Berufschancen für Förster werden immer besser



Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) weisen im Geschäftsjahr 2013 für ihren Forstwirtschaftsbetrieb einen operativen Jahresüberschuss in Höhe von 14,5 Millionen EURO aus (Vorjahr: 18,9 Mio. EURO).

„Wir freuen uns über ein gutes Ergebnis, auch wenn es etwas niedriger ausgefallen ist als im Vorjahr“, äußert sich Dr. Klaus Merker, Präsident der NLF, zufrieden über das abgelaufene Geschäftsjahr 2013. Der Rückgang um ca. 4 Mio. EURO erklärt sich insbesondere aus dem etwas gesunkenen Holzpreis und leicht angestiegenen Holzerntekosten.

Wie in den Vorjahren haben die Landesforsten 1,7 Millionen Kubikmeter Holz geerntet und damit den nachhaltigen Hiebsatz ausgeschöpft. Die Nachfrage nach Holz ist weiterhin groß. Dennoch hat sich auch der Holzvorrat im Landeswald erhöht, weil Teilflächen mit Blick auf besondere Naturschutzziele nicht oder nur beschränkt genutzt werden. Einen besonderen Stellenwert nehmen für die Landesforsten hierbei die FFH-Gebiete der europäischen Natura2000-Schutzgebietskulisse ein. Erschwerend wirkte in 2013 der ungewöhnlich lange Winter mit wiederholten Auftauphasen sowie hohe Regenmengen im Sommer. Dies führte teilweise zu schwierigen Witterungsbedingungen bei der Holzbereitstellung.

Neben dem operativen Geschäft gestalten die Landesforsten derzeit ihren „eigenen demografischen Wandel“ mit zunehmenden Einstellungen. Neben den guten betrieblichen Ergebnissen bedeuten 19 junge Försterinnen und Förster, 8 Büroangestellte, 13 Forstwirte und 30 Auszubildende einen neuen Spitzenwert an Einstellungen. „Für Menschen, die gerne im Wald und mit der Natur arbeiten, steigen die Berufschancen in den nächsten Jahren sehr stark an. Mit den altersbedingt ausscheidenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verlieren wir zwar viel Erfahrung, allerdings bringen die jungen Menschen viele, neue Ideen und sind eine große Bereicherung für unser Unternehmen“, so Merker. Auch das Auftragsvolumen der Landesforsten an forstliche Lohnunternehmer und andere Dienstleister erreichte 2013 mit 35,9 Millionen EURO einen Spitzenwert. Im ländlichen Raum sind die Landesforsten damit weiterhin ein wichtiger Arbeitgeber.

Im Auftrag für das Land Niedersachsen waren die Landesforsten vor allem im Naturschutz-, Erholungs- und Umweltbildungsbereich tätig. Als das Highlight des vergangenen Jahres bezeichnet Merker den Bau des neuen Wildparkhauses im Herzen des Sollings. Das moderne Holzgebäude wurde als neuer Eingang zum Wildpark Neuhaus eröffnet. Zukünftig steht es als Besucherzentrum ganzjährig allen Besuchern des Sollings offen. Die Bündelung der Kooperationspartner wie dem Naturpark und dem Tourismusverband und einer ausgebauten Gastronomie unter einem Dach bringt für den Solling als „Waldgebiet des Jahres 2013“ viele Vorteile. Die NLF konnte damit ihr Angebot in den 10 Waldpädagogik- und 7 Walderlebniszentren noch einmal ganz wesentlich verbessern.

Zur NLF zählen auch die NLF-Services-GmbH und die Stiftung Zukunft Wald. Beide Töchter schauen ebenso auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die NLF-Services GmbH, in der die gewerblichen Dienstleistungen der Landesforsten gebündelt sind, konnte ihr gutes Ergebnis aus dem Vorjahr wiederholen. Der an die NLF abgeführte Gewinn in Höhe von 670.000 € hat mit 5% zum guten Ergebnis der NLF beigetragen. Die Landesforsten-Stiftung Zukunft Wald hat das Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel“ wegen der großen Resonanz in den niedersächsischen Schulen stark ausgeweitet. Mittlerweile haben in nur drei Jahren über 40 Schulen mit 30.000 Kindern bereits 30 Schulwälder angelegt und dort junge Bäume gepflanzt.

Autor:
Holzi am 26. Jun. 2014 um 08:02 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/22142
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
10 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi