Der Unterschied steckt oft im Inneren



Selbst beim direkten Vergleich zweier Möbelstücke sind die Qualitätsunterschiede optisch oft nicht zu erkennen. Es kommt darauf an, welche Materialien verwendet wurden und wie aufwändig die Verarbeitung ist. Oft steckt der Unterschied im Inneren des Möbels. „Möbelstücke, die ähnlich aussehen, können trotzdem von sehr unterschiedlicher Qualität sein“, weiß Jochen Winning, Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM).

Ob ein Sitzmöbel etwa schnell verschleißt oder dauerhaft komfortabel bleibt, bestimmt der Aufbau der Polsterung. „Gerade die unsichtbaren Faktoren machen zum Teil den Preisunterschied bei Möbeln aus. Daher hilft eine Qualitätsprüfung dem Kunden, den Wert eines Möbelstücks richtig einzuschätzen“, sagt Jochen Winning. Diese Prüfung übernimmt die DGM für die Kunden. Sie vergibt das RAL-Gütezeichen „Goldenes M“ nur an die Möbelstücke, die in Labortests ihre Stabilität, ihre Verarbeitungsqualität, ihre Funktionsfähigkeit und ihre Sicherheit unter Beweis gestellt haben. Außerdem muss der Hersteller nachweisen, dass die Produktion seiner Möbel auf einem gleich bleibend hohen Qualitätsniveau abläuft. Alle DGM-Möbel werden von neutralen Prüfinstituten und Sachverständigen auf Herz und Nieren getestet.

Mit ruhigem Gewissen einrichten – dank Möbeln mit dem „Goldenen M“

Der Mensch verbringt einen Großteil seines Lebens mit Möbeln. Und damit dieser Kontakt nicht eines Tages zu gesundheitlichen Problemen führt, werden die Möbel von der DGM ebenfalls auf ihren Schadstoffgehalt und belästigende Gerüche geprüft. Mit den umfangreichen Tests wird sichergestellt, dass der Kunde guten Gewissens seine eigenen vier Wände einrichten und sich und der gesamten Familie ein Stück dauerhafte Lebensqualität ins Haus holen kann. Das ‚Goldene M’ ist das einzige in Deutschland offiziell anerkannte Gütezeichen für Möbel und gilt europaweit als strenger Nachweis für Möbelqualität und Möbelsicherheit. „Die Anforderungen im Bereich Umwelt und Gesundheit werden in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt regelmäßig auf den neusten Stand gebracht“, weiß Winning.

Die in der DGM zusammengeschlossenen mehr als 105 Möbelhersteller und Zulieferbetriebe aus dem In- und Ausland haben sich freiwillig dazu verpflichtet, die Anforderungen der DGM im Qualitätssystem des RAL einzuhalten. Diese Anforderungen beziehen sich nicht nur auf Langlebigkeit und einwandfreie Funktion, sondern schließen auch die Sicherheit des Verbrauchers, seine Gesundheit und die Umweltverträglichkeit der Produktion mit ein. Jeder einzelne Faktor wird von unabhängigen Prüfinstituten eingehend getestet.

Autor:
Holzi am 19. Apr. 2010 um 04:30 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3511
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
6 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi