Waldnaturschutz und Biodiversität setzt auf Fakten und Kooperation



Im dichtbesiedelten Deutschland ist der Wald ein wichtiges Refugium für seltene Tier- und Pflanzenarten. Gleichzeitig liefert er der Gesellschaft den erneuerbaren Rohstoff Holz , schafft Einkommen und Arbeitsplätze, sauberes Trinkwasser, reguliert das Klima, schützt vor Lärm und Erosion und lädt zur Erholung ein. "Wir wollen mit der Veranstaltung der Waldstrategie 2020 den Dialog mit und zwischen den Akteuren aus Forstwirtschaft, Naturschutz, Holzwirtschaft, Wissenschaft und Politik fördern, das Erreichte bewerten, Lösungen aufzeigen und Handlungserfordernisse analysieren," so Bleser anlässlich der Eröffnung der zweitägigen Veranstaltung in Berlin.

Die jüngsten Ergebnisse der Bundeswaldinventur bestätigen den verantwortungsvollen Umgang von Waldbesitzern und Förstern mit dem Wald. "Gerade in letzten beiden Jahrzehnten hat die Forstwirtschaft die Belange des Naturschutzes so stark berücksichtigt, wie nie zuvor", erklärte Bleser. Der Themenkreis Wald, Forstwirtschaft und Waldnaturschutz sei komplex. Mögliche Konflikte erforderten von den Beteiligten daher nicht nur ein hohes Maß an Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein. "Es geht dabei auch um Vertrauen, Verständnis und die Bereitschaft, Probleme miteinander zu lösen", so Bleser in seinem Grußwort. Mit Blick auf die internationalen Prozesse erinnerte Bleser daran, dass eine nachhaltige Entwicklung die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit auf ausgewogene Weise integrieren müsse. "Die Waldstrategie 2020 der Bundesregierung hat diese Sichtweise verinnerlicht", so Bleser "Sie beschränkt sich nicht nur auf einen Aspekt, sondern fokussiert auf den Wald als Ganzes: Als Lebens-, Natur-, Wirtschafts-, und Erholungsraum und in seiner wichtigen Rolle im Klimawandel."

Die Veranstaltung "Waldstrategie 2020 – Dialogforum Waldnaturschutz und Biodiversität" ist Teil einer Veranstaltungsreihe im Rahmen der "Allianz für den Wald". Mit ihr wird auf Initiative von Bundesminister Christian Schmidt ein Maßnahmenbündel für die kommenden Jahre vorbereitet, das auf die forstpolitisch prioritären Felder der Waldstrategie 2020 fokussiert.

Autor:
Holzi am 02. Jul. 2015 um 08:29 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22640
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 9 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi