUDMA 2011 ausstellen können. Die Gesamtorganisation wird dann durch die GD Holz Service GmbH übernommen. Die Botschaft Polens in Berlin und das Bundesministerium für Wirtschaft unterstützen dieses Vorhaben durch eigene Beteiligungen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die Annahme von Teilnehmern erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Vom 16.05. bis zum 19.05.2010 findet eine ebensolche Reise nach Tripolis zur Libya Build statt. Libyen ist ein absoluter Wachstumsmarkt. Und die Libya Build kann darüber hinaus als Portal für arabische und nordafrikanische Märkte angesehen werden. Auch hier wird diese Reise von der deutschen Botschaft in Libyen unterstützt. Weitere Programmpunkte werden derzeit zusammengestellt. An der Unternehmerreise nach Tripolis können 10 bis 15 Personen teilnehmen.

Interessenten für beide Reisen können sich unter luers@gd-holz.de an die GD Holz Service GmbH wenden. Für die Reise zur BUDMA müsste das kurzfristig erfolgen, da die Anmeldefrist am 17. Dezember aus organisatorischen Gründen abläuft.

Die GD Holz Service GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Kapital- und leistungsstark widmet sie sich nicht nur der Erschließung neuer bzw. der Pflege bestehender Märkte, sondern bietet darüber hinaus eine Fülle weiterer Dienstleistungen. (lu)

Autor:
Holzi am 04. Dez. 2009 um 09:13 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3180
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi