Zukunftspreis der Stadt Bregenz für LifeCycle Tower



Ausgezeichnet: Für das erste baureife Konzept eines Holz -Hybrid-Hochhauses mit bis zu 30 Stockwerken hat das Vorarlberger Unternehmen Cree GmbH den renommierten Bregenzer Zukunftspreis 2010/2011 in der Kategorie Umwelt, Energie, Natur erhalten. “Unsere Zukunft liegt in unseren Händen - gestalten wir sie!”, unter diesem Motto prämiert die österreichische Landeshauptstadt alle zwei Jahre innovative Projekte und Unternehmen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung und zukunftsfähige Lebensmodelle engagieren.

Bei dem neuartigen modularen Hochbaukonzept handelt es sich um den in zweijähriger Forschungsarbeit entstandenen LifeCycle Tower. Initiator ist die in Vorarlberg ansässige Rhomberg Gruppe, die 2010 für die Realisierung des Hybrid-Hochhauses das Unternehmen Cree gegründet hat.

Das holzbasierte Bausystem für Gebäude mit Dimensionen bis zu 100 m - oder bis zu 30 Stockwerken - überzeugte die Jury vor allem mit drei wesentlichen Eigenschaften: die industrielle Vorfertigung, die Ausrichtung auf vielgeschossige Gebäude und die primäre Verwendung des nachwachsenden Baustoffes Holz.

Das marktreife Produkt vereint zahlreiche Vorteile: eine um bis zu 90 % gegenüber herkömmlicher Bauweise reduzierte CO2-Bilanz, eine Halbierung der Bauzeit, Sicherheit hinsichtlich Kosten und Qualität, ein um die Hälfte reduzierter “ökologischer Rucksack”, hohe Energieeffizienz, niedrige Betriebskosten und auch die Chance auf eine erhöhte regionale Wertschöpfung durch den Baustoff Holz. Zudem zeichnet sich das bis ins Detail durchdachte Holz-Hybrid-Bausystem durch Vielseitigkeit aus. Flexible Nutzung als Bürogebäude, Hotel oder Wohnhaus, einfache Umnutzung während der ganzen Lebensdauer, nahezu 100%ige Recyclingfähigkeit, je nach Standortbedingungen im Passiv- oder Plusenergiestandard: der LifeCycle Tower ist bereits heute die zukunftsweisende Lösung für die Stadt von morgen.

Mit dem Leitgedanken “The Natural Change in Urban Architecture” entwickelt CREE, die neu gegründete Tochter der Rhomberg Gruppe, Konzepte für eine nachhaltige Bauweise für die Architektur der Zukunft.

Der Fokus liegt auf dem nachwachsenden Baumaterial Holz, mit dem ein CO2-neutrales Holz-Beton-Hybridhaus entstehen soll.

Autor:
Holzi am 10. Mär. 2011 um 13:41 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4255
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
8 + 4 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi