Bundessiegerin des Wettbewerbes „Die Gute Form 2011“ gekürt



Claudia Körschgen mit ihrem „Objekt zur Geigenaufbewahrung“: Die Siegerin des Wettbewerbes „Die Gute Form 2011“Der Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland hat am vergangenen Freitag in Hannover die Sieger des Bundesgestaltungswettbewerbs „Die Gute Form 2011“ bekannt gegeben. Das schönste und überzeugendste Gesellenstück wurde von Claudia Körschgen aus Nordrhein-Westfalen gestaltet. Mit ihrem „Objekt zur Geigenaufbewahrung“ aus Bambus hat sie den Bundesentscheid „Die Gute Form 2011“ im Tischler- und Schreinerhandwerk für sich entschieden.

In der Jury-Begründung heißt es: „Die Form des Instrumentes wird stark abstrahiert zum gestalterischen Element. Die Jury bescheinigt dieser Arbeit ein besonderes Feingefühl für Form und Ästhetik, insbesondere auch in der Ausbildung der Details. Hier wird ein Aufbewahrungsmöbel zur Schmuckschatulle, die der Wertschätzung für das Instrument Ausdruck verleiht. Eine herausragende Komposition!“ Die Erstplatzierte erhielt ein Preisgeld von 1.500 Euro. Ihr Handwerk hat die Jung-Gesellin in der MANUFACT Tischlerei GmbH in Köln gelernt.

Tim Trella, Gewinner des zweiten Platzes, mit seinem Stück „Pappschachteln harzgetränkt gestapelt“.Zweiter Sieger wurde Tim Trella aus Nordrhein-Westfalen. Für seine „Pappschachteln harzgetränkt gestapelt“ aus HPL Vollkern erhielt er ein Preisgeld von 1.000 Euro. Über 500 Euro und den dritten Platz freute sich Johanna Uhland aus Sachsen für ihr Stück „Sitzbank“. Tim Trella wurde in der Reichenberg-Weiss oHG in Neukirchen-Vluyn ausgebildet. Johanna Uhland ist in den Deutschen Werkstätten Hellerau GmbH in Dresden in die Lehre gegangen.

Zwei Sonderpreise wurden in diesem Jahr erstmals vergeben: Zusammen mit dem Bundesverband der Holz- und Sägeindustrie Deutschland (BSHD) wurde das beste Massivholzstück mit einem Preisgeld von 500 Euro geehrt. Nils Loos aus Baden- Württemberg überzeugte die Jury mit seinem Schreibtisch aus Kirschbaum/Linoleum. Den zweiten Sonderpreis „Beschlag“, gesponsert vom Mitausrichter OPO Oeschger, erhielt die drittplatzierte Johanna Uhlmann, die sich nun zusätzlich über eine Reise für zwei Personen zur Möbelmesse nach Mailand freuen darf. Zwei Belobigungen sprach die Jury aus: Für Sarah Engel, die mit ihrem „Aufbewahrungs- und Spielturm“ beeindruckte und für Nils Loos, dessen Schreibtisch bereits den Massivholzpreis erhalten hatte.

Johanna Uhland auf ihrer „Sitzbank“: Die Gewinnerin des 3. Platzes.Insgesamt traten 24 Jung-Gesellen, davon 8 Gesellinnen und 16 Gesellen, im Bundesentscheid „Die Gute Form 2011“ an. Auf Ebene der Bundesländer waren ihre Gesellenstücke bereits preisgekrönt worden. Der Bundesverband präsentierte diese formschönen Möbel auf der „Handwerk, Holz & mehr“ auf seinem Messe-Stand. Die Auswahlkriterien, nach denen die Jurymitglieder die Bundessieger ermittelten, waren: Ein zeitgemäßer Entwurf, eine eigenständige Idee, gutes Design sowie eine funktions- und materialgerechte Konstruktion. Zur Jury gehörten Wendelin Becherer, Vorsitzender des Bundesausschusses Öffentlichkeitsarbeit und Gestaltung des Bundesverbandes Tischler Schreiner Deutschland, Hans Christoph Bittner, Formgebungsberater (Tischler NRW), Prof. Harald W. Gräßer von der Hochschule Ostwestfalen Lippe (Lehrgebiet „Lichtgestaltung, Lichtarchitektur und RaumLICHTFarbe“), Margarete Kolb, Innenarchitektin und Vizepräsidentin des Bundes Deutscher Innenarchitekten sowie Johannes Niestrath, Redakteur der Fachzeitschrift dds. (Die Jurybegründungen können unter www.tischler-schreiner.de nachgelesen werden.)

Zusätzlich zum Preisgeld erhielten die drei Erstplatzierten je eine Handmaschine, die das Unternehmen Festool gesponsert hatte. Geschäftsführer Dr. Sebastian Reschke gratuliert den Siegerinnen und Siegern persönlich. Zudem spendierte Festool allen 24 Teilnehmern ein Werkzeug-Set. Von der Fachzeitschrift dds kam ein Gratis-Jahres-Abonnement obendrauf.

Zum Abschluss des Preis-Reigens wurde der von der Signal IDUNA gesponserte Publikumspreis vergeben. Ronald Schaub aus Thüringen (ausgebildet in der Tischlerei Hans Schaub in Zeulenroda-Triebes) bekam für seine CD-Turbine aus Kirschbaum/ Nussbaum/DD-Lack den beliebten Preis und durfte sich über einen Scheck über 250 Euro freuen.

Die Siegerehrung „Die Gute Form 2011“ wurde vom Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland (TSD) auf der „Handwerk, Holz & mehr“ ausgerichtet. Die auf das Handwerk fokussierte Messe ist Teil der internationalen Forst- und Holzwirtschaftsmesse LIGNA in Hannover und fand vom 30.05. bis 03.06.2011 statt.

Autor:
Holzi am 07. Jun. 2011 um 04:27 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4439
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
12 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi