Zufriedene Aussteller und Besucher zur Halbzeit der interzum



Positive Stimmung zur Halbzeit der internationalen Leitmesse der Möbelzulieferindustrie und des Innenausbaues interzum: Aussteller und Besucher ziehen nach den ersten beiden Tagen auf der Weltmesse eine positive Halbzeitbilanz. "Die ersten beiden Tage der interzum 2009 waren geprägt von vielen Besuchern aus der ganzen Welt und wertvollen Gesprächen über die Produktneuheiten", so Hubert Schwarz, Geschäftsführer Blum GmbH Deutschland. "Die Innovationskraft der interzum Aussteller lässt keinen Raum für die Krise - das zeigt der hervorragende Zuspruch der Besucher", so das Resümee der ersten Tage durch Gerald Böse, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Link: Impressionen Interzum

Viele Aussteller betonten die hohe Qualität der Besucher. Insgesamt zeichnet sich zur Halbzeit schon ab, dass die Veranstaltung bei den nationalen und internationalen Besuchern viel Zuspruch findet. "Gestern der Tag ist für uns schon sehr gut gelaufen. Heute konnten wir noch etwas zulegen, besonders in Punkto ausländischen Besucher. Deshalb bin ich sehr optimistisch, dass wir am Ende ein sehr gutes Ergebnis erreichen werden", so Udo Traeger, Geschäftsbereichleiter Wohnen, Einrichten & Textil der Koelnmesse.

Die Besucher erleben auf der interzum wieder visionäre Technologien und innovatives Design für Beschläge und Oberflächen, Holzwerkstoffe und Furniere, Leder, Polster und Polstermaschinen.

Die Trends in Kürze

Die interzum gibt auch in diesem Jahr der Branche wieder einen Überblick über die Globalen Trends:
- Die Leichtbauplatte kommt. Verbindungen und Befestigungssysteme sind marktreif, so dass nun eine deutliche Zunahme der leichten Wabenplatte bzw. den daraus entstehenden Möbeln erwartet wird. Leitbaumöbel sind stabil, ressourcenschonend und eben leicht zu transportieren. Hinzu kommt, dass sie durch ihre dicke Optik voll im Trend liegt.
- Immer mehr Materialien sind bedruckbar. Ob nun die Holzwerkstoffplatte, Mineralstoffplatte oder Glasflächen: Den Spezialisten gelingen Druckverfahren, die auch in kleinster Menge aufgelegt werden können. Der Trend zur Individualisierung in unseren Gesellschaften verstärkt das Bedürfnis nach Vielfalt. Es wird individuelle Schrankflächen mit Lieblingsmotiv oder Wandverkleidungen mit Firmenlogo geben.
- Ganz allgemein wird in allen Zuliefererbereichen der Möbelindustrie auf die Themen Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit geachtet. Die an Ökologie interessierte Zielgruppe wächst. Dazu passt der Einzug der energiesparenden LED Leuchte im Innenausbau und Möbelbereich.
- Die Aussteller der interzum zeigen Visionen für die Möbel von morgen und übermorgen. Elektromotoren sind dabei ein wichtiges Element. Ob nun als Auszugmotor im Schubladenreich oder im Beschlagmotor des verstellbaren Polstermöbels, alle Entwicklungen versprechen mehr Bequemlichkeit und Komfort für den Endkunden.

Impressionen von der interzum 2009 finden Sie unter www.interzum.de und www.innovation-of-interior.de.

Autor:
Holzi am 16. Mai 2009 um 06:34 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2776
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
9 + 3 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi