Startschuss für den International Design Award 2011



Am 1. Oktober 2010 fällt der Startschuss für die Anmeldungen zum 8. International Design Award 2011. Bis zum 31. Januar 2011 können Studenten der Fachrichtungen Architektur und Design ihre Entwürfe einreichen. Die konzeptionelle Neuausrichtung des größten studentischen Designwettbewerbs vereinfacht die Teilnahme und belohnt Hochschulen, die eine Semesterarbeit ausschreiben und einsenden.

Im Rahmen des International Design Award 2011 werden innenarchitektonische Entwürfe sowie Möbelkonzepte und -systeme gesucht, die den Anforderungen der nächsten Dekade am besten entsprechen. Die Aufgabenstellung bezieht sich auf die drei Bereiche Wohn- und Schlafräume, Kochen und Essen sowie Büroarbeitsplätze. Gesucht werden innovative, multifunktionale und kreative Entwürfe, die sich von klassischen Applikationen abheben. Die Konzepte sollen durch ihr Design, aber auch durch ihre technische Intelligenz das Spannungsfeld der Zukunft im Wohn- und Arbeitsbereich lösen. Anmeldungen zum Wettbewerb sind ab 1. Oktober 2010 auf der offiziellen Website www.internationaldesignaward.com möglich.

Teilnahme, Jury und Preisverleihung

Teilnehmen können Studierende der Fachrichtungen Architektur und Design sowie erstmals auch ganze Seminare oder Gruppen. Die ersten zehn Hochschulen, die Semesterarbeiten ausschreiben und einsenden, bekommen nach Beendigung des Wettbewerbs eine finanzielle Unterstützung von jeweils 500 Euro.

Erstmals erfolgt die Einsendung der Entwürfe beim International Design Award auf elektronischem Weg. „Damit wird der Versand für die Studenten erleichtert und auch kostengünstiger. Wir gehen davon aus, dass diese Weiterentwicklung zu noch zahlreicheren Einsendungen aus aller Welt führen wird“, so Andreas Albig, Bereichsleiter Möbel bei REHAU.

Eine internationale Jury wird am 1. und 2. März 2011 die Einsendungen im Herforder MARTa Museum bewerten und die Preisträger bekannt geben.

Die fünf besten Entwürfe werden mit der Skulptur des International Design Award ausgezeichnet. Zusätzlich erhalten die Studierenden ein Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro. Die Preise werden im Rahmen einer Feier verliehen, die an der Universität bzw. Fachhochschule des jeweiligen Gewinners von den Unternehmen Hettich und REHAU gemeinsam mit der Ausbildungsstätte ausgerichtet wird. „Bisher fand die Preisverleihung regelmäßig auf der Messe Interzum in Köln statt. Mit der Verlagerung in die Länder der jeweiligen Gewinner wird die Internationalität des Wettbewerbs betont“, begründet Wolfgang Steib, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Hettich, die Neuausrichtung. Weiterhin werden die 50 besten Entwürfe mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Autor:
Holzi am 23. Aug. 2010 um 05:18 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3768
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 2 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi