Normgerechter Schallschutz im Trockenbau gesichert



Der Trockenbau ist wie kaum eine andere Bauweise in der Lage, bau- und raumakustische Anforderungen mit hochwertigen architektonischen Lösungen zu verbinden. Die schallschutztechnischen Eigenschaften der bewährten Trockenbaukonstruktionen sind in der derzeit gültigen DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ geregelt. Dem Bauteilkatalog der DIN 4109 sind für die unterschiedlichen Trockenbau-Konstruktionen Schalldämm-Maße zu entnehmen. Ferner sind auch Rechenwerte für die Flankenschallübertragung angegeben, so dass eine fachgerechte Schallschutzplanung mit Trockenbaukonstruktionen möglich ist.

Im Zuge der anstehenden Novellierung der DIN 4109 drohte nunmehr eine der Trockenbaukonstruktionen aus dem Bauteilkatalog für Leichtbauweisen zu entfallen. Hintergrund war, dass die vor einigen Jahren herstelltechnisch reduzierte Rohdichte der Gipsplatten neue Schallschutzmessungen für den Bauteilkatalog erforderlich machte, deren Finanzierung jedoch ungeklärt war. Somit wäre eine schallschutztechnische Bemessung von Trockenbaukonstruktionen nach DIN-Norm zukünftig nicht mehr möglich und eine Jahrzehnte lang für Akustik und Schallschutz bewährte Bauweise nicht mehr normkonform anwendbar gewesen. Stattdessen wären ausschließlich Systemprodukte mit bauaufsichtlicher Zulassung anwendbar gewesen, was aus Sicht des Gesprächskreises Ausbau negative Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit des Trockenbaus hätte.

Der Gesprächskreis Ausbau hat sich nach Hinweisen aus dem Normenausschuss DIN 4109 unverzüglich für eine Komplettierung des Bauteilkatalogs eingesetzt. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) stellte eine Förderung der notwendigen Schallschutzmessungen unter der Bedingung in Aussicht, dass eine entsprechende Ko-Finanzierung von Seiten der Wirtschaft erfolgt. Durch intensive Gespräche vermochte der Gesprächskreis Ausbau verschiedene Hersteller von Trockenbauprodukten von der Notwendigkeit eines vollständigen Bauteilkatalogs und einer Finanzierung der erforderlichen Schallschutzmessungen zu überzeugen.

Die Schallschutzmessungen haben an der MPA Stuttgart begonnen, so dass die neue DIN 4109 einen vollständigen Bauteilkatalog für den Trockenbau enthalten wird.
Der Gesprächskreis Ausbau hat erreicht, dass auch künftig ein normgerechter Schallschutz mit Trockenbaukonstruktionen möglich ist!

Autor:
Holzi am 19. Apr. 2011 um 08:18 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4345
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
20 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi