Wissenschaftler bewahren hölzerne Kulturgüter



Holz - nicht nur Baustoff und Brennmaterial, sondern auch Träger von Kunst und Kultur . Welche Gefahren drohen Kunstgegenständen aus Holz? Wie lassen sich alte hölzerne Bauwerke vor dem Verfall retten? Darüber diskutieren vom 7.-10. Oktober 2009 mehr als 100 Wissenschaftler aus 29 Ländern auf einer internationalen Konferenz am Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI) in Hamburg.
Das historische Holzdach einer tschechischen Burg aus dem 14. Jahrhundert soll vor dem Verfall gerettet werden. Der hölzerne Untergrund eines Gemäldes aus der Frührenaissance in Florenz zeigt Deformationen, weil das alte Holz arbeitet. Was kann getan werden? Spannende Fragen, auf die die Forscher nach Antworten suchen und zum Teil auch schon geben können.

Das Methodenspektrum der Holzforscher ist vielfältig. Es reicht von molekularbiologischen Analyseverfahren über die Anwendung von Röntgen-Tomographie bis zu neuen mikroskopischen Techniken. Einen breiten Raum nimmt auf der Tagung die Erörterung zerstörungsfreier Methoden ein. Niemandem ist schließlich damit gedient, wenn ein Holzobjekt bei einer notwendigen Untersuchung durch die Untersuchung selbst zu Schaden kommt.

Organisiert hat die Tagung Dr. Uwe Noldt, Spezialist für holzzerstörende Insekten am Hamburger Standort des vTI. Er freut sich, neben zahlreichen Gästen aus Europa auch Experten aus Ägypten, Japan und Neuseeland begrüßen zu können. "Überall auf der Welt ist Holz ein wichtiger Werkstoff für alte Bauwerke und Kulturgegenstände", sagt Noldt. "Deshalb sind wir auch eine weltweit vernetzte Gemeinde von Spezialisten, die sich mit deren Konservierung und Bewahrung befassen." Das diesjährige Treffen findet im Rahmen eines so genannten COST-Projekts statt, das von der Europäischen Union finanziert wird mit dem Ziel, Wissenschaftler aus europäischen Ländern die Möglichkeit zum Austausch und zur Zusammenarbeit zu geben.

Autor:
Holzi am 05. Okt. 2009 um 13:18 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/3044
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
8 + 11 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi