„Berufe-mit-Profil“: Kampagne der Holz- und Möbelindustrie startet auf der didacta



Eine solide Ausbildung ist der beste Start ins Leben. „Mach was Solides. Mit Holz !“ ist deshalb das Motto, unter dem die deutsche Holz und Kunststoffe verarbeitende Industrie junge Leute auf die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten und die guten Zukunftschancen in diesem Wirtschaftszeig aufmerksam macht. Start der Ausbildungskampagne „Berufe-mit-Profil“ ist die weltweit größte Bildungsmesse didacta vom 19.-23. Februar in Köln. In Halle 9 am Stand B 048 können sich Lehrer, Schüler und andere Interessierte über die Berufsausbildung in der Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie informieren.

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff mit großem Zukunftspotential für die Wirtschaft. „Die Holzindustrie ist eine hoch moderne Branche, die in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird und jungen Menschen eine sehr gute berufliche Perspektive bietet“, erklärt der Präsident des Hauptverbandes der deutschen Holz- und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (HDH) Johannes Schwörer.

Viele Alltagsgegenstände bestehen aus Holz, beispielsweise Möbel, Musikinstrumente, Fenster und Türen aber auch ganze Fertighäuser. Die Holzverarbeitung zählt in einigen Regionen Deutschlands zu den wichtigsten Industriezweigen. Trotzdem gibt es in vielen Schulen kein aktuelles Arbeitsmaterial zum Thema Holz und zu den zahlreichen attraktiven Berufen rund um das Naturmaterial. Deshalb hat der HDH in Zusammenarbeit mit der Bildungsagentur Care-line eine Broschüre speziell für den Schulunterricht entwickelt.

Diese Schulbroschüre ist Bestandteil der Ausbildungskampagne „Berufe-mit-Profil“, die kommende Woche auf der größten deutschen Bildungsmesse didacta offiziell startet. Neben der Broschüre können Besucher am HDH-Messestand noch weiteres Infomaterial erhalten. Flyer mit provokanten Slogans wie beispielsweise „Du Vermöbelst Sie Alle!“ werden sicherlich nicht nur für Aufmerksamkeit, sondern auch für Heiterkeit sorgen.

Unter der Adresse berufe-mit-profil.de werden im Internet die verschiedenen Branchen der Holz und Kunststoffe verarbeitende Industrie und ihre Produkte gezeigt: Für Möbel, Fertighäuser, Holzpackmittel, Caravan, Polstermöbel und Küchen wurde jeweils ein Film produziert, in dem Auszubildende einen Einblick in Ihre Betriebe geben. Daneben können sich die Schüler auf den Kampagnenseiten darüber informieren, wie ihre Ausbildung ablaufen kann und welche weiteren Karriereschritte sie danach machen können.

Das Kernstück der Kampagne bildet eine Ausbildungsbörse, in der die jungen Leute unkompliziert nach freien Azubi-Plätzen in über 60 verschiedenen Ausbildungsberufen der Holzindustrie suchen können. Derzeit bieten hier deutschlandweit rund 170 Betriebe freie Ausbildungsplätze an. Neben einer kurzen Beschreibung des Berufsbildes finden sich hier die Anforderungen, mögliche Weiterbildungen und auch der Verdienst während der Ausbildung. Vor allem aber der direkte Kontakt zu den Ansprechpartnern in den Betrieben, bei denen sich interessierte Jugendliche sofort bewerben können.

Mehr Infos unter www.berufe-mit-profil.de

Autor:
Holzi am 18. Feb. 2013 um 06:06 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/5466
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 1 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi