Zum Loungen und Wohlfühlen



Immer mehr Deutsche entdecken nach Informationen des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM) das Thema „Outdoor“ als zusätzlichen Wohnraum. Garten, Balkon und Terrasse erleben eine regelrechte Aufwertung. Vorbei sind die Zeiten als der Balkon nur als Abstellraum für den Kasten Wasser genutzt wurde. Heute wird selbst der kleinste Platz unter freiem Himmel bewusst gestaltet und als „Wellness-Oase“ umfunktioniert. Mit einer solchen Aufwertung sind auch immer Investitionen verbunden. Die Deutschen geben Jahr für Jahr mehr für die Gestaltung ihres Balkons oder ihrer Terrasse aus. So haben sich die Ausgaben für Gartenmöbel in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt und liegen aktuell bei durchschnittlich 15 Euro pro Kopf.

Die Formensprache der Gartenmöbel in der nun beginnenden Saison 2009 gleicht sich grundsätzlich immer mehr der Formensprache der Wohnmöbel im Innenbereich an. Damit werden sich die beiden einst gegensätzlichen Möbelsorten immer ähnlicher. Diese Entwicklung zeigt deutlich die Nachfrage nach hoher Qualität auch im Außenbereich. „Gartenmöbel sollen höchst ästhetisch, ergonomisch gut und komfortabel sein“, sagt VDM-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas. In der Statistik zeigt sich diese Nachfragequalität darin, dass Gartenmöbel im gehobenen Preisbereich boomen. Großformatige Gartenpolstermöbelgruppen, die zum Chillen oder Loungen einladen, große bequeme Liegen, die fast bettartig sind, oder der wasserfeste und transportable „Sitzsack“ sind aktuelle Beispiele für die kommende Saison.

Als Material wird in diesem Sommer gern Kunststoffflechtwerk gekauft, welches äußerst robust und witterungsbeständig ist und sich in manchen Fällen sogar selbst reinigt, weil seine Oberfläche im Nanobereich so pfiffig ist, dass erst gar kein Schmutz an ihr haftet. Als Farbe sind hier Naturtöne sehr stark gefragt, von hellem Beige über Braun bis hin zu Anthrazit. Die oft leichte Gestaltung der Möbel, die an Wintergarten und Urlaub erinnert, hält in der kommenden Saison auch Einzug ins Wohn- und Esszimmer. So ist es sicherlich leichter, das schöne sommerliche Gefühl über den nächsten Winter zu retten. Neben Flechtwerk sind auch für Sofas und Sessel Metallgestelle mit netzartigem Bezugsstoff en vogue. Sie sind atmungsaktiv, leicht zu reinigen und durch ihre transluzente - also lichtdurchlässige - Erscheinung bestechend leicht. Außerdem ermöglichen sie einen sinnlichen Umgang mit Licht und Schatten.

Ein weiterer wichtiger Trend im Gartenmöbelbereich hängt mit dem Wunsch vieler Verbraucher nach einem naturverbundenen Lebensstil zusammen. So werden in diesem Frühling im Fachhandel vermehrt Holzmöbel gezeigt. Holz ist der Menschheit seit Jahrtausenden als multifunktionaler Werkstoff bekannt. Holz ist immer „echt“, besticht durch seine Individualität in der Oberfläche und „arbeitet“. Weil es „arbeitet“, verändert es unter anderem seine Oberflächenstruktur und dadurch sichtbar seine Farbgebung. So entstehen bei Eichen-, Lärchen- oder Teakholzmöbeln oft schon innerhalb einer Saison reizvolle Veränderungen, die schön und eben ganz natürlich sind. Hinzu kommt, dass Holz als nachwachsender Rohstoff voll zum Thema Nachhaltigkeit passt. Für viele Verbraucher ist dieser Materialvorteil das beste Argument.

Autor:
Holzi am 18. Mär. 2009 um 08:46 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/2650
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
9 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi